Dienstag, 5. Juli 2016

Der Schneeball mußte dran glauben!



Vor kurzem schrieb ich noch über die zu eng gepflanzten Sträucher, Wolliger Schneeball und Ilex. Einige Leser gaben mir den Tipp, den Ilex in einen Topf zu pflanzen bzw. ihm eine Sonderstellung im Garten zu geben.

Als mein Mann den Ilex heute ausgraben wollte, mußte er irgendwann leider passen. Denn der Ilex steht in einem sehr schmalen Seitenbeet am Zaun, wo er eine nicht nur unheimlich dicke sondern auch sehr tiefreichende Wurzel ausgebildet hatte. Man hätte ihn nur unter Beschädigung des Wurzelwerks herausbekommen. Da ich jedoch am Ilex eher hänge als am Wolligen Schneeball, den ich bei uns hundertfach in der Natur ausgraben könnte, bat ich meinen Mann, den Schneeball zu entfernen. Auch das war unmöglich und so wurde der Strauch kurzerhand von meinem Mann abgesägt.

Jetzt ist er weg, liegt in unserem Shredder-Eck (Bild oben!) Und ich habe hier sogar noch Platz für Bodendecker oder andere Stauden. Der Reiherschnabel wächst auch in diesem Bereich. Leider scheint mir der rosafarbene plötzlich eingegangen zu sein. Das weiße Exemplar blüht noch sehr schön.


und so sah der rosablühende Reiherschnabel irgendwann aus ...


Vermutlich ein Trockenheitsschaden, denn der Boden dort am Zaun ist außerdem sehr verdichtet und besonders steinreich. ;-)

Viel ist nicht mehr übrig geblieben .... ich denke mal, da kommt auch nichts mehr ...


So sieht das da jetzt am Zaun aus . . .



Wenn nichts mehr geht, muß man eben auch mal zu drakonischen Maßnahmen greifen.

Ich hab's nun mal mit Ilex - hier wächst nun ein zweifarbiger Mini von Weihnachten heran.  Der Abstand zum anderen Ilex ist gebührend. Sie werden sich also nicht ins Gehege kommen.



Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Sara,
    ja, manchmal muß einfach etwas weichen, wenn alles zu dicht wird. Dafür wachsen woanders wieder neue Abkömmlinge, wie man an dem schönen Ilex sehen kann :O)
    Am Zaun sieht es schön aus, die dunkle Stockrose ist ja wunderschön! Ich hab nur die einfachen rosafarbenen, aber die fangen jetzt auch schön an zu blühen.
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    solche Maßnahmen sind leider manchmal notwendig, wenn alles zu dicht gewachsen ist und nichts mehr geht. Da fielen auch bei uns schon so manche Sträucher dem Spaten zum Opfer.
    Dein kleiner Ilex wird schon noch tüchtig wachsen, da bin ich mir sicher.

    Deine dunkle Stockrose finde ich auch ganz bezaubernd.

    Das Rezept für die Hefeschnecken ist heute auf meinem Blog, kannst du dir also abholen.

    Liebe Grüße und dir einen schönen Tag
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,

    ja das ist dann leider manchmal so. Den Reiherschnabel kannte ich bisher gar nicht, den muss ich mir noch einmal genauer anschauen, vielleicht findet sich bei mir ein Plätzchen.
    Herzliche Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab' ihn auch erst durch Silke/Wildwuchs unter Aufsicht kennengelernt, dachte, es sei Storchenschnabel. Ein entzückendes Pflänzchen. Leider ist mir einer wahrscheinlich wegen Trockenheit eingegangen. ;-) viel Platz braucht er nicht.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Wenn beides eine Pfahlwurzel hat, dann bleibt einem ja nichts übrig. Ich glaube, du wolltest den Alex ja auch als Sichtschutz mmm Zaun und da ich den Baum bei meinem Schwiegervater kenne, wird dir das sicher gelingen. Im Winter hat er dann so schöne Zweige mit roten Kugeln für die Weihnachtsdeko. Aber Platz braucht er schon auch...der Tipp mit der Einzelstellung war wahrscheinlich nicht schlecht.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal komme ich erst spät zum Antworten ... da braust das Leben über einen hinweg ...
      Tja, der hatte eine Pfahlwurzel und die war sehr zäh. ;-) Schade einerseits, doch jetzt im Nachhinein denke ich, unser Garten ist einfach zu klein für manche Gehölze. ;-) Also ist es okay.

      Und auch der Ilex kann ein riesiger Baum werden. Doch das geht bei uns an der Straße auf gar keinen Fall. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Hallo Sara,
    manchmal muss eine Pflanze den Garten verlassen und Platz für was neues machen. Du hast Dich für den Ilex entschieden und verzichtest auf den Schneeball. Bestimmt wird die Lücke schnell geschlossen sein.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sarah,
    Pfalwurzel rauskriegen ist Schwerstarbeit. Ich hätte mich genauso entschieden.
    Also der Ilex wird ein Bäumchen werden und Euch mit seiner Pracht erfreuen. Dann wächst der kleine Ilex in seiner Nähe auch noch heran. Das wird sehr schön aussehen.
    LG lykka

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