Sonntag, 3. Februar 2019

Wichtiger Hinweis! Blog-Bilder werden gelöscht!

Bitte schaut in meinen anderen Blog - Google schickte gerade eine Mail bezüglich Google+ und ich habe dort einen Auszug gepostet. Wahrscheinlich sind bald alle Bilder aus dem Archiv weg!
Rettet, was Ihr könnt ...




2.2.19 - 21:17

Kommentare:

  1. Liebe Sara, vielen Dank für diesen Hinweis! Wie und welche Bilder bis wann betroffen sein werden, muss ich noch herausfinden. Was mir unterdessen bewusst worden ist: bis Montag, 4.2. (mit einer Vorlaufszeit von 4 Tagen...) werden die Kommentare, welche via Google+ organisiert waren, verschwinden, ohne möglichkeiten eines Imports. Ob das alle Kommentare sind, weiss ich noch nicht, habe aber den Verdacht, dass es mindestens die meisten sind. Auch über meine Blogroll bin ich gerade unsicher, ob ich die nach dem 4.2. noch habe? Na ja... ich werde mich sofort daran machen, so viel wie möglich zu sichern und ansonsten mal schauen, was passiert... Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miuh,
      die Google+ Kommentare kann man allerdings sichern! Bei mir hat der Download jedoch nicht geklappt. Keine Ahnung, warum, vielleicht greifen zu viele darauf zu?

      Was die Bilder betrifft, habe ich das so verstanden, dass das gesamte Google Album-Archiv gelöscht wird. Darin befinden sich meiner Erkenntnis nach alle in den Blog hochgeladenen Bilder, auch die, die früher im Picasa-Album waren.

      Die Blogroll kannst Du sichern, indem Du den Firefox-Browser verwendest, Dir da ein Add On wie 'Save as PDF' herunterlädst und dann kannst Du per One Klick Deine erste Blogseite mitsamt der Blogroll herunterladen, anklickbar das Ganze. Nicht vergessen, vor dem PDF-Download die Blogroll auszuklappen, falls Du es ähnlich wie ich organisiert hast.
      So geht jedenfalls keine Blog-Adresse verloren und man kann diese Adressen dann händisch irgendwo einfügen, per Textlink. Bislang habe ich aber nichts davon gehört, dass die Blogroll auch verschwindet.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Liebe Sara, vielen Dank, das sind viele super Tipps!
      Die Fotos, bzw. die ganzen Blog-Beiträge werde ich mir sichern - eigentlich wäre das schon längst überfällig gewesen. Sicher ist sicher!
      Dennoch vermute ich, dass die Fotos im Blogger erhalten bleiben und einfach nicht mehr in Google+ auch noch abrufbar sein sollen. Ob die Umstellung dann aber so wirklich klappt? Da ist Vorsorge wohl besser als ein nachträgliches "ups"!
      Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
    3. Liebe Miuh,
      den anfänglichen Wortlaut aus der Google - Mail habe ich in meinen anderen Blog kopiert. Darin steht dass sie das Album - Archiv löschen werden nicht jedoch Google - Fotos.

      Da jedoch meine Bilder allesamt im Album - Archiv liegen (das habe ich jetzt nochmals überprüft), werden sie leider ausnahmslos alle weg sein.

      Die Übertragung zu Google Fotos klappte damals nicht bei mir bzw. war damit auch ein gewisses anderes Problem verbunden, an das ich mich jetzt wieder vage erinnere und was auch googleseitig war.

      Vielleicht hast Du ja Deine Bilder im Google Fotos dann wärest Du wohl auf der sicheren Seite.
      Mit der einfachen Sicherung ist es leider im anderen Falle nicht getan, denn man braucht einen neuen Speicherplatz, wenn Google keinen mehr anbietet und man müsste jedes einzelne Bild mit diesem neu verlinken.

