Montag, 16. April 2018

Ich habe es wahr gemacht ... und Magnolien ...



. . . und mich wie im anderen Blog schon vor einer Weile angekündigt, bei Pinterest abgemeldet. Ich wollte es auch nicht nur "für mich" stehen lassen sondern ganz weg davon, denn immer wieder gibt es Urheberrechtsprobleme gerade was Pinterest betrifft. Da ich es weder beruflich noch privat brauche, einfach weg damit! Schöne Bilder gibt es im Internet zuhauf, wenn ich sie sehen will, brauche ich bloß zu googeln oder auf Instagram schauen.



Dana hat es wahr gemacht - sogar, was ihren Blog betrifft und auch ich ziehe einige Konsequenzen. Twitter werde ich jedoch behalten und auch Instagram!

Magnolienzweige, die sich bis auf den Boden neigen ...

Bei Google+ bin ich nur notgedrungen, da dies unabdingbar zu den Blogger(Google)-Blogs dazugehört. Ich halte mich dort aber nie auf und like da auch nicht (mehr)! Pure Zeitverschwendung! Bisher habe ich meine Posts nach dort jedoch noch hochgejagt, zumindest die Betreffzeile und das erste Bild. Wie ich da weiterhin verfahren werde, weiß ich momentan noch nicht und handhabe das erst einmal weiter so.
Und auf Twitter möchte ich nicht verzichten, denn das ist eine hervorragende Nachrichtenquelle. Ansonsten halte ich mich da auch kaum auf.

Interessant ist jedoch, was sich auf Google+ zur DSGVO oder Datenschutzverordnung so findet! Ebenso auf Twitter!


Ich möchte ganz einfach wieder mehr Zeit für das Bloggen als solches haben, für das Schreiben an sich und nicht für Geschreibsel, dass irgendwelche Leute oder Firmen gerne hätten ... dafür ist mir meine Zeit mittlerweile zu kostbar! Es gibt so vieles andere im realen Leben, mit dem ich mich beschäftige, dadurch ist meine Internet-Zeit ohnehin schon sehr begrenzt.



Auch die aus datenschutzrechtlichen Gründen heiklen Buttons, die zu Twitter, Facebook und anderen Plattformen überleiten, habe ich herausgenommen. Ich schreibe dazu noch einen speziellen Post in diesem Blog, weil einige vielleicht nicht wissen, wie man die Buttons (sog. Freigabeschaltflächen) herausnehmen kann.
Es ist wirklich nicht schwer - und es handelt sich um dieses Gebilde unterhalb eines Posts, auf das der rote Pfeil im folgenden Screenshot weist




DIESER BLOG IST AB SOFORT WIEDER PRIVAT - WERBEANFRAGEN von nun an ZWECKLOS!


Meine Datenschutzerklärung (die jeder Blog haben sollte, auch jeder private Blog - übrigens nicht erst seit jetzt!) werde ich demnächst noch neu anpassen, denn auch Google Analytics habe ich rausgeschmissen. Ich verzichtete lieber freiwillig auf die fast 70 Euro, die durch AdSense-Werbung dort aufgelaufen waren, als mir irgendwelchen Ärger, der wesentlich teurer kommt, einzuhandeln!
Denn als privater Blogger ist man auf der relativ sicheren Seite. Hauptsächlich betrifft die neue Datenschutzverordnung kommerzielle Blogger, auch jene, die nebenbei "so ein bisschen Waren testen oder gelegentlich Blogposts für Firmen gegen geringes Entgelt schreiben oder für Warengeschenke"!
Hier werden strengere Maßstäbe angelegt, ebenso an jene, die Google Analytics, das mächtige Analysetool eingebaut haben.

Google Analytics kann man HIER>>> löschen!

