Sonntag, 23. Oktober 2016

Eine neue Dimension ~~~


Mit der neuen Kamera wirken die Heuchera doch gleich viel naturgetreuer als per Smartphone aufgenommen (dieser Post). Die Aufnahme ist ja nun schon fast peinlich. ;-) Außerdem kommt viel mehr Dimension ins Spiel ... der Weitwinkel der neuen Kamera ist wirklich toll! Endlich kann ich unseren Garten so zeigen, wie wir ihn vor Ort auch sehen!

Auch die Nahaufnahmen sind von größerer Schärfe und Brillianz, was ich bisher von den wenigen Testaufnahmen sagen kann.

All dies ließe sich mit der Canon  EOS 700 D ganz sicher auch machen, doch müsste ich hierfür die speziellen Objektive anschaffen. Daher gingen Makro-Aufnahmen mit der Canon bisher nicht wirklich.
Gefehlt hat mir aber vor allem eine taschentaugliche Kamera und die habe ich nun mit der neuen Sony DSC RX 100 III. Zusätzliche Objektive für die Canon, besonders ein Makro-Objektiv, folgen sicherlich später einmal.


Das ist nun das Hortensienbeet mit der Limelight. Die Rispen stehen sehr schön gefärbt da und an den anderen Hortensien verfärben sich nun die Blätter. Im Vordergrund ist die rüschig-weißblühende zu sehen, deren wenige Blüten nun ins Rötliche übergegangen sind.


Ein Blick am Hortensien-Beet vorbei in Richtung weißes Beet - die weißen Japan-Anemonen leuchten und jetzt ist auch gut zu erkennen, wie frei der Zaun zur Straße hin noch ist, wenn man an der Drachenweide vorbei blickt.


Meine bepflanzten "Gartenträume" . . . mit Regentropfen ... und Blickrichtung zum Nachbargarten, von dem der Schlingknöterich herüberwuchert.




Und hier ist nun auch die angekündigte dunkelviolette Aster bzw. der von ihr verbliebene Teil am Zaun - denn die Staude hatte ich geteilt und den anderen größeren Teil in den Garten ausgepflanzt.



 Die noch blühende Zinnie habe ich auch gleich aufs Bild gebannt.


Am folgenden Foto ist nun der Unterschied zur Canon zu erkennen - alle Aufnahmen entstanden übrigens an einem ziemlich grauen, regnerischen Tag! Allerdings habe ich mit der neuen Kamera so ziemlich drauflosgeknipst, denn um alle Einstellungen genauestens zu studieren, fehlte mir bislang die Zeit. Ich fotografiere ohnehin am liebsten per learning by doing. :-) Und das braucht seine Zeit.



Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    wow, das sind wirklich tolle Aufnahmen mit viel Tiefe ! Dann bin ich ja mal gespannt auf Deine weiteren Fotoexperimente !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sunny. Ich bin auch von den wenigen Aufnahmen, die ich bisher machen konnte, schon ganz angetan.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara, ja, das kenne ich...! Eigentlich war ich immer zufrieden mit meinen Fotos. Aber jedesmal, wenn eine neue, bessere Kamera ins Spiel kam, merkte ich: wow, da liegt ja noch viel mehr drin! Die Sony RX 100 hatte ich auch einmal angeschaut, mich dann aber wegen dem viel stärkeren Zoom für die (viiiel grössere und unhandlichere) Panasonic DMC-FZ1000 entschieden. Deine Fotos werde ich deshalb mit Interesse verfolgen! Liebe Grüsse und viel Freude beim Ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso ist es, liebe Miuh. Die Panasonic sind wirklich sehr gut. Ich hatte mal eine frühere Ausgabe, deren Bilder mir schon von der Schärfe und Farbe her extrem gut gefielen. Sie war dann mal in der Reparatur und danach habe ich sie verschenkt, weil ich mehr Möglichkeiten wollte. Da ich ja eine ganz kleine Kamera für die Hosen- oder Jackentasche wollte, habe ich mich dann für diese entschieden. Aber eine Panasonic wäre auch nochmal für später eine Option. :-)

