Montag, 12. Juni 2017

Mein Waldgarten: Mir doch egal!



Als ich gestern im Garten jätete (mein lieber Mann hatte den Rasen zuvor gemäht und nun "mußte" ich die Beet-Ränder anpassen, damit es wirklich wieder "schön" ausschaut ) entdeckte ich einige kleine Sämlinge, die mir, soweit ich mich erinnere, nicht bekannt sind.

Weil ich gerade diesen netten Stecker zur Hand hatte, habe ich ihn einfach mal ganz dekorativ an das Mini-Pflänzchen gesteckt. Später werde ich wieder nachschauen, was daraus geworden ist - es sei denn, jemand verrät es mir schon vorher. Mit Sämlingen ist es manchmal so eine Sache.

Ähnlich verhält es sich mit "Unbekannt" 
Da wuchs ein stacheliges Etwas heran, das mich an diese Brombeeren mit den gefiederten Blättern erinnerte und nur deshalb habe ich es da stehen gelassen. Doch was ist "es" nun?


Die Ähnlichkeit ist wirklich gegeben, wie unter diesem Link



Von  Ursula/Elderbeary erreichte mich ein lieber Brief mit Inhalt (diverse Samen) - vielen lieben Dank auch an dieser Stelle, liebe Ursula! Du hast mir damit eine große Freude gemacht!

Und wie süß, das Tape passt so gut zu meinem Tischläufer von GreenGate. :-) Ich mag solche hübschen Geschenkverpackungen immer so ungern aufmachen. Kennt Ihr das auch?



Ich hoffe, daß ich mich bald einmal mit dem gelb blühenden Habichtskraut revanchieren kann. Noch ist zu wenig davon vorhanden. Ich hoffe, dass es sich noch einwächst. Es ist ganz eigenartig mit diesem Kräutlein. Anfangs rissen die Amseln es immer heraus. Dann verpflanzte ich es an eine andere Stelle und selbst dort versuchten die Amseln es. Aber ich beschwerte es mit einem Stein - so konnte es anwachsen. Dann sah es zunächst ganz gut aus, bildete sogar schon eine Knospe aus, doch  momentan wirkt es sehr dröge und hat lange Ausläufer gebildet. Obwohl ich gieße und meine, im Garten meiner Bekannten stand es auch sehr trocken (denn trocken und warm ist es an der Stelle sehr!) - sieht es derzeit nicht ganz so gut aus. Doch nun lasse ich es erst einmal so, wie es ist. Zur Not hole ich mir eben später noch Pflanzen von meiner Bekannten.


Bis dahin war mir unbekannt, daß sich das Habichtskraut über Ausläufer verbreitet. Ich hatte früher nur das orange blühende Habichtskraut, dessen Blütenstiel höher aufragte, während dieses Habichtskraut einen eher kurzen Blütenstiel trägt.
Seltsam empfinde ich, dass die Blätter so lang geworden sind - bei der Bekannten im Garten waren sie viel gedrungener. Nun ist der Phänotyp ja standortbedingt - und der Standort in meinem Garten ist ein völlig anderer. Bin wirklich gespannt, was letztendlich dabei herauskommt. ;-)



Ferner danke ich Dani vom Gartenblog Garteninspektor sehr für die Aufnahme in die Super Blog Kollektion!



PS: In Kürze stelle ich die Kommentarfunktion aus, da ich bald verreisen werde. Mir ist bewusst, daß Kommentieren auf Geben und Nehmen basiert. Und da ich es in den anderen Blogs in den vergangenen Wochen und Monaten auch nur noch gelegentlich geschafft habe, will ich hier niemandem das Gefühl geben, ich sei nur auf Kommentare aus, denn so ist das nicht! Nur zwischen Wunsch und Wirklichkeit klafft schon länger eine große Lücke. Ich habe es gerade noch geschafft, gelegentlich einmal Gartensituationen im Blog festzuhalten, was mir persönlich sehr wichtig ist.

Wenn ich nicht bei allen vorbeigeschaut habe in der letzten Zeit bzw. kommentiert habe, geschah dies nicht aus unwilliger Absicht sondern einzig aus dem Grund, dass ich es nicht mehr geschafft habe und mit meiner privaten Situation zusammenhängt, die ich hie und da mal habe anklingen lassen. Ebenfalls aus diesem Grund ist mein Herz-und-Leben-Blog schon länger geschlossen ... und, was soll ich sagen, es fiel niemandem auf! ;-) Daher werde ich diesen Blog nicht mehr wiederbeleben, wenn ich später zu Wordpress umziehe!

Aus diesen Gründen überlege ich auch, diesen Blog - zumindest während meines Urlaubs - ganz zu schließen.

Meinen herzlichsten Dank an die, die hier dennoch immer wieder so treu vorbeigeschaut haben und ein paar nette Zeilen hinterließen, obwohl ihr nicht sicher sein konntet, dass ich antworte oder Eure Blogs lese und kommentiere! Das vergesse ich Euch nicht und ich komme sicher später wieder zurück!