      Ich weiß nicht, ob ich mir das jetzt antue bei ein paar Hundert Bildern. 😏
      Ist dann schade aber nicht zu ändern Es gibt ja noch immer Instagram. 😉
      Und im Grunde schaut man doch kaum noch in die Vergangenheit hinein. Reicht ja, wenn ich den Blog für mich auf Festplatte speichere. 😉

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag ☀️
      Sara

      Löschen
  2. Es wird wohl für viele schmerzhafte Veränderungen geben. Mir fehlt vor allem, dass ich neue Beiträge nach dem Abschalten nicht mehr über G+ ankündigen kann. Bei anderen sozialen Plattformen möchte ich meinen Blog nicht verknüpfen. Für Eure Blogs habe ich eine Vorsichtsmaßnahme getroffen: Ich habe einen Bildschirmabdruck mit Adresse gemacht und kann somit jeden Blog, der mich interessiert, einfach neu anwählen. So bin ich nicht alleine auf die Blogroll angewiesen.
    Am Anfang tat ich mich mit G+ schwer und habe lange gebraucht, bis ich diese Plattform händeln konnte. Das Bloggerleben wird dennoch weitergehen und wir werden neue Wege finden, uns hier zu finden.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,

      es ist immer traurig, wenn man sich an etwas gewöhnt hat und es gibt Veränderungen, die man so nicht gerne hätte.

      Aber vielleicht könntest Du, wenn es nur darum geht, dass andere von Deinen Posts erfahren sollen, ein Mailabo oder RSS-Feeds anbieten. Und in der bloginternen Leseliste kann man letztlich auch sehen, wer was gerade gepostet hat. Da verliert Dich schon keiner aus den Augen. Ich habe auch noch die gute alte Blogroll beibehalten. Aber die Blogs, mit denen ich in Verbindung stehe, habe ich über die Blogroll eigentlich kaum besucht. Ich besuche die eher direkt, so wie ich Zeit dafür finde, aber da hat ja jeder andere Praktiken.

      Und sonst poste ich meine Post-Überschriften immer zu Twitter, das funktioniert ganz gut, wäre auch eine Möglichkeit statt Facebook. Man kann auch relativ anonym sein, wie Du an meinem Account sehen kannst.
      Auf Twitter kann man zwar nur wenige Zeichen schreiben, man findet aber sehr viele Informationen sehr schnell, ganz anders als auf Facebook.

      Wenn man die Zeit für langes Aufhalten auf Twitter nicht hat, postet man eben nur die Überschrift und gut ist es. Von Twitter aus stoßen aber auch immer einige hier auf meinen Blog. Und gelegentlich besuche ich darüber auch andere blogs oder Seiten.

      Zu Twitter haben ich in meinem anderen Blog etwas geschrieben

      https://layout-testen.blogspot.com/2019/01/wer-immer-noch-nicht-wei-was-twitter.html


      Google+ fand ich persönlich immer irgendwie überflüssig, da es ja schon Facebook und Twitter gab und noch eine Plattform mehr ist dann einfach auch zu viel, weil man nicht alle gleichzeitig bedienen kann, irgendwann wächst den Leuten das über den Kopf oder man kann sich nur flüchtig um alles kümmern, das ist auch nicht mein Ding.

      Wir verlieren uns nicht aus den Augen, ich habe auch die Blogroll per PDF gesichert, darin sind alle Links anklickbar, das geht im Firefox mit dem PDF-ADDon ganz prima. Irgendwie weiß man immer, wo man "seine" Blogs findet.

      Viele liebe Grüße, bis bald wieder!
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    auch ich habe diese E-Mail erhalten und verstehe das Thema betreffend Fotos und Albumarchiv wie folgt:
    Text von Google in der e-Mail: "Fotos und Videos aus Google+ in Ihrem Albumarchiv und auf Ihren Google+ Seiten werden ebenfalls gelöscht." -
    Für mich heisst dies, dass "nur" diejenigen Fotos gelöscht werden, die über Google+ ins Albumarchiv gelangten. - Wenn ich mein Albumarchiv öffne, sind die Fotos in Ordner abgelegt. Es gibt Ordner für:
    - Fotos von G+
    - Profil
    - Blogger
    - Automatische Sicherung
    Meiner Ansicht nach, würde "nur" der Ordner G+ gelöscht.
    Das ist so wie ich es verstehe, vielleicht ist es auch nicht richtig.
    Dir einen schönen Sonntag und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eda,
      soweit mir bekannt, war das Album-Archiv generell nur vorübergehend, aus ihm sollten die Bilder zu Google Fotos übertragen werden. Daher habe ich das auch so verstanden. Denn warum sollte Google nur die Google+-Fotos aussortieren, nachdem sie uns damals ja aufgefordert haben, die Bilder zu Google Fotos rüberzuschieben?
      Bei mir hatte das leider seinerzeit nicht funktioniert und so liegen sie noch im Albumarchiv.

