Sonntag, 6. November 2016

Novemberblick über den Gartenzaun


Auf einem heutigen Spaziergang lugte ich auch gleich über den eigenen Gartenzaun,um ein paar November-Fotos zu machen.  Denn betreten habe ich unseren Garten in den letzten Tagen nicht mehr. Zu ungemütlich. ;-)

Wer mir auf  Instagram folgt, konnte auch schon einen Ausschnitt des Zaunes im Antikstyle vom Bild ganz  oben sehen, das Bild nehme ich auch einmal aus Aufhänger hier für den heutigen Post

Es sieht eigentlich gar nicht so schlecht aus - in unserem Garten .... die Weide läßt nun etliche Federn Blätter, Sperber lauern in den Büschen auf Beute und flüchten rasch, wenn sie menschliche Nähe bemerken. 


Und doch wirkt die Korkenzieherweide immer noch ziemlich grün. Es wird noch dauern, bis sämtliches Laub heruntergekommen ist. Sehr schön ist nun auch das Vinca major rings um den Weidenstamm zu erkennen. War eine gute Idee, es ringsum zu pflanzen. Und unter der dunklen Magnolie das panaschierte Blattwerk eines Kaukasus-Vergissmeinnicht, das sich hoffentlich noch ausbreiten wird zusammen mit Ursulas/Elderbeary Gedenkemein. - Der Gartenstuhl wirkt noch einmal hübscher als im Sommer, wenn andere Farben und Formen ihm die Show stehlen. Doch ich sehe Gelb und Grün, vor allem sehr viel Gelb! Und das muß sich ändern!


Der kleine Ginkgo-Baum ist tüchtig gewachsen ... an ihm mag ich die gelben Blätter leiden. Nur zu viel des Gelben ist eindeutig zu viel und daran wird sich, wie schon festgestellt, dringend etwas ändern MÜSSEN!


Ich werde den Ginkgo immer gut in Form halten müssen, damit er nicht mit der hohen Weide ins Gehege kommt. Ein Solitär, wie dieser am Burgplatz in Braunschweig ist schon etwas Feines, aber das ist dort ja auch kein Privat-Garten sondern ein ziemlich freier Platz ....im Garten gelten andere Gesetze ... wie gut, daß man Bäume von klein auf  "erziehen" kann. Allein wegen des schönen Laubes ist der Ginkgo schon eine kleine Sensation.



In unserem Garten fehlt eindeutig Rot!

Rote Blätter und Zweige sind etwas Wunderbares! Euphorisierendes! Diese habe ich auch auf unserem heutigen Spaziergang gesichtet ...


Die sich rot verfärbenden Blätter eines Wilden Weines und einen rotlaubigen Hartriegel, von dem im Winter noch die schönen roten Zweige stehen bleiben ... Auch den Hartriegel hatte ich bereits auf Instagram gezeigt.



Der Winter soll übrigens hart und lang werden.
Diese Botschaft fand ich heute auf Twitter.
Schaut mal hier!



Mehr über Rotlaubige dann im nächsten Post!


Allen, denen ich auf Instagram folge, dürfen mir natürlich auch gern folgen!
Ich handhabe das so, daß ich nach einiger Zeit jenen, die mir nicht folgen, auch nicht mehr folge, denn dann entsteht der Eindruck des Desinteresses. Und nur weil ich womöglich nicht so häufig posten kann wie manche anderen oder täglich mit Herzchen und Küsschen lange auf dem Handy herumtippen kann (denn ich finde das am Handy sehr mühsam!) - wenn das also der Grund fürs Entfollowen wäre, was mir schon durch eigentlich "befreundete" Gartenblogger passierte, dann ist Instagram für mich garantiert nicht die richtige Plattform. Noch erforsche ich das Ganze dort, aber ich will mich auch nicht unter Druck setzen lassen, weder hier noch da noch woanders!

Es wäre sehr interessant für mich, wenn ich hier mal Stellungnahmen zu Instagram und Eurem Verhalten bezüglich dieser Plattform erfahren dürfte. Aus meiner Sicht würde es auch reichen, wenn ich 1 x pro Woche dort etwas poste oder wie auch immer man das da nennt, ohne dass mich gleich alle entfolgen, oder?

Instagram ist für mich - bis jetzt - noch ein Spiel, das kann, aber nicht muß. Es sei denn, ich würde das irgendwann professionell aufziehen. Doch die Zeit fehlt mir derzeit ohnehin.
Da alle gerne Herzchen und neue Follower bekommen und sicher ungern die verlieren, die ihnen bereits folgen, denke ich, daß Einigen nur nicht bewusst ist, dass sie mir (noch) nicht folgen, wenn sie auch fleißig Herzchen verteilen, für die ich ♥♥lich danke!

Alle anderen, die es nicht wissen, wer da auf Instagram postet, was schließlich auch sein kann - obwohl ja meine Blog-Adressen im Profil stehen - ihr findet mich hier!