Samstag, 8. April 2017

Die weißen Mondviolen blühen zum ersten Mal!



Von Vera/Garten No.7 bekam ich im September 2015 Samen ihrer wunderschönen weißblühenden Mondviolen. Man braucht also schon 2 Jahre Geduld, wenn man die Pflanzen blühen sehen will! Doch die Geduld hat sich nun ausgezahlt.

Im Garten geht sowieso gar nichts ohne Geduld! Jedenfalls dann nicht, wenn alles gut geraten soll und im Einklang mit der Natur gegärtnert wird.

Die Mondviolen erblühen nun in verschiedenen Teilen des Gartens und werden sich - hoffentlich - wieder von selbst aussamen, so daß ich immer Mondviolen haben werde. Explizit aussäen werde ich sie allerdings nicht mehr, wenn sie es nicht von alleine tun . . .

Auch die Insekten lieben ihre wohlduftende Blüten. Um welches es sich hier handelt, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Es gibt so viele, die man sich nie alle merken kann .... aber die gängisten hat man eh im Kopf.
Es könnte jedoch die Rotpelzige Sandbiene sein, das hatte ich gerade beim Waldstudent auf Instagram entdeckt.



Kommentare:

  1. Hallo Sara! Ich habe auch weiße Mondviolen im Garten und Gott sei Dank vermehren sie sich brav ;), denn ich mag sie sehr.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber schön zu hören, liebe Sabine! Dann kann ich ja hoffen. :-)

      Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Sara

      Löschen
  2. Hallo Sara,
    das sind zauberhafte Pflanzen. Wenn ich mal eine Ecke frei habe, dann werde ich auch welche aussäen. Solch eine rote Biene habe ich noch nie gesehen, aber sie ist wunderschön.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      das lohnt sich! Jetzt freue ich mich, solange ausgeharrt zu haben. Sie wachsen ja überall dazwischen und sind robust, da findet sich bald mal ein Plätzchen.
      Diese roten Bienen sind wohl auch seltener. Ich habe sie früher auch nie gesehen. Wenn die richtigen Bedingungen im Garten gegeben sind, stellen sie sich wohl von ganz alleine ein.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    die Mondviolen sehen wirklich bezaubernd aus, bisher kannte ich die noch gar nicht.
    Der Garten ist auch gut, um Geduld zu üben, die Natur lässt sich nicht gerne antreiben und tut man es dennoch, dann kommt die "Rechnung" früher oder später quasi in den Garten geflattert.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es genauso, lieber Wolfgang. Erst durch Vera habe ich die weiße Variante kennengelernt. - Es bewahrheitet sich eben immer wieder, gut Ding will Weile haben. Das gilt schon für uns Menschen bei einer Schwangerschaft und in vielen anderen Bereichen des Lebens auch. Alles braucht seine Zeit ...
      Wobei ich es letztes Jahr schon ein wenig traurig fand, noch keine Blüten zu sehen, aber ich wußte ja, daß sie blühen werden - alles nur eine Frage der Zeit. :-)

      Liebe Grüße und eine gute neue Woche!
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara
    Von Mondviolen habe ich noch nie gehört. Die sieht ja toll aus. Ich entdecke auf den vielen Blogs immer wieder Pflanzen nur leider wird mein Garten nicht grösser.
    Dem kleinen Käfer scheint die Monviole sehr zu gefallen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht, bis ich sie bei Vera im Blog gesehen hatte und prompt bekam ich von ihr Samen, worüber ich mich sehr gefreut hatte. Und nun blühen sie bei mir. Das ist wirklich wunderschön! :-) Dann kann ich irgendwann wieder über meinen "weißen Garten" berichtne, der Zuwachs bekommen hat. Denn ganz weiß ist er ja wirklich nicht, aber immer einmal wieder zeigen sich einige oder auch viele weiße Blüten unterschiedlichster Arten, die ich dann in einem Post zusammenfasse. :-)
      Mir geht es mit dem Garten ja auch leider so - wie man es nimmt - denn einen viel größeren könnten wir andererseits gar nicht mehr bewältigen, schon mangels Zeit. Eine Lücke fand ich bislang immer noch, doch irgendwann, das stimmt, ist einfach Schluss. Den Punkt habe ich gewiß bald erreicht.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Sehr schön, liebe Sara, sehen Deine Mondviolen aus!
    Ich kannte sie noch gar nicht. Ich stelle fest, dass ich einiges bei Dir versäumt habe.
    Frohe Feiertage wünsche ich Dir und Deinen Lieben.
    Herzliche Grüße sendet Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Edith!
      Inzwischen habe ich auch 2 weiße Nachtviolen. Habe mich über die Blüte der Mondviolen riesig gefreut. :-)

      Dir und Deinen lieben wünsche ich auch schon mal ein frohes Osterfest, aber ich denke, wir lesen uns bis dahin noch.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