Mittwoch, 29. Juni 2016

Meine Traum-Hortensien . . .



Diesen Traum von einer  Schirm- oder Samt-Hortensie habe ich in unserem Schulgarten am Wochenende gesehen.  Diese steht schon lange auf meiner Wishlist! Ich besaß sie in einem früheren Garten einst, konnte sie jedoch nicht mitnehmen. Man nennt sie auch Raue Hortensie. Und hier zitiere ich einmal aus Wikipedia: 

Die Raue Hortensie ist eine hinsichtlich Habitus, Blattgröße, Blattform und Behaarung sehr variable Art. Sie bildet 1 bis 4 selten bis 10 Meter hohe, spärlich verzweigte Sträucher oder kleine Bäume mit stielrunden oder leicht vierkantigen, dicht gelb- oder grauweiß behaarten Zweigen. Die Rinde ist braun. 

Woran schon zu erkennen ist, wie leicht man da ein anderes Exemplar erwischen kann, als gewünscht, wie mir anfangs in diesem Garten passiert! Denn es muß unbedingt die oben abgebildete sehr samtige, ganz großblumige Samthortensie sein, die ziemlich hoch wird, fast wie ein Baum und hier unter Hortensien-Sonderformen abgebildet ist.





An einem Wohnhaus sah ich noch diese schöne große Eichblatt-Hortensie. Auch diese Hortensie besaß ich in einem meiner früheren Gärten.Die Rispen werden wirklich SEHR groß - ist also nichts für einen kleinen Garten.



Auch dem Botanischen Garten statteten wir einmal wieder einen  Besuch ab - dort habe ich u.a. die 'Grandiflora' aufgenommen - sie hat auch sehr große Blütenköpfe.


Eine weitere  Hortensie aus dem Botanischen Garten ...



Nur mit meinen Hortensien ist es in diesem Jahr nicht weit her. Ich sehe nur ganz wenige Blütenstände - oder kommt das erst noch? In anderen Jahren war um diese Zeit doch schon weitaus mehr zu sehen!

Wie  kann das sein, wenn in der Nähe, nur wenige Kilometer weiter im Botanischen oder Schulgarten die Hortensien bereits schön blühen, ebenso in der Gärtnerei, die im Freiland Stehenden??  Und auch in anderen Gärten habe ich die Hortensien ja schon voll blühen sehen!




Hortensien ... eine endlose Geschichte ... die Hydrangea paniculata Grandiflora war mir seinerzeit leider über den Winter eingegangen.

Und dabei überlege ich gerade, ob ich mir nicht doch noch eine Samthortensie holen sollte und außerdem eine weiße Hortensie ... in unserer Nähe lacht mich jedes Jahr eine strahlend weiße Hortensie an, die einen bläulichen Schimmer hat. Eine phantastische Hortensie!

Kennt vielleicht irgendjemand solch eine Hortensie?  Die Hortensie 'Fantasia' ist es auch nicht. Ich meine wirklich reinweiss, aber da ist irgendwie auch Blau mit drin, jedoch muß man sich das so vorstellen wie bei weißer Wäsche, die weißer als Weiß ist - ihr versteht, was ich meine?!?
Es könnte aber evt. die Hortensie Mme Emile Mouillere sein, deren Blütenmitte ein winziges Bißchen Blau enthält ... denn wenn ich diese Bilder so anschaue, sieht mir das sehr sehr ähnlich aus. - "inflorescences boules" - das trifft es doch! Aber WO bekomme ich die jetzt her??? Ich möchte ja nun nicht immer Pflanzen schicken lassen!!! Zudem sehen die Hortensien auf den Internetseiten oft unterschiedlich aus. Diese z.B. hat keine blaue Mitte! Ebenso diese oder diese. Woher weiß ich dann, ob es die Richtige ist???  Deshalb kaufe ich lieber vor Ort.


Eine weitere Hortensie, die mir gefallen würde ...

Hortensie Grayswood (Hydrangea serrata)

ach es gibt so viele schöne  Hortensien. Eine oder zwei verkraftet mein Garten gerade noch. Mehr sollten es jedoch nicht sein. Es sei denn später im Vorgarten ... unterhalb des Walnußbaumes, dort könnten sie eventuell gedeihen ...

Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    das ist wirklich eine Traumhortensie auf dem ersten Bild!
    Wie unterschieldich sie wachsen und blühen, fällt mir auch jedes Jahr wieder auf, selbst im garten nebenan blühen sie zu anderen Zeiten, als bei mir. Ich habe keine Ahnung, woran das liegen kann.
    Meine beiden kleinen haben dieses Jahr viele Blüten und die ersten öffnen sich gerade.
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Sara,
    schön ist die außergewöhnliche Blüte der Hortensie bei der ersten Aufnahme. Hortensien verbinde ich stets mit Romantik und sie sind dankbare Gartenpflanzen, wenn man ihre Bedürfnisse bezüglich Bodenbeschaffenheit und Pflege erfüllen kann.
    Du hast nach meiner roten Kletterrose gefragt? Heute wurde sie in meinem Rosentagebuch beschrieben. Guck hier: https://meinrosentagebuch.blogspot.de/.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sara,
    mit Hortensien habe ich einfach kein Glück, ich bewundere sie jetzt in anderen Gärten oder wie eben auf deinen Fotos.
    Die erste ist ja echt wunderschön, so eine habe ich noch nie gesehehn.
    Einen schönen Mittwoch und einen lieben Gruß sendet
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. WOW. Die Hortensie ist wirklich ganz besonders!!! Danke fürs Zeigen!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. eine sehr schöne Pflanze..
    ja.. Hortensien..sie waren ja eine zeitlang etwas als altmodisch verschrien
    man bekam sie früher zur Kommunion oder Kanfirmation geschenkt als Topfpfanze :D
    aber es gibt ja mitlerweile sooo viele Sorten
    da weiß man gar nicht welche schöner ist
    ich drücke dir die Daumen dass du findest was du suchst..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Leider habe ich auch keine Ahnung, welche die wäscheweiß-Hortensie sein könnte.Trotzdem vielen Dank fürs Zeigen der Fotos.

    Hatte mir im letzten Jahr eine Teehortensie gekauft, die mir leider eingegangen ist. Das war wohl ein Fehler von mir, denn die sind eigentlich relativ pflegeleicht.

    LG
    Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Ja da könnte ich auch noch Liebhaberin werden von diesen genannten und gezeigten Exemplaren.
    Bisher verzichtete ich auf Hortensien, weil sie doch bei Trockenheit eingehen würden. Das wird auf später verschoben, wenn wir in unserem Häuschen wohnen werden.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann ja mal versuchen, die Samthortensie zu vermehren. Ich habe zwei Exemplare davon und ich mag sie wirklich sehr. Die erste Zeit hatten sie arge Eingewöhnungsprobleme und ich wollte sie fast schon entsorgen, weil sie so Frostempfindlich sind. Da die drei letzten Winter aber so harmlos waren, habe ich sie gelassen und jetzt ist alles gut.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das wäre lieb. Ich hatte früher mal eine, die war schon ganz schön hoch, die konnte ich leider nicht mehr mit umziehen. ;-)
      Damals waren nicht so extrem kalte Jahre, was bei uns ja auch eher selten vorkommt.

      Liebe Grüße ins Wochenende
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