Die bloginterne Statistik, die von Seiten Googles in die Blogger-Blogs fest eingebaut und von uns Bloggern nicht veränder- oder löschbar ist, betrifft dies jedoch nicht! Wir müssen aber auf Datenerhebungen seitens Google in unserer Datenschutzerklärung hinweisen. Vorgefertigte Texte gibt es z.B. hier bzw. Generatoren dafür:

https://www.e-recht24.de/muster-datenschutzerklaerung.html 
https://www.datenschutz.org/datenschutzerklaerung/#fuer-wen-ist-eine-datenschutzerklaerung-im-internet-pflicht

Das Original findet sich auf den Seiten der Bundesregierung :

https://m.bundesregierung.de/Content/Infomaterial/BMWI/datenschutzgrundverordnung_680242.html


Ich werde zu alledem sicher noch in meinem Blog-Hilfe-Blog nochmal schreiben, da ich das hier nicht unnötig ausweiten wollte.



Die Magnolien-Bilder entstanden vor kurzem im Botanischen Garten von Braunschweig.



Als wir gerade wieder aufbrachen, entdeckten wir noch diesen Maler, der die herrliche Szenerie im Bild festhielt. Was von weitem zu erkennen war, sah ziemlich identisch aus.



Kommentare:

  1. ja dieses Analytics, das ich eh nie richtig nutzte oder verstand habe ich auch rausgeschmissen, genau wie das adsense. mit den wenigen Kröten, die sich über mehr als 2 Jahr ansammelten und dafür immer das Geblinke unrelevanter Werbung auf meiner Seite war ich schon lange vor DSGVO unzufrieden. DAs bringt einem normalen Blogger nichts. Pinterest weiß ich auch nichts anzufangen, hoffe aber es aus dem blog entfernt zu haben. Mein Profil habe ich dort noch aber einfach keine Lust täglich dutzende Pins zu setzten, egal was, nur dass Pinterest mich wahr nimmt. Mir geht es ein wenig wie dir, ich will schreiben, meinen Spass daran haben und mich nicht um 100 andre Sachen kümmern, die eh nichts bringen. Mir jednefalls nicht. Das mit der Kommentarfunktion in Google blicke ich nicht. Warum muß man die evtl. abstellen? Wird das nicht mit der Datenschutzverordnung, die man sich bei eRecht 24 generiert abgedeckt? Man kann ja selbst nicht sonderlich was modifizieren an der Funktion glaube ich. Alles in allem ganz großer Mist finde ich. Nötig war es in meinen Augen nicht. Es ändert sich ja nichts. Die die die Daten nutzen oder mißbrauchen wollen dürfen das ja eh weiterhin, weil sie anwaltunterstützt das nötige vorher erklärt haben, das aber niemand durchliest. Also was sich ändern wird ist, dass es viel ! weniger blogs geben wird. Und das ist nicht gut finde ich.

    Liebe Grüße, der Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Achim,
      so ist es. Meine Zeit ist mir mittlerweile viel zu kostbar, als sie für ein paar Piepen zu verplempern. Es gibt so viel Wichtigeres zu tun, das Leben ist kurz, im Nachhinein betrachtet und über die Hälfte haben wir schon herum! All das nützt nur anderen, uns überhaupt nicht. Im Gegenteil, bevor diese Wellen mit der Werbung losging, war das Bloggen schöner und erfolgreicher für den Einzelnen! Heute schielen alle nur noch auf den eigenen Erfolg, der sich aber leider nie einstellt, so what! Weil es wie immer im Leben ist, Erfolg hat nun mal viel mit Glück zu tun. Wem das Glück hold ist, der hat eben Glück gehabt. Ob das tatsächlich Glück ist, sieht derjenige erst hinterher, wenn er sein Leben gelebt hat ...
      Aber ich will hier nicht philosophisch werden ... ;-) :-) ... Pinterest kann echt gefährlich werden! Ich habe eine Nachricht bekommen, daß da eine unberechtigte Sache gepinnt war. OBWOHL ich alles immer überprüft habe, was ich da pinnte und es war wirklich nicht viel, was ich da gemacht habe. Aber jetzt ist es weg, Gottseidank! ;-) Kam seinerzeit nur durch eine Bloggerin darauf und wollte es einfach nur mal ausprobieren. Kann ja nicht schaden, wenn man weiß, wie diese Plattformen laufen. Das ist aber auch alles.

