Freitag, 29. Januar 2016

Meine erste selbstgemachte Beton-Schale


Schon lange wollte ich Euch meine selbstgemachte Betonschale zeigen.
Ihr erinnert Euch - dieses Beton-Schälchen gefiel mir so gut, daß ich es mir trotz der offenkundigen Beschädigung gekauft hatte. Schon damals dachte ich darüber nach, selbst eine Schale aus Beton herzustellen.

Im Sommer hatte ich in einem "Brocki" 2 alte Plastikgefäße entdeckt, die ich hierfür zweckentfremden wollte - wozu auch immer sie einst gedient haben mögen ...


Um ehrlich zu sein, hatte mein lieber Mann inzwischen so viel Gefallen an den Betonarbeiten gefunden, daß ER die Schale unbedingt alleine herstellen wollte. Also habe ich ihn gelassen. ;-) :-)

Hier war die Beton-Schale bereits fertig und die Plastikbehälter wieder voneinander getrennt.
Zu Demonstrationszwecken habe ich sie fürs Foto jedoch noch einmal ineinandergestellt, wie das auch mein Mann tat, damit die Beton-Schale geformt werden konnte.

In das blaue Plastikgefäß gab er ebenfalls Zement, damit es schwer genug wurde, um zu Boden zu sinken. Kein ganz einfaches Unterfangen, da es hierbei auf Fingerspitzengefühl ankommt, damit das blaue  Plastikteil nur so weit sinkt, daß ein stabiler Schalen-Boden entsteht.


Und hier ist nun die fertige Schale, die wir noch ein wenig trocknen ließen. 
Mein Mann bedauerte die Abplatzer oben am Rand, doch das fand ich nicht schlimm. Und die trockenen Hortensien vom letzten Jahr gefallen sich darin. Im Frühling werden es andere Blümchen sein, vielleicht Vergissmeinnicht draußen an der Terrasse . . .






Nun müssen wir bald noch einen Steintrog in Angriff nehmen, ähnlich der flachen Pflanztröge aus diesem Post. Die Herstellung ist nicht schwer, ich habe Anleitungen auch an den in diesem Post verlinkten Stellen verlinkt.