Freitag, 20. Januar 2017

Winterbilder


Ob noch viel mehr Winter kommt, wissen wir nicht, doch diese Bilder sind das, was sich an Winter in unserer Gegend tat. Hier lag nur kurzzeitig einmal Schnee, der sehr schnell wieder wegschmolz. An jenem Tag, von dem die heutigen Bilder stammen, sah die Welt frühmorgens wie verzaubert aus. Und so ergriff ich die Gelegenheit sofort beim Schopf und machte mich auf den Weg in die angrenzenden Felder. Auf Instagram habe ich schon wenige Bilder davon geteilt und alle, die (noch) nicht auf Instagram sind, möchte ich ebenfalls daran teilhaben lassen.


Märchenhafte Gebilde, die sonst - unscheinbar - am Feldrand stehen - der Rauhreif verzauberte sie mit seinem eisigem Hauch.



Wenn ich auch absolut kein Winterkind bin, so mag ich diese herrliche weiße Welt doch gern anschauen und kann sie in solchen Augenblicken durchaus genießen.  Allerdings macht mir nur trockene Kälte Freude - nasse Kälte ist ganz grauslig, denn diese ist gefühlt immer wesentlich kälter. Lieber sind mir -20 Grad Celsius, da trockene Kälte viel angenehmer zu ertragen ist.

Doch jetzt lasse ich einfach die Bilder sprechen . . .


















Am interessantesten fand ich das Sonnenblumenfeld, das ich so gar nicht erwartet hatte . . .  das sind diese kleinen Entdeckungen, die das Herz erfreuen . . .


Ebenso die roten schrumpeligen Hagebutten, die fast wie diese Color-Key-Aufnahmen wirkten.


Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!
Bei uns ist es schneefrei und die Temperaturen bewegen sich um den Nullpunkt.Bestes Wanderwetter also!