Sonntag, 29. Mai 2016

Unter dem schützenden Blätterdach ...



Zu putzig wirkte es, wie dieser Spatz sich wohl unser Mini-Walnussbäumchen als schützendes Blätterdach und Aussichtspunkt auserkoren hat.

Der kleine Baum hatte die Pflanzaktion im November letzten Jahres wohl überlebt, jedoch ließ er zunächst einmal Federn Zweige. Die werden sicherlich bald wachsen, wie das gesamte Bäumchen größer werden wird. Der kleine Spatz hat sich seinen Platz schon einmal gesichert und hier will ihm sogar ein weiterer SEINEN Platz streitig machen. :-)


Wollen wir doch mal sehen, wer hier der Erste war!!!


Dieser Platz ist mir schon mal sicher . . .



Und jetzt nichts wie weg ....
Immer wieder allerliebst, die braune Rückenzeichnung. :-)



Stare und Grünfink sind etwas scheuer - da heißt es für die Fotografin, sich noch mehr hinter dem Fenster zu verstecken ...

Nach dem Rasenmähen im Vorgarten, der nur aus einer Wiesen-Rasenfläche besteht, fallen hier allerlei leckere Samen an.


Doch nicht nur Spatzen, Stare und Grünfinken schlagen sich hier den Bauch voll ... kürzlich - noch vor dem Mähen - staunte ich nicht schlecht über eine Bachstelze, die sich an eben dieser Stelle verköstigte. Selbst Bluthänflinge waren im Vorgarten schon zu Gast, eine Spezies, die ich bis dahin gar nicht kannte!




Kommentare:

  1. Mit dem Fotografieren von Vögeln hatte ich bislang nicht wirklich Glück. Es ist aber schön zu sehen, wie viele bei Dir unterwegs sind. Ein buntes Treiben!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist im jetzigen Garten allerdings auch schwierig, liebe Kathrin. Schon aufgrund der bodenhohen Fenster. Die Vögel kriegen alles mit, da muß man sich nach Indianermanier hinter dem Fenster heranschleichen und selbst dann merken manche auf und fliegen weg ;-)

      Lieben Gruß
      Sara

      Löschen
  2. Lieeb sara,
    Du hast eine schöne Vielfalt an gefiederten Freunden bei Dir! aber es stimmt, manche lassen sich nur durch die Fenster fotografieren, sie sind ansonsten ganz schnell weg ;O)
    Danke für die schönen Bilder! Man könnte ihnen doch ewig zuschauen , oder?
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wohl wahr, liebe Claudia. An der Terrasse funktioniert es ein wenig besser, da ich sie mit dem Fotoapparat da näher heranholen kann.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    diesen kleinen gefiederten Freunde könnte ich immer zuschauen. Nur fürs fotografieren sind sie meistens zu flink. Schön,dass dir solch feine Bilder gelungen sind.
    Hab noch eine schöne Woche,alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Manuela :-) Am liebsten hätte ich ein Teleobjektiv, würde es aber zu wenig nutzen, da es auch schwer ist und ich kaum Lust hätte, das immer mitzuschleppen. So muß ich mich mit teilweisen Fensterblicken und meinen Möglichkeiten begnügen.

      Viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