Donnerstag, 7. Januar 2016

Rote Losung



Als ich heute Vormittag auf die Terrasse trat, glaubte ich, meinen Augen nicht zu trauen. Überall lag wurstförmiger, rötlicher Kot herum! Von wem mochte er wohl stammen?
Fast wirkten diese kleinen Röllchen wie Igelkot ... aber Igel - im Schnee?? Bei uns doch nicht! ;-) :-)



Hier wurde dieser Kot für Amselkot gehalten. Und gelegentlich  hatte er auch eine andere - rundlichere Form . . . mit roten Spritzern ringsum, die beinahe wie Blut im weißen Schnee wirkten . . .

Amseln scheinen erst bei Kälteeinbruch mit Schnee Hagebutten und andere Beeren fressen zu  mögen - ebenso betteln sie um diese Zeit bhei uns auch um Rosinen, die sie noch kurz davor achtlos haben liegenlassen!



Außerdem durchquerte ein wohl größerer Vogel den Schneespuren nach zu urteilen, den Garten. Aber auch nur im vorderen Teil des Gartens vom Bereich der Terrasse bis an den Zaun des Vorgartens seitlich des Hauses.


Der Kleine-Finger-Vergleich bzw. der Vergleich mit meinen Hunters verdeutlicht, so hoffe ich, die Größenordnung dieses Vogels.


Noch einmal nachgemessen - ca. 7 cm messen die Vogelfüße.



Diese Spuren führten an einer der Wildrosensträucher vorbei, deren Hagebutten nun deutlich weniger geworden sind. In diesem Bereich lag auch viel von diesem rotgefärbten Kot.


Ein Massaker befürchtend, suchte ich den ganzen Garten ab . . .  doch da war nichts ...


Es könnte sich evt. um den Graureiher handeln, der vielen Gärten in unserem Ort einen Besuch abstattet.

Eine Seite mit guten Ansichten von  Vogelspuren fand ich unter dem Link. Und somit gehe ich davon aus, daß uns der Reiher einen Besuch abstattete.

Was die unterschiedlichen Kotformen und -farben betrifft, fand ich noch eine Seite, die sich der Bestimmung widmet. Zudem ging ich schon verschiedentlich auf Tierkot im Garten ein - zu finden unter dem entsprechenden Label.

Bestimmung kleiner Wirbeltiere anhand ihrer Losung

Gegen eine Gebühr kann man sich dort auch den einzusendenden Kot bestimmen lassen! Das gilt jedoch wohl nur für das Bundesland Niedersachsen, in dem ich auch lebe.

Interessant in diesem Zusammenhang auch die Ernährungs- und Schnabeltypen der einzelnen Vögel, die letztendlich einen gewissen Rückschluß auf die Losung zulassen.

Auch auf dieser Seite u.a. noch Schneespuren/Trittsiegel und Losungen

Dem Leben der Wildtiere auf der Spur

Vielleicht habt Ihr ähnliche Beobachtungen in Euren Gärten im Schnee gemacht.

Kommentare:

  1. Bei uns machen vordergründig Katzen in den Garten - es ist eine Katastrophe. Jedes Beet wird durchgegraben und markiert. Im Frühling stinkt das immer ganz schlimm, vor allem, weil es so große Haufen sind.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Sehr rätselhaft, da kann ich dir leider nicht weiter helfen, liebe Sara.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