Samstag, 8. April 2017

Die weißen Mondviolen blühen zum ersten Mal!



Von Vera/Garten No.7 bekam ich im September 2015 Samen ihrer wunderschönen weißblühenden Mondviolen. Man braucht also schon 2 Jahre Geduld, wenn man die Pflanzen blühen sehen will! Doch die Geduld hat sich nun ausgezahlt.

Im Garten geht sowieso gar nichts ohne Geduld! Jedenfalls dann nicht, wenn alles gut geraten soll und im Einklang mit der Natur gegärtnert wird.

Die Mondviolen erblühen nun in verschiedenen Teilen des Gartens und werden sich - hoffentlich - wieder von selbst aussamen, so daß ich immer Mondviolen haben werde. Explizit aussäen werde ich sie allerdings nicht mehr, wenn sie es nicht von alleine tun . . .

Auch die Insekten lieben ihre wohlduftende Blüten. Um welches es sich hier handelt, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Es gibt so viele, die man sich nie alle merken kann .... aber die gängisten hat man eh im Kopf.
Es könnte jedoch die Rotpelzige Sandbiene sein, das hatte ich gerade beim Waldstudent auf Instagram entdeckt.