Dienstag, 5. April 2016

Zauberhafte Magnolienblüten


Noch nicht voll erblüht, doch endlich trägt die kleine weiße Stern-Magnolie Blüten von nennenswerter Anzahl. Im letzten Jahr brachte sie gerade einmal 2 Blüten hervor! Erst 2014 zog der kleine Strauch in unseren Garten ein.


Diese Aufnahmen entstanden an unterschiedlichen Tagen.








Ein strahlendes Bäumchen  - die daneben stehende Waldgartenrose werde ich dann mal verpflanzen, damit genug Platz für diesen herrlichen Solitär bleibt.


Die Knospen der dunkelfarbenen Magnolie werden sich auch bald öffnen.




Kommentare:

  1. Sara, Sternchen!!! Ist die SÜÜÜÜSS! Ach, die hätte ich auch gerne, so schön!!! Auch die andere natürlich, in Kombi.
    Wahre Schätze hast Du da. Schätze, die sich stets verändern...
    Hab es weiterhin so fein und voller Freude, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind schon wundervoll, liebe Méa :-) Ich erinnere mich noch an Deinen Magnolienzweig .... in der Wohnung finde ich das auch sehr schön. Nur als ich Zweige meiner Magnolien ins Wasser stellte, gingen leider keine Blüten auf. ;-)
      Danke und alles Liebe
      Sara

      Löschen
  2. Hallo Sara!
    Die Blüte ist ganz zauberhaft. Ich hatte mir auch schon einmal eine Sternmagnolie gekauft. Im ersten Jahr hat sie gar nicht geblüht, im 2. hatten ihr die Wühlmäuse den Garaus gemacht.
    LG und viel Freude damit.
    LiSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist aber ärgerlich, liebe LiSa! Wir haben hier ja auch schon Mäuse gehabt, aber bislang ging alles immer gut aus.

      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Genau, es ist ein Solitär, der viel Raum und Licht um sich herum braucht. Unsere Sternmagnolie scheint eingegangen zu sein, nachdem es letztes Jahr so trocken vor der Buchenhecke war. Jetzt versuche ich es noch mal an einem anderen Standort...:-) Und deine Waldgartenrose werde ich bestimmt auch umpflanzen...in einen Topf...du weißt ja, warum.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, liebe Sigrun! Meiner hat die Trockenheit scheinbar nichts ausgemacht. Hier herrschte ja eine extreme Dürre und dann reißt unsere Bodenoberfläche auf. Ich konnte so viel gar nicht bewässern, weil ich oft auch nicht zuhause war. Aber in der Tiefe hält unser lehmig-toniger Boden dann wohl doch recht gut das Wasser.
      Dann bin ich ja gespannt, wie das mit der Waldgartenrose im Topf wird ... die werden ja ziemlich üppig. Aber vielleicht lassen sie sich sogar nach Bonsai-Art halten, das habe ich mir auch schon überlegt, wenn ich später mal nur noch einen Balkon habe ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Wunderschön fotografiert ist sie die Sternmagnolie. Ja generell mögen die Magnolien keine Wurzelkonkurrenz - noch nicht einmal Gras sollen sie mögen. Ich halte das Rund um den Baum immer mit etwas aufgelgtem Moos sauber, so dass sich erst gar nichts ansiedelt. Viel Glück weiterhin mit dem Stern. LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal ein herzliches Willkommen hier im Blog! Was unsere dunkle Magnolie betrifft, scheint das für sie nicht so zuzutreffen, denn sie steht nicht sehr weit von der hohen Korkenzieherweide entfernt und ein Stück weiter wächst ein alter Pflaumenbaum. Bisher blühte sie immer recht üppig. Aber natürlich kann sie sich da nie zum vollen Umfang entfalten, wie wenn sie freistehen würde. Doch für diese Anpflanzungen sind unsere Vorgänger zuständig, wir müssen damit jetzt so leben. Unterhalb der Magnolie habe ich auch kein Gras sondern eine Baumscheibe, um die ringsum Tulpen wachsen und in der Mitte sollen mit der Zeit Bodendecker, wie das Gedenkemein gedeihen, das im Frühjahr so herrlich blau blüht.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Übrigens ist die dunkle Magnolie zwischen den anderen Bäumen in diesem Post

