Donnerstag, 30. März 2017

Es ist wieder Magnolienzeit



Die kleine weiße Stern-Magnolie, die seit 2014  unseren Garten ziert, hat seit heute ihre sämtlichen Knospen geöffnet.

Gestern bot der Strauch noch folgenden Anblick. Es ist inzwischen wirklich schon sehr warm bei uns!


Die dunkelfarbige Magnolie ist jedoch noch nicht so weit. Ich hatte sie letztes Jahr auch ein wenig stärker beschnitten, dennoch trägt sie etliche Blütenknospen. Auf Instagram zeigte ich bereits Bilder von beiden Magnolien.


Die hohe Korkenzieherweide  läßt nach und nach auch wieder ganz zarte grüne Blättchen sprießen ...


Es gibt so viele Bilder aus dem Garten von der letzten Zeit - doch den Magnolien soll ein eigener Post gehören. :-)

Kommentare:

  1. Ja, die Magnolienzeit ist immer besonders schön :-)
    Unsere fängt gerade an - so herrlich!
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte,
      bei uns fallen jetzt die ersten Sternmagnolien-Blütenblätter schon wieder. Da es aber kühler wurde, geht das nicht ganz so schnell. Die dunkle Magnolie ist aber noch nicht erblüht. Es ist schön, wenn die Blüten wie ein kleines Feuerwerk nacheinander sich entfalten, so hat man länger etwas von allem.

      Viele liebe Frühlingsgrüße auch von mir - ich hoffe, bald wieder öfter hier sein zu können.
      Noch müssen einige Dinge mit meiner kranken Mutti geregelt werden
      Sara

      Löschen
  2. Gut, dass die Sternmagnolie so ein blühfreudiger Strauch ist...sie wird jedes Jahr schöner. Das war für mich ein Grund, sie nochmal zu pflanzen, denn sie wächst ja eher langsam. Wahrscheinlich blüht unsere dann heute auch vollständig.
    Ein schönes Frühlingswochenende...
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, aber für die 3 Jahre finde ich, hat meine Sternmagnolie sich schon ganz schön herausgemacht. Liegt vielleicht auch an unserem wüchsigen Boden. ;-)
      Deine habe ich inzwischen ja auch gesehen. Man kann beinahe das nächste Jahr schon nicht abwarten, um zu sehen, wie umfangreich sie dann erst blühen wird.

      Liebe Grüße und schöne Frühlingstage noch für Dich!
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara, ja, so schön! Ich geniesse hier die Sern-Magnolie mit, die der Nachbar vor wenigen Jahren auf die Grenze gesetzt hat... sie ist schon richtig schön gewachsen und hat schon einige Blüten entwickelt. Nur schon die Knospen dieser Pflanzen, welche durch den ganzen Winter hindurch schon zu sehen sind, finde ich beeindruckend. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miuh,
      das ist ja schön, dann hast auch Du gleich etwas davon! Unser Nachbar hat keine Magnolien, dafür aber Rhododendren, die ich auch gleich mit genießen kann. So hat jeder etwas vom anderen. Auch unsere Forsythie beglückt in diesem Jahr unseren Nachbarn gleich mit, denn dieser beschnitt seine so stark, daß sie heuer nicht zur Blüte kam. Das habe ich wohlweislich bei meiner verhindert, die ich erst danach wieder ein wenig zurückschneide.
      Die Knospen der Magnolien gefallen mir auch so gut. Ich kann das nächste Wochenende gar nicht erwarten - es gibt außerdem soooo viel im Garten zu tun!

      Viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara,
    bei uns ist es auch recht warm und man kann fast den Pflanzen beim Wachsen zusehen. Die Magnolien haben wirklich wunderschöne Blüten.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns war es auch warm, liebe Ursula. Inzwischen kühlte es sich aber wieder ab. Wegen der Blüten nicht verkehrt, von denen wir so noch ein wenig länger etwas haben.
      Ich mag auch die Tulpen-Magnolien gern - eine solche besaß ich früher auch mal, doch konnte ich das Bäumchen leider nicht mit umziehen, es war schon zu groß ;-) und wäre für den jetzigen Garten auch zu umfangreich.

      Auch Dir schöne Frühlingstage und ich hoffe, bis ganz bald wieder!
      Alles Liebe
      Sara

      Löschen
  5. Ja, liebe Sara, die Sternmagnolie ist wunderschön, eigentlich das ganze Jahr hindurch. Ich liebe sie auch. Und bei mir steht sie momentan auch in voller Blüte. Wenn sie doch nur ein bißchen länger blühen wüprde. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So empfinde ich das auch, liebe Edith. Ein Gewächs, das mir nicht ganzjährig gefällt, würde ich wohl kaum in den Garten holen. Doch die Blüten sind freilich ganz zauberhaft. Wirklich schade, daß die Blütezeit nur so kurz anhält. Aber es ist wie es ist.

      Viele liebe Grüße und ich hoffe, bis ganz bald!
      Sara

      Löschen
  6. seufz, meine Sternmagnolie muss ich leider im alten Garten zurücklassen (sie ist schon ein richtiges Baum), aber spätestens nächstes Jahr kaufe ich mir eine für den neuen Garten!!
    schön deine Fotos, die dunkle Magnolie wird auch traumhaft!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich, liebe Manu! Ich mußte schon einmal eine Tulpenmagnolie zurücklassen. Doch sie war schon etwas zu groß, um mit umzuziehen. ;-) Dem Baum habe ich schon eine Weile nachgetrauert. Doch für den jetzigen Garten würde sie einfach zu groß.
      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Liebe Sara,
    die Sternmagnolie ist wunderschön. Sie ist so zart.
    Überhaupt ist die kurze Magnolienzeit immer wieder
    ein Wunder der Natur.
    Einen sonnigen Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Irmi! Das finde ich auch. Manche Gärten erscheinen wie in einem Hochzeitskleid - so richtig in festlicher Stimmung - und ich würde auch Feste feiern unterm Magnolienbaum zur Zeit der Blüte - ein Rausch für die Sinne ... auf den umliegenden Dörfern werde ich jedes Jahr in Erstaunen versetzt, wenn mir die Blüten ins Auge stechen, wo sonst "nichts" ist, was einem sonderlich auffallen würde ... da fragt man sich, was war da eigentlich das ganze Jahr über. Eine einzige Pracht!
      Doch schon der Frühlingsgarten unterscheidet sich ja deutlich vom Wintergarten ... wenn alles wieder zu sprießen und blühen beginnt - eine herrliche Zeit!