      Liebe Grüße und danke!
      Sara

      Löschen
  3. Schöne Fotos. Gratuliere zur neuen Kamera. Eine Spiegelreflexkamera ist schon super aber die richtigen Objektive müsden da sein. Da stoße ich auch immer an meine Grenzen. hab ich ein bezahlbares Tele und Weitwinkelobjektiv, fehlt es an Lichtstärke.
    Ich denke Du wirst mit der neuen Systemkamera sicher schöne Bilder machen. Sieht man ja jetzt schon:)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Tina! Ich wollte ja eine kleine Zusatz-Kamera für unterwegs, weil die SR mir mit über 1 kg einfach zu schwer ist. Dann lasse ich sie meist doch zuhause. Vielleicht lege ich mir irgendwann mal ein Makro-Objektiv dafür zu. Im Augenblick fehlt mir für Makrofotografie noch die Zeit. Damit muß man sich ausgiebig beschäftigen können. Lichtstark ist die neue Kamera zum Glück sehr und das ist es, was ich ganz besonders wollte. Daher freue ich mich auch sehr darüber und nehme gern in Kauf, daß der Telebereich dafür nicht allzu groß ist.
      Ein Teleobjektiv hätte ich zwar auch gern gehabt, doch in der Realität ist mir das ganze Zeug einfach zu schwer, da kämen bei der SR sicherlich über 2 kg zusammen und wer will das schon immer mit sich herumschleppen? Daher könnte ich es hauptsächlich nur im Garten nutzen oder wenn mein Mann es trägt. ;-)
      Nun muß ich erst einmal noch ein bisserl lernen ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. einfach nur schön, einen schönen Sonntag und eine gute Woche

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,

    wie viel Spaß du an der neuen Kamera hast sieht man- es sind tolle Aufnahmen.Genieß deinen Herbstgarten, ich freue mich schon auf die nächsten Eindrücke.
    Herbstliche Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Jo! Ich freue mich auch schon. Im Augenblick geht draußen mit Fotografieren nicht viel, da es regnet.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Eine neue Kamera motiviert doch immer ganz ungemein! Man sieht alles gleich mit neuen Augen.
    Viel Freude noch damit!
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann man schon sagen. Im Augenblick ist es leider regnerisch und sehr grau.
      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Liebe Sara!
    Nach längerer Zeit war ich wieder mit meiner Spiegelreflexkamera unterwege und war wieder über die Ergebnisse enttäuscht. Meine kleine Taschenkamera macht viel bessere Fotos als die Spiegelreflexkamera.
    Viel Freude mit Deiner Neuerwerbung wünsche ich Dir!
    LG Poldi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Poldi,
      vielleicht liegt es bei Dir auch am Objektiv? Und dann muß man die Kamera auch beherrschen. Ich finde oft auch nicht die Zeit, die ganze Anleitung zu studieren, so bleibt es immer bei Learning by doing und ab und an mal Nachschlagen.
      Das Einzige, was ich schon ein wenig schade finde, ist, dass die Kompaktkamera nun keinen sehr großen Zoom hat. Aber man kann eben nicht alles haben. Dafür geht ja dann die große SR.

      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  8. Sehr schöne Aufnahmen bei grauem Wetter. Herzlichen Glückwunsch zur Neuerwerbung.
    In Deinem Garten blüht es immer noch schön. LG lykka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Lykka. :-)
      Heute ist es schon sehr matschig und grau geworden, es regnet ja seit ein paar Tagen sehr viel.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  9. Liebe Sara,
    das ist wirklich eine neue Dimension...
    Im ersten Augenblick dachte ich bei Foto 1, du hättest ein Schaublatt abgelichtet...
    ...weit gefehlt, wie ich jetzt weiß...
    Alles Liebe und ganz viel Freude mit Deiner neuen Kamera!
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das könnte man bald meinen, liebe Heidi. Mein Mann wunderte sich auch, weil die Pflanzen dann immer so groß aussehen, da ich ja häufig sehr tief an den Boden gehe zum Fotografieren. Und mit dieser Kamera wirken die Blätter noch einmal ein wenig größer.