      Romantische Garten(T)räume ~ ~ ~

      auf diesem Bild zu sehen

      Magnolie umkreist von Bäumen


      Löschen
  5. Magnolien finde ich wunderschön, habe aber leider keinen Platz dafür. Macht nichts. Schaue ich mir eben deine schönen Bilder an ;-)).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Magnolie größer wird, weiß ich auch nicht, wie der Platz da noch ausreicht. Aber mal schauen .... Dank auch für Deine liebe Mail, die ich demnächst beantworten werde.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Hallo Sara,
    ich finde die Blüten der Sternmagnolien auch wunderschön. Bei mir wächst ein kleines Sträuchlein, das mit Müh und Not alljährlich ein oder zwei Blüten bildet. Es macht keine Anstalten zu wachsen und mir die gewünschte Blütenfülle zu schenken. Deshalb bewundere ich die Magnolienblüten in anderen Gärten.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, liebe Ingrid. Meine hatte letztes Jahr aber auch nur 2 Blüten. Vielleicht wird das noch bei Deiner Magnolie.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Die Blüten sind wirklich einmalig zart und schön. Herrlich!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sara,
    deine Magnolienblüten sehen zauberhaft aus.
    Ich liebe Magnolien - schon als Kind habe ich sie bewundert.
    Mit einer kleiner bleibenden Magnolie (Susan ?) habe ich es mal probiert hier im Garten, aber leider hat sie sich hier nicht wohlgefühlt.
    So gehören die Magnolien zu den Pflanzen, die ich in fremden Gärten bewundere!
    Viel Freude noch mit deinen schönen Magnolienblüten!
    Liebe Rosengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Christine. Mir geht es genauso, ich habe sie als Kind nur seht selten zu Gesicht bekommen, doch dann war es eine Erscheinung - kein Wunder, gelten Magnolien doch als die Königinnen der Gehölze - nur ist ihre Blüteperiode leider allzu kurz.

      http://www.welt.de/lifestyle/article1791434/Eine-bluehende-Schoenheit-mit-vielen-Allueren.html

      Wir hatten früher einnmal eine Tulpen-Magnolie in einem Vorgarten, doch die mußten wir dort zurücklassen.
      Schade, daß es mit Deiner Magnolie nicht geklappt hat. Aber man kann nicht alles haben .... im Grunde ist sogar meine weiße Magnolie ein Strauch zu viel in diesem Garten. ;-) Aber sehr schön!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  9. Schön sind die Blüten ja schon, aber da sie nicht so gute Insektenpflanzen sind, muss ich den Platz für was anderes reservieren.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Prinzip bin ich auch überwiegend für heimische Gewächse. Doch vieles ist ja leider ohnehin nicht heimisch, auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht. Und da das Klima sich verändert, verändert sich die Vegetation ... Trotz alledem möchte in meinem Garten schon auch etwas fürs Auge, auch wenn mir bewußt ist, daß man sich da evt. viel zu viel in den Garten holt, egal von welchen Pflanzen auch immer ... weniger ist immer viel mehr, auch optisch. ;-) Auch hier sollten wir unsere Haben-Wollen-Mentalität verändern ... dran arbeite ich gerade verstärkt (sie auch meinen anderen Blog) - täte uns allen besser - nicht nur der Umwelt ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  10. was für ein zauberhaftes Bäumchen
    ich kannte diese Art gar nicht
    schön dass es sich so gut macht..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, darüber war ich auch überrascht. Oft sieht man nur die großen Tulpenmagnolien, die ich zwar auch sehr gerne mag, die aber noch viel mehr Platz beanspruchen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  11. Wahrscheinlich brauchen die zarten Sternmagnolien einfach eine kleine Anlaufphase von ein paar Jahren :)
    Habe vor 2 Jahren ein weißes Sternchen angepflanzt und wie es aussieht, kommt sie heuer etwas in Schwung.
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann gut möglich sein, Dani. Ich war allerdings überrascht, wie üpppig das kleine Bäumchen bereits in diesem Jahr blüht, denn ich habe sie ja auch erst vor 2 Jahren gepflanzt.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