      Viele liebe Grüße und ich hoffe bis bald .... bin noch mit Organisatorischem für meine Mutti beschäftigt, das wird noch ein Weilchen dauern, daher geht es derzeit hier nicht ganz im gewohnten Maße, aber das kommt wieder.

      Alles Liebe und danke für Deine Treue, liebe Irmi!!!
      Sara

      Löschen
  8. Wie herrlich, liebe Sara, es ist eine Freude, die Magnolien blühen zu sehen. Ich habe auch eine Minivariante im Garten. Letztes Jahr hatte sie eine Blüte. Mal schauen, ob sie dieses Jahr auch eine schafft, bis jetzt ist allerdings noch nichts in Sicht.

    Allerbeste Frühlingsgrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist immer wieder eine Freude! Anfangs trug meine Mini-Magnolie auch nur wenige Blüten. Doch jetzt im 3. Jahr blüht sie schon sehr reich und ist ein gutes Stück gewachsen. Ich erfreue mich sehr an ihr. Und bei Dir wird das auch nicht anders sein. Von Jahr zu Jahr blühen sie reicher.

      Alles Liebe und schön, daß unser Kontakt nicht abreißt, auch wenn ich einmal nicht so häufig zum Bloggen und Kommentieren komme

      Viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  9. Liebe Sara,
    ach ich liiiiebe es , in deinem Garten zu spazieren und lese so gerne die Zeilen dazu : Danke !!
    Was die Rennschnecke betrifft , glaube ich eher , dass es eine Schnirkelschnecke ist . Hier der Vergleich :
    http://www.wirbellosen-aquarium.de/schnecken/kahnschnecken/zebra-rennschnecke.html
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hain-B%C3%A4nderschnecke
    Ob sie bei einer "Renngeschwindigkeit" * Gefleckte Weinbergschnecke: 0.047 km/h*
    am Ziel zu den ersten 10 gehört ..... wer weiss , wenn sie sich Mühe gibt ;oD .

    Geniesse deinen Wunder-vollen Garten , herzliche Grüsse ,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria,
      ich freue mich sehr über Deine lieben Zeilen!
      Bei der Rennschnecke war ich mir auch keineswegs sicher. Doch die Bänderschnecke hat nur sehr schmale Bänder, während die Schnecke an meiner Rose eine sehr auffällige breite Bänderung zeigt, wie ich sie noch nie gesehen habe. Aber vielleicht gibt es ja Varianten? Das entzieht sich leider meiner kenntnis.
      An eine Schnirkelschnecke dachte ich zwar zunächst auch, doch wegen der auffälligen Bänderung kam ich von diesem Gedanken wieder ab ...
      Rennschnecke hört sich freilich lustig an. :-) Deinen Links folge ich dann morgen noch ausführlich, da ich dann vermutlich ein wenig mehr Zeit aufbringen kann. Hab' vielen lieben Dank dafür!

      Viele liebe Grüße, über Deinen Besuch habe ich mich sehr gefreut!
      Sara

      Löschen
  10. Liebe Sara,
    wie herrlich es bei Dir blüht ! Die Kombination mit den Tulpen und der Magnolie ist ja zauberhaft. Oder die blauen Perlhyazinthen zu den weißen Tulpen - wunderschön ! Ja, es ist toll, wie schnell zur Zeit alles wächst. Immer wieder beeindruckend.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Birgit! Ich habe Ähnliches in unserem Schulgarten gesehen, wo man größere Baumscheiben mit Frühblühern hübsch bepflanzt. Ich glaube im Blog unter dem Label "Schulgarten" müßte so etwas zu finden sein, sonst werde ich es demnächst auch mal bei Instagram einstellen. Ein Tulpenrondell bzw. Halbkreis stellte ich mir sehr hübsch vor und so war es dann auch. Noch einmal schön ist dann die Veränderung der Tulpenfarbe von weiß-grün bis hin zum zarten Rosa. Wo vorher quasi "nichts" war, leuchtet es auf einmal, fast so, als würden Elfen um den Baum herumtanzen. Auch die Passanten nehmen das wahr (wir wohnen ja an der Straße) und ergötzen sich Jahr für Jahr an diesem Schauspiel. Wenn ich daran denke, daß ich anfangs zur völlig falschen Farbe griff .... wie gut, daß ich das dann noch geändert habe. Der jetzige Farbton passt wunderbar zur Magnolienfarbe.
      Nun ist dieser Garten fast auch schon ein eingewachsener Garten .... all die Perlhyazinthen - die ich erst wieder fotografiert habe, man kann schon von einem Meer sprechen ... die zu Füßen des Terrassenhanges bevorzugt wachsen - wo sie sich auch ungehindert vermehren dürfen .... einfach eine Pracht! Man möchte gar nicht mehr ins Haus - so schön ist das zur Zeit! Ich hoffe, zum Wochenende wieder mehr in den Garten zu kommen ....

      Viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