Samstag, 9. Juli 2016

Ton-in-Ton



Auf der Suche nach einem geeigneten Platz für den hübschen leicht shabbygen Topf (fand ich auf dem Sperrmüll), bin ich bei der Bank mit ähnlicher Farbe hängengeblieben.

Nun hätte ich noch andere "nette Kleinigkeiten" dazulegen können - nur fürs Foto - doch was das betrifft, bin ich eher Puristin.



Diese Farben finden sich immer einmal wieder in meinem Garten oder auch im Haus. Früher war ein Großteil unserer Möbel sogar in Antikgrün gestrichen. Wobei der Topf eher ein pastelliges Bleu ist. Ich liebe diese Farben noch immer, jedoch inzwischen nur noch sparsam!


Desweiteren ist mir noch diese schöne große Dose zugelaufen, die ich nun für meine Pflanzschilder verwende. Bislang tat das das große Glas, welches im  Hintergrund zu sehen ist. Doch da mußte ich die Pflanzschilder mittlerweile hineinquetschen, es nahm auch die größeren leider nicht auf. Diese Dose ist ziemlich groß, auch wenn das auf dem Foto vielleicht nicht so rüberkommt. 

Inzwischen muß ich auch nicht immer die Pflanzschilder an den entsprechenden Pflanzen im Garten belassen und sie wandern dann gleich in die Dose. Außer bei doppelten oder vielfachen Gewächsen, z.B. Vinca minor, würde es keinerlei Sinn machen, jedes einzelne Schild aufzuheben.


Das Glas wird nun einer anderen Verwendung zugeführt, nachdem es gründlich gereinigt wurde.


Zum Schluß noch ein kleiner Einblick in den Traumgarten einer lieben Freundin - solch eine Eichblatt-Hortensie habe ich früher in meinem Garten, der dort in der Nähe lag, ebenfalls gepflanzt.
Ich bekam außerdem Ableger von einer anderen weißen Hortensie mit, die mir besonders gut gefiel.

Fonts Kristen ITC & Jester



Und gebacken wurde auch noch ... und zwar nach dem Rezept von der lieben Christa. Allerdings wußte ich gleich, daß meine Schnecken nicht so unheimlich attraktiv werden. Sie sehen teilweise eher wie Rosen aus

Aber gut, Hauptsache, sie schmecken meinen Männern. ;-) ;o) Auf den zusätzlichen Puderzucker wollte mein Mann der Kalorien wegen gerne verzichten.



Fonts Microsoft Sans Serif & Jester

Kommentare:

  1. Die Hefeschnecken, lecker zum Anbeißen! Und besonders interessant über die Eichblatt-Hortensien etwas zu sehen und zu lesen.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - das Kompliment geht an Christa, die so lieb war, das Rezept in ihren Blog zu stellen und ich fand ihre Schnecken noch sehr viel dekorativer. ;-) :-)
      Die Eichblatt-Hortensie oder eichenblätterige Hortensie, wie man wohl auch sagt, ist schon sehr schön. Leider mußte ich meine damals zurücklassen. Ich hätte sie schon gern noch einmal. Doch dann müßten wir den Garten wirklich umgestalten, aber auch dafür habe ich gestern neue Ideen gesammelt bei meiner Freundin im Garten.

      Liebe Wochenendgrüße
      Sara

      Löschen
  2. Hier kann jetzt niemand sagen, dass wäre ein sündhaft teures Gefäß vom Flohmarkt....man kann durchaus auch hübsche Gefäße auf dem Sperrmüll finden. Ich habe hier auch schon mal eine Kasserolle mitgenommen, die auf dem Sperrmüll gelandet ist. Nachher fällt es mir aber immer schwer, dort Löcher reinzubohren. In die große Zinkwanne mit deinem Schmetterlingssamen habe ich es dann doch gewagt. Bin gespannt, wann es dort blüht.
    Eine Keksdose für die Schilder ist aber auch praktisch. Mein Garten-Karton ist inzwischen voll...:-)
    LG und noch ein schönes Wochenende,
    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, da greife ich gerne zu, wenn ich so etwas mal sehe. In den "Brockis" gibts bei uns auch noch so allerlei Nettes. Obwohl diese Sozialkaufhäuser inzwischen auch vieles kennen und die Preise entsprechend hochsetzen. Allerdings bleiben sie dann auf vielen Sachen auch sitzen. Denn niemand braucht diese Dinge wirklich. Es ist reine Jagd nach etwas "Neuem" und die Lust an der Veränderung. Daher gehen die dann oft doch wieder mit ihren Preisen runter. Habe ich so oft beobachtet.