      Die Ordner habe ich auch alle, ich habe sie mir jetzt heruntergeladen, sicher ist sicher ...

      Warten wir mal ab ... aber da ich im Laufe meiner sehr langen Blogger"karriere" schon ganze Blogsysteme über Nacht habe verschwinden gesehen, treffe ich lieber alle möglichen Vorkehrungen.

      Auch was die Google+Kommentare betrifft, sollten diese seit heute weg sein. Google hat viele noch gar nicht rechtzeitig darüber informiert, einige hatten bis gestern diese Mail noch nicht! Da sieht man, wie weit es mit der Informationspolitik her ist. Aber was wollen wir bei kostenlosen Blogs auch erwarten?

      Ich lasse mich überraschen, werde aber irgendwann zu Wordpress übersiedeln, was ich schon länger vor hatte.

      Liebe Grüße und gute Nacht!
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara!
    Du bist ein Schatz! Ich danke Dir vieltausendmal für all Deine Mühe!!!
    Es ist sooooo gut zu wissen, dass die kompetenten BloggerInnen, wie Du eine bist, so beherzt nachhaken und helfen!!!

    Etwas verstehe ich allerdings nicht: Ich habe meine Blogadresse nie selbst eingetippt, sondern immer nur eine Kopie der oberen Leiste eingegeben!!!
    Mit der DSGVO habe ich aus sicherheitstechnischen Gründen allerdings einiges geändert...vielleicht läuft es seitdem anders und besser...
    Ich habe auch bemerkt, dass seitdem bei Wordpress Blogs keine Einschränkung mehr erfolgt, wenn man bei den Kommentaren auf meinen Namen klickt...
    Das ist für mich die einzige Möglichkeit, die ich erkennen kann... Eine andere Erklärung habe ich beim besten Willen nicht...

    So hoffe ich jetzt, dass künftig alles gut laufen wird...

    ...und Du darfst Dich ganz herzlich von mir gedrückt fühlen!!!

    Alles, alles Liebe

    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      hierzu habe ich Dir ja in Deinem Blog bereits geantwortet. Und jetzt schaue ich nochmal in Deinen anderen Kommentar. Lieben Dank schon mal!

      Löschen
  5. Liebe Sara,

    und jetzt ein Zweites...
    Dieses Jahr 2019 scheint ein Jahr der Schock-Nachrichten zu sein, zumindest in den Anfängen...
    Wenn ich in die Politik schaue, graust es mit zum Teil erheblich!!! Dabei habe ich als Erstes die Aufkündigung des INF Vertrages im Blick. Da kann einem nur schlecht werden... Dazu und auch zur deutschen Politik ließe sich sehr viel sagen, aber das ist hier nicht der richtige Ort...

    Bleiben wir hier bei den schlechten Nachrichten von Google...die Löschung von Goggle+ Konten einschließlich vieler Fotos in diesem Bereich...
    Und jetzt kommt meine Frage an die kompetente Bloggerin, also an Dich: Ist mein Blog direkt davon betroffen? Werden hier Fotos verschwinden? Wie kann ich das feststellen?
    In meinem Albumarchiv habe ich lediglich 1 x 16 Elemente und 1 x 12 Elemente unter Google+ gefunden, die werden dann wohl unter diese Aktion fallen...
    Aber was ist mit den "Profile Photos", den Fotos(Elementen)bei Blogger betreffend "Heidis grüne Ecke", den Blogger Pictures, der "Automatischen Sicherung" und den "Scrapbooks Photos"???
    Bleiben mir diese erhalten?
    Liebe Sara, ich bin mit all dem total überfordert...und ich weiß, das sind sehr Viele...Aber vielleicht ist genau das gewollt? Bereits mit Inkrafttreten der DSGVO hat sich die Bloggerwelt sehr gelichtet...und es tut mir um viele, viele Blogs sehr leid, die nicht mehr sind! Und jetzt...was passiert jetzt? Will man uns "vom Markt fegen"????!!!!!!!!!!!!!

