Aufgrund der neuen DSGVO muß jeder Blogpost mit MarkenNennung oder Verlinkung als WERBUNG gekennzeichnet werden. Über Werbung in meinem Blog bitte hier informieren!

Sonntag, 29. Januar 2012

Kanariengelb


Kanariengelb schau'n sie aus, die Goldammern (Emberiza citrinella).
Und in diesem  Jahr besuchen sie auch den Waldgarten.
Und vielleicht ist eine Verwandtschaft zum Kanarienvogel so abwegig ja nicht. Denn der Karnarienvogel stammt vom Kanariengirlitz ab, der zur Familie der Finken zählt. Denn die Ammern sind schließlich mit den Finken nahe verwandt!


Schade, daß ich an dieser Aktion nicht teilgenommen habe. Aber es blieb einfach keine Zeit!

Freitag, 27. Januar 2012

Eichelhäher!


Der Schöne ließ sich lange nicht mehr in der Nähe des Hauses blicken. Heute, nachdem Schnee fiel, ist er nun endlich wieder da!



Was für ein leckerer Bissen, den er da am Vogelfutterplatz aufgegabelt hat!
Doch schnell wieder in Sicherheit - auf den hohen Ahorn!


Mangels Teleobjektiv und entsprechender Kamera sind leider keine deutlicheren Bilder möglich! Im Winter 2010 konnte ich diesen prächtigen Federgesellen aber besonders schön fotografieren!

Donnerstag, 26. Januar 2012

Guter Mond . . .


gesichtet süd-östlich des Hauses. Den Stern weiß ich im Augenblick leider nicht, da ich  mich z.Zt. nicht damit befasse.

Nachtrag:
Bei dem Stern muß es sich um die Venus handeln!


Wie stehen die Sterne im Januar 2011? 
Venus oder Jupiter?

. . . und mit PE aufgehellt, damit man Haus und Garten und den Stand der  Himmelskörper besser erkennen kann.



Guter Mond, Du stehst so stille . . . 
und auch noch den Text dazu . . .  

Prunus Kordia


Wer daran wohl genagt hat?
Da werde ich noch in mein schlaues Buch schauen, um die Fraßspuren deuten zu können.



Nun weiß ich endlich, welche Kirsche wir da hinten im Waldgarten haben!
Es finden sich doch immer wieder alte Pflanzen-Schilder!:-)


Nachtrag:das Pflanzschild stammt wohl einer von einer nahgelegenenen Obstplantage, denn diese Kirsche ist eine Süßkirsche!

Heute Morgen ließen die Stiefmütterchen leider sehr ihre schönen Blütenköpfchen hängen, denn die Temperaturen gingen auf unter Null!



Schwer zu sagen, ob sich nun das Eichhörnchen an dem Zapfen gütlich tat oder ein Specht? Ich hätte den Zapfen NOCH GENAUER (s. Seite 19) begutachten müssen!

Samstag, 14. Januar 2012

Naturkino



So traumhaft stellte sich der Abendhimmel bei einem Fensterblick aus dem Wohnzimmer dar!




Naturkino pur!
Schönere Momente gibt es kaum!





 
 
 
 

Beim Blick aus der Terrassentür bot sich ein ähnliches Schauspiel!



 



 




Freitag, 13. Januar 2012

Frühlingsboten


Weit sind die ersten Frühlingsblüher schon durch das Erdreich an das Tageslicht hindurchgedrungen.
Letztes Jahr waren sie erst ungefähr Mitte Februar so weit!
Heute machte ich eine kleine Stippvisite  im Garten.
Bei anhaltend feuchter Witterung betrete ich unseren Garten sonst kaum. Es lohnt sich nicht!


Nun sah ich jedoch das Ausmaß des kürzlichen Sturmes. Überall im Garten verteilt liegen abbrochene oder abgeworfene Zweige und Äste. Das gibt jede Menge Aufräumarbeit, sobald es wieder trockener ist.



Der kleine Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus), der sich von selbst dahin ausgesät hat, ist schon ganz schön groß geworden! - Eigentlich kann ich ihn nicht gebrauchen und hätte ihn abzugeben!
Leider habe ich keinen Größenvergleich im Blog - ich meinte zwar, ihn früher schon gepostet zu  haben, jedoch war das ein Irrtum, nachdem ich eben den ganzen Blog manuell durchgesucht habe (denn die Suchroutinen funktionieren schon lange beide nicht mehr richtig!)
Nur den jungen Ilex, der auch von allein erschien, zeigte ich hier schon einmal.





Wenn doch nur anderes, wie die Scheinkerrie so unkomplizuiert sprießen würde! 

Sonntag, 8. Januar 2012

Dompfaff und Kornweihe




Auf einem Spaziergang an einem Waldrand ein paar Kilometer von unseren Garten heute entdeckt.
Ein Dompfaff, der zuweilen auch Gimpel genannt wird.

Der Dompfaff ist mit dem Rotkehlchen, das ebenfalls eine rote Brust trägt, kaum zu verwechseln, denn er wirkt wesentlich kompakter, weist auch eine andere Schnabelform auf, nämlich die der Kernbeisser, da er Vegetarier ist - im Gegensatz zum Rotkehlchen, das sich u.a. von Würmern ernährt.gehört es doch auch zur Familie der fliegenschnäpper (Muscicapidae).

Im Waldgarten war der Dompfaff noch nie zu Gast!






Bei diesem großen Raubvogel handelt es sich meiner Ansicht nach um die wunderschöne Kornweihe, die ich des öfteren in unserer Gegend sichte.

Diese blieb relativ lange sitzen, obwohl sie uns nahen sah. Aber ohne Teleobjektiv und Stativ ist das Fotografieren solcher Tiere bekanntlich ein fast unmögliches Unterfangen.



Samstag, 7. Januar 2012

Im letzten Jahr um die gleiche Zeit




Exakt am 7.1. 2010 wurde das folgende Bild im Waldgarten aufgenommen - und auch im vergangenen Januar 2011 sah der Garten kaum anders aus.



ein Traum aus Glitzersternchen wie aus dem eiskalten Reich der Schneekönigin.


Und auch natürliche ColorKey-Aufnahmen waren drin.

Terrassenblick durchs Türgitter

Montag, 2. Januar 2012

Picasa - Probleme!



Die Bilder zeigen Wunderkerzen in 2012-Form - die leider  Startschwierigkeiten hatten

Auch in diesem Blog wird es vorerst nicht mehr weitergehen. Der Grund sind Picasa-Probleme.
Wer sich näher informieren will, lese bitte dort!