Montag, 22. August 2016

Die Zucchini entpuppte sich als Melone :-)


Am 15. Juli glaubte ich noch, es mit einer Zucchini zu tun zu haben, die sich da unverhofft in meinem weißen Blumenbeet ausgesät hatte. Irgendwann gefiel mir der Anblick der Pflanze in dem Beet nicht mehr und außer der einen Frucht setzte sie auch keine weiteren an, so daß ich diese erntete und die Pflanze in die Grüne Tonne gab.

Mein Mann und ich freuten uns schon auf ein Zucchini-Gericht. Denn irgendwann im Juli außen wir zum ersten Mal runde Zucchini, die gibt's nämlich auch!

War das eine Enttäuschung bzw. Überraschung, als mein Mann das erste Stück verkostete und meinte, es würde nach Melone schmecken Denn ich hatte schon alles für eine Zucchini-Mahlzeit vorbereitet ...




Allerdings war diese Melone nicht wirklich genießbar, sie schmeckte strohig und trocken. Kein Wunder bei der lang anhaltenden Trockenheit mal wieder.

Hier verewige ich noch die Blüten der Pflanze.




Die Pflanze selbst landete auch in der Grünen Tonne, denn in dem Beet, das sie sich freiwillig ausgesucht hatte, wurde sie nicht ausreichend ernährt.




So erlebt man doch immer wieder Wunder im Garten  - es ist und bleibt spannend, denn in jedem Jahr laufen einem andere Zufallserscheinungen über den Weg.