    Bin gespannt wie Du das beurteilst.

    ...und hoffe gleichzeitig, dass wir uns nicht verlieren...
    Es gibt so wunderbare Kontakte, so wundervolle Menschen...mir würde richtig VIEL fehlen, würde es die Bloggerinnen und Blogger in meinem Leben nicht mehr geben!!!

    Dir alles Liebe und hoffentlich hast Du gute Nachrichten parat!?!!!

    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      mich kann schon nichts mehr erschüttern. Du brauchst nur in die gute alte Bibel zu schauen, die Menschheit war schon immer so - nur durch die heutigen technischen Möglichkeiten hat das Ganze noch einmal eine andere Dimension angenommen.

      Und sieh Dir doch nur die Kleinkriege an, in den Ehen, unter Nachbarn, unter Arbeitskollegen ... da wundert einen nichts mehr!

      Aber ich kann Dir nur zustimmen bei den genannten Dingen, die Politik betreffend. Solange wirtschaftliche Interessen vorrangig bedient werden, wird sich nichts ändern! Du hast recht, hier ist nicht der Ort dafür - aber dazu gäbe es noch sehr viel mehr zu sagen ...

      Zu Google ....
      Gute Frage ... ich weiß nicht, wo Deine Bilder liegen. Seinerzeit, als Picasa abgeschafft wurde, hieß es, vorübergehend ins Google-Album Archiv, von da aus zu Google-Fotos. Meine liegen nun leider im Album-Archiv und nicht unter Google Fotos.
      Einige meinen, im Album-Archiv seien sie sicher und es wären lediglich die Google+-Fotos betroffen, doch das glaube ich bislang nicht so ganz, nachdem was ich bisher gelesen habe und anhand dessen, wie es damals nach der Umstellung von Picasa auf eigentlich Google Fotos publik gemacht wurde.
      Aber warten wirs ab ...

      Sollten Deine Bilder im Album-Archiv liegen, kannst Du ganz einfach jedes Album herunterladen, dann hast Du die Fotos zumindest schon mal auf dem Rechner, wenn Du sie nicht sowieso da zusätzlich noch liegen hast.

      Ich verstehe, wenn Du Dich überfordert fühlst, allerdings sollte sich jeder Blogger ausnahmslos doch ein wenig mit der Technik beschäftigen. Das ist nicht so schwer, wenn man es wirklich will. Ich verstehe, dass es lästig fällt und man glaubt, keine Zeit zu haben. Und das sage ich, die ich sonst mit Technik so gar nichts am Hute habe! Ich würde weder unter ein Auto kriechen noch in die Motorhaube gucken - darin bin ich ganz altmodisch *lach* Oder gar mit der Bohrmaschine in der Hand hantieren ... das überlasse ich gern meinem Ehemann! Aber was den Blog betrifft, war ich froh, doch so Einiges lernen zu können, denn sonst ist man immer auf Andere angewiesen und im schlimmsten Falle ist da mal niemand, der behilflich sein kann bzw. man macht einen ganz großen Murks aus Unwissenheit. Das war mir dann doch zu dumm und ich habe gerne das Wesentliche gelernt. Das passt in jeden Kopf rein, außer man ist gar nicht mehr lernfähig oder steckt bis zum Hals in anderer Arbeit, dann ist das natürlich verständlich.

