Samstag, 11. Februar 2012

Neongelb am Fenster


So frühlingshaft und von großer Stärke schien die Sonne heute, so daß ich Lust zum Fensterputzen bekam. All die Tage war es wegen starker Minusgrade kaum möglich, wenn  das Haus nicht auskühlen sollte. Heute zeigten die Tiefsttemperaturen tagsüber nur -2 °C.


Zur Lust, die Fenster wieder klar zu bekommen, kam die Lust auf Farbe - in diesem Falle Neongelb, denn bei mir  müssen es im Frühling oder Vorfrühling schon Leuchtfarben sein!

Diese Plastikvase stammte ursprünglich von hier. Eine Filiale in unserer Stadt hat inzwischen wieder dichtgemacht, denn 2 an einem Ort sind wohl eine zuviel. Im Rennen blieb das Geschäft im so genannten "Schloss" (das bekanntlich nur ein Einkaufs-Schloss ist). ;-)

In der Vase stecken Kunstblumen, wie rosa Schneebeeren und Wicken. Da die Vase ziemlich leicht ist und bei Kunstblumen zudem nicht mit Wasser befüllt wird, habe ich Dekosteine in den  Boden gegeben. So bleibt sie standfast.



Nun fällt das Sonnenlicht ganz herrlich durch das Gelbgrün - ein schöner Farbtupfer, zumal der Garten hinterm Fenster noch mehr in grau-braun und derzeit auch ein wenig Weiss daherkommt.

Kommentare:

  1. Ui, über das Fensterputzen habe ich mir jetzt noch überhaupt keine Gedanken gemacht - hier ist es noch viel zu kalt. Die Vase gefällt mir auch sehr gut.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    ich freue mich, dass mein Computer funktioniert.

    Liebe Sonntagsgrüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Fenster putze ich nur bei Sonnenschein und temperaturen über 0° so Anfang januar, als es schon Frühling wurde,
    und dan auch ganz schnell mit Fellhalterung und Abzieher, wie die Fensterputzer
    Hauptsache der Schmutz der Winterstürme ist weg
    Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Fenster putze ich erst, wenn es wieder Plusgrade hat. Nächste Woche wird es wahrscheinlich temperaturmässig wieder aufwärtsgehen *freu*.

    Die gelbe Vase ist ein aufstellender Farbtupfer, zuerst dachte ich, du hast das Fenster mit gelbem Zellophan überstülpt um dir eine Vision des Frühlings zu bescheren-;)
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir, liebe Sara
    Herzliche Grüsse
    Elfe

    AntwortenLöschen
  5. Danke Ihr Lieben!
    Ich putze auch höchstens 2 - 4 x im Jahr Fenster. Mehr lohnt einfach nicht, da sie immer sehr schnell wieder schmutzig sind. Nun konnte ich es allerdings nicht mehr sehen und an dem Tag bot es sich an, da es bei uns, wie auch geschrieben, NUR -2 Grad waren, also warm genug, denn davor hatten wir wirkliche Minusgrade unter -10 - da hätte ich auch nicht putzen wollen.

    Ich putze im übrigen immer mit Wasser und Spüli mit Schwammtuch vor und danach mit einem alten Geschirrtuch trocken nach. Genauso wie es meine Mutti früher schon gemacht hat. Ebenso wird bei uns noch mit dem guten alten Wischlappen von früher und dem Schrubber gewischt. :-)

    Herzliche Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. @ Elfe
    Ja, das dachte ich auch, als ich dann mein Bild in der Vorschau sah. Eine - wenn auch ungewollte - Irreführung :-)

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sara,

    ich mag es im Frühling auch farbig. Das ganze Grau muss endlich verschwinden und das geht mit knalligen Farben am besten :)

    Ich blogge erst seit kurzem, vielleicht magst du mich mal besuchen? http://amarilia.blog.de

    Habe mir deinen Blog unter meinen Favoriten abgespeichert. Werde sicherlich hier noch öfterst zu Besuch kommen.

    LG
    Amarilia

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