      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  10. Sieht alles gleich viel besser aus, als mit der Handykamera...sieht man sofort. Hübsch, wie die Regentropfenpflanze dort über den Rand hängt und auch die Samenstände vom Sonnenhut sind toll geworden. Die Farben kommen richtig gut, obwohl es ein trüber Tag war.
    Dann noch viel Freude beim Ausprobieren,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sigrun. :-) Ich hab' ja auch die große Canon, aber kein Makro-Objektiv und fand es auch immer ein bisserl umständlich zwischen den Objektiven hin- und herzuwechseln, weil ich mit speziell dieser Kamera gern die Vögel oder weiter weg liegende Objekte fotografiere, was mit der neuen wiederum so nicht möglich ist. Eigentlich braucht man für jeden Zweck eine spezielle Kamera oder man müßte in Kauf nehmen, ständig ein schweres Gerät mit den entsprechenden Objektiven mit sich herumzutragen. ;-)

      Stimmt, die Farben sind ganz ohne Bearbeitung so geworden. Darüber freue ich mich auch sehr, auch über die Schärfe. Der Sonnenhut hatte in diesem Jahr schon 3 Blüten. :-) Letztes Jahr war es noch eine.

      Mal gucken, wann ich wieder zum Fotografieren komme.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  11. Liebe Sara,
    dein Garten ist ja nun auch sehr herbstlich geworden - ich mag auch die Zeit des
    bunten Herbstlaubes gern - es ist sehr stimmungsvoll -
    ja mit der Kamera ist das so eine Sache - ich wechsel auch nicht gerne ständig das Objektiv -
    ich habe ein feststehendes 50mm-Objektiv - ein 300er Objektiv (damit kann man allerdings kaum
    aus der Hand fotografieren - und das wiederum ist mir auch zu lästig - beim Spaziergang trage
    ich kein Stativ mit mir - und dann hab ich das 28 - 250 - damit mach ich die meisten Bilder -
    aber das ist natürlich nichts gegen anspruchsvolle Kameras - bin zufrieden - für meine Zwecke
    tut sie es -
    ja leider kann ich dir nicht sagen, wie die Gladiole heißt - hab sie vom Feld gepflückt -

    hab eine schöne Zeit - liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute ist es noch herbstlicher, liebe Ruth und es regnet ... viele Blätter fallen nun.
      An der Canon SR habe ich ein 18-135 mm Objektiv, damit habe ich bislang immer fotografiert, da es mir dabei auf den Zoom ankam. Die Neue hat ein 24-70 mm Objektiv. - Jedoch kein Gewinde, man kann also kein anderes anschrauben. Auf"kleben" geht aber, wie ich gelesen habe ... Doch das muß ich auch nicht unbedingt haben. Eher lege ich mir irgendwann eine dritte Kamera zu *lach* oder dann doch ein Wechselobjektiv für die Canon.

      Wenn ich an einer Kamera ständig hin- und herwechseln würde, entgingen mir die besten Momente, daher würde ich das nur sehr ungern tun. Ein Stativ werde ich mir aber irgendwann mal anschaffen, evt. auch einen Fernauslöser, denn das geht bei der neuen Kamera.

      Ein Tele würde mich zwar auch reizen, aber mir ist es einfach zu schwer! Und nur im Garten wäre es mir auf Dauer zu langweilig. Also überlasse ich diese Art der Fotografie den Spezialisten und genieße deren Bilder. :-) Man muß nicht alles haben.

      Vielleicht sehe ich die Gladiole ja irgendwo im Internet ... allerdings weiß ich jetzt schon nicht, wohin mit meinen paar Gladiolen. ;-) Ich werde sie wohl in einen Kübel pflanzen, wie ich das in einem Blog gesehen habe.

      Liebe Grüße und auch Dir eine schöne Zeit
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