      Löschen


    2. Du fragst, ob das gewollt ist ... Die Blogs von Google sind schließlich kostenlos und viele, die eigentlich gar nicht in der Lage sind, Webseiten oder Blogs zu betreiben, haben mit diesem recht einfachen Blogsystem einst die Chance bekommen, online publizieren zu können. Anfangs bloggten vor allem Leute, die sich doch ein wenig besser auskannten, bereits Webseiten betrieben haben, html und css konnten usw. - die eigentliche Blogger-Welle mit Instant-Blogs ging erst später los, so um 2004 oder 2009 herum, als es die ersten vereinfachten Blog-Systeme gab.
      Und es ist hier wie mit Handarbeiten auch, ohne Beschäftigung mit der Materie und Übung lernt man es nicht. Nur einfach schreiben kann man in Facebook oder auf Twitter, auch noch auf Instagram, da gehen aber auch nur wenige Zeichen. Doch überall dort braucht man sich um die Technik nicht zu kümmern, anders als in Blogs.
      Und nur wenige können sich jemand leisten, der das alles für sie tut, was sie selbst nicht können. Wäre ich auf meine Männer angewiesen, muß ich ehrlich sagen, hätte ich meine Blogs schon lange schließen können. Aber es gab früher immer auch liebe Blogfreunde, die weiterhalfen und von denen man sich Einiges abgeguckt hat.

      Dass viele Blogs geschlossen haben, finde ich auch schade, aber von Einigen weiß ich auch, dass sie ohnehin kaum noch Lust hatten und die DSGVO gab ihnen den letzten Anstoß. Die meisten Blogger hören nach spätestens 4 - 5 Jahren auf, so meine langjährige Beobachtung. Es gibt nur wenige, die länger oder viel länger bloggen. Ich blogge seit 2000, zunächst auf statischen Webseiten, danach mit Blogs von Anbietern, die man chronologisch führen konnte, wie diesen. Dadurch konnte ich die Blogosphäre von Anfang an beobachten.

      Es wird alles halb so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Ich habe jedenfalls noch von niemand, gehört, der in Schwierigkeiten geriet, außer bei groben Verstößen! Es geht hier hauptsächlich um die großen Influencer, andere interessieren da gar nicht, Leute wie Du und ich! Es wurde schon immer im Bloggerland viel über A*bmahn*gen geschrieben, viel Wind und Geschreibsel um nichts! Schuld war einst ein sog. Freiherr von Gravenreuth, google mal danach! Der hatte das Ganze seinerzeit ins Rollen gebracht und war selbst der größte Schurke! ;-) So siehts aus! Also nur keine Panik

      Bezüglich der Automatischen Sicherung und Scrapbook-Photos kann ich Dir leider nichts sagen. Ich glaube, die liegen unter Google Fotos?

      Sicher verlieren wir uns nicht, Du hast ja meine Mailadresse, da ich gelegentlich "Post" von Dir bekomme, auch auf dem Weg kann man kontakten. Aber Bloggen ist natürlich schön - auch wenn ich derzeit immer noch nicht so viel dazu komme, wie ich gerne möchte ...

      Und jetzt in die Hände gespuckt und weitergemacht ...

      Liebe Grüßeund eine angenehme Nachtruhe
      Sara

      Löschen
  6. Hallo Sara,
    die Google+-Kommentare haben mich auf anderen Blogs schon immer geärgert, wenn das die einzige Möglichkeit zum Kommentieren war. Jetzt kann ich bestimmt wieder bei allen Blogs Kommentare hinterlassen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich auch! Dazu erschienen bei einigen übergroße Profil-Bilder, das zerschoss den ganzen Blog.
      Dann warten wir's mal ab ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Liebe Sara,
    du bist ja auch so eine kleine Nachteule wie ich selbst...
    Ich kann mich nur wieder vielfach bei Dir für all Deine Mühe und den immensen Zeitaufwand bedanken!!!
    Ich habe mich zwischenzeitlich auch wenigstens ein klein wenig schlauer gemacht, und ich denke, ich kann Dich bestätigen, es wird (hoffentlich!!!) nicht so heiß gegessen wie gekocht...zumindest ist in meinem Blog bisher das Chaos noch nicht ausgebrochen...Wollen wir hoffen, dass es so bleibt!
    Auch Dir eine kraftspendende Nachtruhe und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      eigentlich sonst nicht mehr so. ;-) Bei uns hat sich das nur berufsbedingt mal so ergeben - mein Mann kann später am Tage besser arbeiten ... so hat jeder seinen Rhythmus. Ich bin eigentlich eher Frühaufsteher und mag es gar nicht, wenn man die Morgensonne nicht sieht.
      Zur Zeit faste ich ja, da kommt der Rhythmus noch einmal ein wenig durcheinander ... es soll aber wieder eher - spätestens um Mitternacht - zu Bett gehen. Ist einfach gesünder. Und ich fühle mich damit auch wohler. Gewisse Prozesse im Körper laufen zu bestimmten Zeiten ab und reagieren bei Störungen empfindlich, diese Störungen müssen einem gar nicht mal bewusst werden ... die Schlafforschung hat da allerlei erkannt. Außerdem hilft früheres Zubettgehen dem guten Aussehen. ;-) ;o)

