Mittwoch, 20. Juli 2016

Hortensienverrückt . . .



oder verrückt nach neuen Farben - so könnte man es auch bezeichnen. . . 


Denn dieser Hortensie konnte ich einfach nicht widerstehen!
Ähnlich wie diese wunderschöne Hortensienblüte, die ich allerdings für die Vase kaufte.
Das Grün in Kombi mit den anderen Farben macht den Reiz!
Leider ist diese Hortensie namenslos. Vielleicht ist dies auch eine der Hortensien "Schloss Wackerbarth"?



Dabei hatte ich doch erst vor kurzem diese kleine weiße Hortensie mitgenommen und Hortensien-Stecklinge schlummern in Bewurzelungstöpfen hoffentlich einem künftigen Gartendasein entgegen . . .

Jetzt heißt es wiederum einen Platz für die Schöne zu finden.
Gar nicht so leicht! Meine Mutter, die heute zu Gast war, fand meine bisherige Bepflanzung einfach ein bißchen zu dicht. ;-) Und recht hat sie, doch dies geschah aus anfänglicher Not. Denn WIE hätte es ausgesehen, wenn ich alle paar Meter mal eine Pflanze gesetzt hätte? Wo doch der Garten anfangs fast nur aus Rasen bestand??? Und so heißt es immer wieder hin- und herpflanzen, umpflanzen, verpflanzen, wegpflanzen - bis der endgültige Zustand erreicht ist - wobei im Garten wie auch in der Natur ja nie wirklich ein endgültiger Zustand herrscht. Mindestens alle paar Jahre verändert sich etwas, was schon durch das Wachstum der Pflanzen wie auch ihre Alterung bedingt ist und durch zahlreiche andere Faktoren, wie Absterben von Pflanzen, Witterungsveränderungen ....

Hortensienträume in einer Gärtnerei . . .





Und meinen absoluten Liebling, die Samt-Hortensie (Hydrangea  sargentiana), fand ich auch in einer Gärtnerei. Diese Gehölze sind in den Gärtnereien nur noch DIE Ausnahmen. Meist muß man sie heutzutage - wie so manche anderen Pflanzen - übers Internet ausfindig machen und bestellen. - Doch mit dieser Anschaffung, die nicht ganz billig ist, warte ich noch, zumal diese Hortensie von vornherein den richtigen Platz haben sollte. Denn diese Hortensie wird ziemlich hoch und breit und beeindruckt mit ihrem starr aufrechten Wuchs und den tellerförmigen Blütenständen in Form von flachen Schirmrispen und hat eigentlich eine Solitärstellung verdient. Diese Hortensie soll allerdings sogar Ausläufer bilden!

Die Samt-Hortensie Hydrangea aspera soll dieser sehr ähnlich sein. In der Natur wächst sie wohl nur im Chinesischen Hupeh. Diese Hortensie wird auch Raue Hortensie genannt.
Seit ich diesen Garten bewohnte, liebe ich diese Hortensie und besaß sie seinerzeit auch. In der Umgebung habe ich sie zu der Zeit sehr häufig gesehen - was jeden Sommer ein Ereignis war. Nie werde ich diese imposanten Gehölze mit den leuchtenden Blütentellern vergessen!

Fonts Jester & Some Weatz Swashes Font

Noch bin ich in der Sommerpause und werde mich hier nur sporadisch blicken lassen. Geburtstage und Feste stehen an und das Wetter ist einfach nur schön, so daß sehr viel Zeit draußen und ohne Internet und Computer vebracht wird, auch das Handy wird häufig beiseitegelegt und das Tablet eingemottet - bis zum Herbst . . .