      Was die Kommentarfunktion in Google betrifft, weiß ich jetzt nicht, was Du meinst??
      Davon habe ich noch nichts gehört! Wo hast Du das denn erfahren?
      Ich schreibe in Google+ eh nie, das gehört halt zu Blogger, man kann da seine Posts hochladen - dann sehen die, die anderweitig keine Möglichkeit haben, auch, wenn aktuelle Posts da sind. Das sind dann meist jene Blogger, die sich hauptsächlich auf Google+ bewegen. Meinetwegen bräuchte es dieses Google+ nicht geben! Genausowenig wie Facebook! Twitter hat genügt und das behalte ich auch aus o.a. Gründen.

      Es gibt inzwischen ja die neue Datenschutzerklärung, Du mußt schauen, ob Du eine neue herunterladen oder generieren kannst. Die wird sicherlich nicht ganz identisch mit der bisherigen sein. Ich habe sie mir aber auch noch nicht näher angeschaut. Aber wenn Du und auch ich privat bloggen, dürfte das kein so großes Problem sein, da wir ja kein Analytics nutzen und einiges andere in dem Zusammenhang auch nicht.

      Wegen der Blogs wäre es schade, aber aus Angst hauen immer einige ab, das war schon immer so! Vielleicht ist es ja auch das Ziel dieser Verordnung *grins* - Zensur .... dann haben wieder nur die großen Medien das Wort ... *zwinker* - Du sagst es, ändern wird sich trotzdem nichts, denn die, die im größeren Stil kriminell sind, werden und können das auch weiterhin ungehindert und ganz ungeniert tun!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Aber gut, daß Du mich daran erinnert hast, Achim! Denn mich störte die Kommentarfunktion auf Google+ schon lange, da ich dort ja nie vorbeischaue. Dadurch entgehen mir Kommentare, die dort erscheinen, möglicherweise. Sicher kann man alles abonnieren, aber mein Mailfach ist eh schon viel zu voll, das muß weniger werden! Und ich brauch das nicht! Es reicht doch, wenn hier kommentiert wird, dann wird es auch im Blog gesehen! Daher habe ich nun versucht, es bei Google+ abzustellen, aber ich sehe das Kommentarfeld dort weiterhin.
      Habe bei den Einstellungen unter Allgemein "Wer kann meine öffentlichen Beiträge kommentieren?" "Nur für mich" angehakt. Kannst Du das Kommentarfeld noch sehen? Ich hatte gehofft, dass es damit weg ist.

      Löschen
    3. Hallo Sara, wie schon in meinem Blog erwähnt haben wir gerade wohl Verständigungsschwierigkeiten. Hier mit der Kommentarfunktion muß ich gestehen, mich nicht korrekt und verständlich ausgedrückt zu haben. Ich habe einen Blog bei Google (also Blogger) und einen über Wordpress auf eigener Domain. Daher kürze ich oft ab und spreche von Google oder Wordpress. Wenn ich also Kommentarfunktion bei google sagte, hätte ich eigentlich sagen müssen "die Kommentarfunktion im Blog bei blogger (google)". Google ansich, also das Pendant zu Facebook nutze ich nur, um die Blogartikel automatisch dort zu veröffenltichen. Dort kommentiert und "plust" eh zu 99,99999 % niemand. So mich facebook oft nervt ist google hingegen glaube ich einfach nur tot. Also ich meinte KOmmentar im Blog, die oft abgschaltet werden, wenn man den Bloggern sagt. Da verstehe ich noch nicht das Problem mit der neuen DSGVO und warum man die abschalten sollte. Wo doch ein Blog ohne solche Kommentare für mich einfach kein richtiger blog ist. Ich jedenfalls will ja bei mir gerade die Kommentare als Form der Kommunikation.
      Datenschutzerklärlung und Impressum sind schon neu generiert, das ist ja die leichteste Übung bei all dem Zeugs.