      Ja, aufgrund meiner langjährigen Bloggerzeit kann ich das nur sagen und wer sollte sich denn um all die kleinen Blogs kümmern? So viel Leute gibt es gar nicht. Die Ge*rich*te stecken eh schon bis zum Hals in Arbeit - es dauert mit manchen Dingen ewig. Die Panik wird aber leider vor allem durch die Blogger selbst verbreitet, die so übereifrig sind, das war aber schon immer so, seit dieser Frh. v. Gravenr., von dem ich schrieb, auf die Bühne des Internets trat. ;-) Es ist wie mit Google+ - zuerst viel Rummel und dann nichts ....

      Ich wünsche Dir auch eine gute Nacht, liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  8. Ich sehe mal wieder einen großen Unterschied in der Entwicklung Idee Pflanzen m Vergleich zu hier.
    Wir haben immer noch steif gefrorenen Boden, wo kaum was Grünes aus der Erde kommt. Ganz anders als letztes Jahr, wo die Schneeglöckchen um die Zeit schon groß waren.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Entfernung ist doch ein Stück und in Bayern war der Winter dieses Jahr großzügig. ;-)
      Hier habe ich heute schon ein paar Kleinigkeiten einpflanzen können. Die Schneeglöckchen kommen jedoch verzögert, eher sind die Krokusse schon am Start, zumindest die blauen Elfenkrokusse. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Eigentlich sollte der Kommentar woanders stehen, aber hab den Bereich mal wieder verwechselt. Du weißt schon, wo er hingehört....;-))) Hier war es gestern spiegelglatt, weil von oben Regen auf den steif gefrorenen Boden kam. An Buddeln ist noch gar nicht zu denken. LG und ein schönes Wochenende!

      Löschen
    3. Jetzt mal zum Thema. Als Wordpress Blogger mit Google Profil frage ich mich natürlich, was passiert, wenn G+ abgeschaltet ist. Dann kann mein Google Profil wohl nicht mehr verwendet werden, obwohl die E-Mail-Adresse und alles andere ja weiter bestehen bleibt. Komisch irgendwie. Ob man dann automatisch zum alten Blogger-Profil umgewandelt wird oder ob man selber aktiv werden muss, das steht nirgends. Finde ich eigentlich auch wichtig. Nicht, dass ich dann wieder nirgendwo mehr kommentieren kann, weil ich anonym bin.
      LG Sigrun

      Löschen
    4. Ja, die Google+-Profile sind dann weg. Irgendwo las ich, dass es entweder automatisch umgewandelt wird, man müsse dann jedoch einen neuen Namen vergeben. Inwiefern ein neuer Name, weiß ich jetzt allerdings nicht. Wenn ich es wiederfinde, setze ich es hier drunter.

      Ich selbst habe ja 2 Profile, ein normales Blogger-Profil, das hatte ich dann irgendwann wieder zurückgebaut

      https://www.blogger.com/profile/15970139235219153018

      sowie das Google+-Profil,

      https://plus.google.com/116738085620002049604

      das ich nun jedoch so lange belasse, bis Google das Ganze löscht. Denn ich will solange noch Zugriff auf das Blogger-Hilfeforum haben - vielleicht steht da ja schon die Lösung für Dich?

      https://plus.google.com/u/0/103554669794565326812/posts/jJ29VNevmQz?cfem=1

      Ich hoffe, das Forum wird irgendwo anders dann wieder aufgegriffen. Ob mit den bisherigen Inhalten, ist allerdings fraglich.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!