      Die Keksdose hätte ich sonst für drinnen genommen. Außen war sie wirklichsehr schön, nur innen eben doch leicht rostig und wer weiß, was da mal drin gelegen hat. ;-) Was das betrifft, bin ich schon etwas pingelig.

      Den Topf habe ich jetzt so gelassen. Mein Mann meinte, mit Löchern könnte ich ihn dann aber nicht auf unseren Tisch stellen, womit er nicht ganz Unrecht hat, denn das rostet und sieht dann unschön aus. Da wir aber keine Terrassen-Überdachung haben, werde ich eben bei Regen den Topf immer aus dem "Übertopf" rausnehmen. ;-) So viele Töpfe habe ich ja nicht, da ist das kein so großes Problem.
      Aber eine wirklich alte Zinkwanne oder Ähnliches würde ich ohne Weiteres mit Löchern versehen, wenn sie denn auf dem Terrassenboden stehen kann. Nur so etwas ist mir noch nicht über den Weg gelaufen. Bei einer Wanne, die noch gut ausschaut, die man problemlos für andere Zwecke verwenden könnte, würde ich es nicht übers Herz bringen.
      Wenn man eine überdachte Terrasse hat, sind Löcher aber nicht zwingend notwendig. Man kann auch Töpfe in die Wanne stellen oder - wenn man sie bepflanzt, eine gute Schicht Tonscherben oder Ähnliches und nicht zu häufig und viel gießen. Dann müßte das auch "so" funktionieren.
      Ich hoffe, die Dose reicht für eine Weile aus. ;-) Jetzt habe ich schon wieder so viele Ideen - durch den Gartenbesuch bei meiner Freundin ... da muß ich echt aufpassen. ;-)

      Liebe Grüße und für Dich/Euch auch ein schönes Wochenende
      Sara

      Löschen
  3. Ach so....zu deiner Verwunderung letztens bei meinen Biergarten-Töpfen.....Pflanztöpfe war das Thema bei Lottas Fotoprojekt. Deshalb haben das alle kommentiert. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch das hab' ich schon gesehen, liebe Sigrun. Aber kann sein, daß ich die Ausnahme-Bloggerin bin, auch was Kommentare betrifft. Denn auch wenn der Titel so heißt, fallen mir oft noch ganz andere Dinge ins Auge, die ich dann eher kommentiere, was leicht "daneben" wirken kann, aber so ist das eben mit der Priorität der Wahrnehmung. Und da bin ich wohl ein bisschen auch von mir ausgegangen - denn es gibt ja noch vieles andere in dem Post zu sehen. Doch die Pflanzgefäße sind wirklich sehr eindrucksvoll, de sind mir ohnehin gleich ins Auge gesprungen. :-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Hallo Sara,
    alte Dinge schön arrangiert schmücken Deinen Garten. Der alte Topf ist sehr dekorativ und viel zu schade für den Müll. Ein bisschen 'Shabby-Chic' passt gut zum naturnahen Garten.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ingrid! Er fiel mir auch sofort ins Auge, den hätte ich da nicht stehen lassen wollen. Ich mag nur nicht zu viel "Gerümpel" im Garten haben, selbst wenn es dekorativ aussehen würde. Weniger ist oftmals mehr.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Liebe Sara,

    es tut mir leid, dass ich erst heute bei dir vorbei komme, aber wir hatten Besuch am Wochenende und ich war nicht am PC, hatte einfach keine Zeit.

    Ich finde es super, dass du die Schnecken gebacken hast und weiß gar nicht, was du willst, die sehen doch klasse aus. :-)
    Und wenn sie eben mehr wie Rosenblüten aussehen, ist das doch vollkommen i.O. Hauptsache ist, sie haben euch geschmeckt. :-)

    An diesem Topf sieht man wieder mal, wie auch ausrangierte Sachen noch einen tollen Verwendungszweck bekommen und nicht zuletzt zum neuen Hingucker werden. Auch die alte Schublade weiter unten im gleichen Farbton sieht einfach wunderschön aus.
    Mir gefallen solche alten Sachen im Shabby-Look total gut. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht doch nichts, liebe Christa, ich freue mich auch heute über Deine lieben Zeilen! Mir geht es oft nicht anders.
      Deine aus dem alten Post sind so ganz besonders schön. :-) Aber sie schmecken prima!

      Danke und viele liebe Grüße in die neue Woche
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