      Also, man hört sich, schönen Abend noch, werde jetzt im Büro Feierabend machen. Morgen früh geht es ja weiter. Liebe Grüße Achim

      Löschen
    4. liebe Sarah
      bei Pinterest musst du keine Angst haben
      die löschen Bilder die ihnen gemeldet werden immer gleich selber
      ich hatte schon öfter solche Meldungen
      man pinnt ein Bild und es stellt sich erst später heraus dass der Verfasser das nicht möchte
      da passiert dir nichts ..

      hallo Achim
      du meinst sicher das Kommentieren unter einem Artikel
      es heißt man muss so eine Box haben die man anklicken kann umd der Datenspeicherung zuzustimmen
      allerdings weiß ich nicht ob es stimmt
      so richtig gefunden habe ich darüber eigentlich noch nichts (ausser über diese Funktion bei wordpress)also ich weiß nicht ob es wirklich vorgeschrieben ist ..
      da es bei Blogger (noch ) nicht angeboten wird habe ich einen Passus eingefügt dass jeder der kommentiert sich mit der Datenspeicherung einverstanden erklärt..
      wer schreiben kann kann ja hoffentlich auch lesen ;)
      von daher finde ich so einen Haken eigentlich Blödsinn (aber das ist vieles was so gefordert ist ) Irgendwie komme ich mir vor wie ein Kind dass beschützt und bevormundet werden muss ..
      dies ist jetzt ein Meinungsaustausch und keine redaktionelle Tätigkeit.. ;)
      LG
      Rosi

      Löschen
    5. Ich hab auch keine Angst, liebe Rosi, aber ich hatte mit Pinterest eigentlich nie was gemacht. Bin froh, daß ich es nun los bin. Das sind alles zu viele Accounts, die einem nicht wirklich etwas bringen und nur die Zeit rauben, daher habe ich es gelöscht. Die Probleme, die es mit Pinterest geben kann, erwähnte ich lediglich in diesem Zusammenhang. Ich wollte Pinterest ohnehin längst löschen, wie ich es auch mit Facebook getan habe. Der Tag hat nur 24 Stunden und ich will nicht Stunden um Stunden am PC hocken müssen sondern lieber raus an die frische Luft!

      Und was den Kommentar von Achim noch betrifft ... ich verstehe auch nicht, wieso manche schreiben, die Kommentare abschalten zu wollen????? Wie ich schon an anderen Stellen schrieb, wird immer furchtbar viel über neue Gesetze geschrieben, das wenigste fundiert! Am besten ist es, sich selbst ein Bild über die neue Verordnung zu machen, indem man die Seite der Bundesregierung besucht, die ich hier auch verlinkt habe.

      Auf Kommentare mußte man - davon abgesehen - schon immer Acht haben. Wenn z.B. extremistische Kommentare gerschrieben werden, müssen die gelöscht werden! Das ist absolut nichts Neues! Oder Links, die da nicht hingehören. Daher ist eine Kommentar-Moderation nicht verkehrt. Ich habe sie auch nach 1 Tag eingeschaltet. Dadurch verhindert man, Kommentare zu alten Posts nicht zu bemerken, denn oft wird von Spammern gern in den Tiefen des Blogs kommentiert.

      Was diese Box betrifft, liebe Rosi, weiß ich nicht, was damit gemeint sein soll? In jedem Fall aber braucht man eine Datenschutzerklärung, die kann man kostenlos z.B. bei eRecht234 herunterladen, wie ich sie hier auch eingefügt habe (siehe ganz oben in den Seiten, kurz unterhalb des Headers.)

      Und sonst - kann ich Dir nur zustimmen, liebe Rosi ... da mißachten noch ganz andere den Datenschutz und das unter Duldung unserer Regierung! Also machen wir weiter ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    6. Hallo Rosi Rumpelkammer,
      ja diese Checkbox ist sicher kein Fehler, ich glaube aber ich habe sie bei Wordpress nicht udn finde nicht die Einstellung dafür. Google ist echt blöd, bei meinem blog dort kann ich selbstt nichts machen, bin auf Google angewiesen und die scheinen ihren Usern nichts bieten zu wollen oder unterstützend tätig zu werden. Obwohl sie das doch müssten, man kann als User ja nichts abstellen, was gefährlich ist bei dieser Art blog, zum Beispiel Cookies. Ich schau jetzt noch mal bei beinem Wordpressblog, ob ich so ne Auwahlbox bei den Kommentaren habe oder einfügen kann. Lieben Dank und viele Grüße Achim

