Samstag, 17. September 2016

Steinumschichtungen ...



Hier ist der Ursprung des Lesesteinhaufens zu sehen. Inzwischen wuchs er zu Ungetüm an, das nicht mehr schön anzusehen war. Da mußte dringend etwas geschehen ....

Nun habe ich begonnen, den Haufen abzutragen. Kein ganz einfaches Unterfangen. Der Korb im Bild ist ein recht großer Gartenkorb und wie unschwer zu erkennen, füllt ihn nur ein kleiner Teil unserer Stein"sammlung". ;-) Es ist also noch viel Arbeit vonnöten und dann die Frage nach dem Wohin damit! Einige Steine werde ich behalten und hatte gerade begonnen, diese an anderer Stelle dekorativer aufzuschichten. Doch es soll in keinem Falle mehr solch ein großer unübersichtlicher Haufen werden! Auch von Brennesseln soll diese neue Stein-Stelle nicht mehr überwuchert werden! Brennesseln dulde ich zwar im Garten, aber nicht an allen möglichen und vor allem unkontrollierbaren Stellen!

Wenn diese neue Stein-Ansammlung einmal fertig sein wird, werde ich die Bilder hier posten. Das wird jedoch noch einige Zeit dauern. Denn dafür will ich auch die schönsten Steine verwenden, die ich jeweils aus dem großen Lesesteinhaufen herausfische.
Da es zur Zeit regnet (endlich, muß ich leider sagen, aber der Regen ist seit Wochen überfällig!), wurden diese Arbeiten erst einmal eingestellt.

Ich träume ja immer noch von Reptilien, die sich bei uns einstellen und in den Steinen dann Unterschlupf finden - aber das wird wohl eher ein Traum bleiben. ;-) ;o) Denn woher sollen die in unserem Ort auch kommen? ;-)


Indessen werden die Steine nicht weniger werden, denn immer, wenn ein Spatenstich getan wird, fördert dieser haufenweise Steine zutage. ;-)