      Löschen
  2. Liebe Sara, schön hast Du die Magnolien eingefangen! Mir gefallen vor allem die Tiefän Äste so gut. Ich war kürzlich auch im Park und habe dort nur Magnolien mit höher gelegenen Ästen. Lustig: auch bei mir war im Park eine Malerin am Werk (sie ist jedoch nicht auf meinen Bildern gelandet, sondern nur eine gemütlich telefonierende Frau...)
    Sonst hast Du ja einiges überlegt und Konsequenzen gezogen! Ich kaue da noch etwas daran herum und suche die richtige Lösung für mich. Kurz habe ich daran gedacht, alles zu löschen, aber Aufgeben ist normalerweise nicht mein Ding. Ich beobachte also weiter und bin interessiert an allen Tipps und Lösungen Anderer. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Miuh! :-)
      Diese ganz tief hängenden Äste haben sofort meine Aufmerksamkeit angezogen. So etwas sieht man selten. Aber in unserer Stadt gibt es zum Glück noch einige alte Baumriesen, die noch solche herrlichen bis zum Boden hängenden oder sogar aufliegenden Äste tragen. Nicht nur Magnolien.

      Ich würde an Deiner Stelle nichts löschen! Es wäre schade drum! Eine Datenschutzerklärung kann man sich herunterladen und wenn Du rein privat bloggst, bist Du fast auf der sicheren Seite, jedenfalls, wenn man sich an die Vorgaben hält.
      Ich habe hier ja einiges verlinkt, damit auch andere daran teilhaben können und ich selbst muß mich auch noch weiter schlau machen.
      Eines werde ich aber nicht tun, an die 3.000 Posts nachträglich zu überarbeiten! Sowas kann niemand von einem verlangen! Und ich meine auch, auf einer einschlägigen Seite gelesen zu haben, DASS das auch nicht erwartet wird. Z.B. was Verlinkungen betrifft .... ich habe ja seit Jahren freiwillige Links gesetzt, die rein und einzig und allein für mich waren, um mir die jeweiligen Seiten auf diese Weise leicht merken und später darauf zurückgreifen zu können. Sicher verändern sich Links auch, wie die Wohnsitze der Leute, aber vieles stimmt auch Jahre später noch. Darum geht es mir - und das sind i.d.R. keine Seiten, zu denen man nicht verlinken durfte! Sowas gibt es ja auch. ;-)
      Das Internet funktioniert ja nur durch Links, das war die ursprüngliche Idee dahinter. Und zwar kostenlose Links. Und die hab' ich speziell in diesem Blog wirklich reichlich. Meine Beweggründe kann ich auch jederzeit nachweisen, also ich habe damit kein Problem und werde diese Links auch nicht als "Werbung" kennzeichnen, was sie auch nicht sind!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. liebe sara, interessant was du - (und auch der Achim) darüber schreiben, lese mir diese "neuerungen" gerne bei den Blogs durch, denn viel sind sie ja mit Informationen bestückt.
    Zum Thema google stimme ich dir zu und handhabe das auch - ähnlich wie du: ab und zu den aktuellen Blogbeitrag mit G+ verlinkt damit dieser nicht ganz "tot"bleibt, mehr nicht (kommentiert wird ja weder großartig sowohl in einem als auch im angehefteten:-) sonder wenn überhaupt: nur gelesen.
    ich denke das private bloggen hat sich ganz auf die Freunde und Bekannten eingeschossen und verschwindet (bis auf ganz wenige Blogs die ähnlich gelagert sind ) fast unmerklich in den Weiten des Nichts.
    Was die LINKS auf "befreundete Seiten" angeht sind sie ja nur indirekte WERBUNG und in erster Linie dafür gedacht damit man schneller selbst darauf gehen kann.Sog.Hinweise auf andere LESESEITEN - mehr nicht.
    Herzlichen Dank auch für deine wunderschönen Magnolienbaumbilder, die sind ja eine Pracht ohnegleichen - gerade jetzt im frühen Frühjahr ehe das weitere große Blühen alleraorten geschieht, auch ich sah schon ein paar meilen unter meiner Höhe die Bäume in schönster Pracht seteh und liebe diesen Anblick sehr!!!
    dir einen guten Morgen und vielen Dank für die guten Informationen, ich denke du nimmst so manch Bloggerinen einige Ängste...
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara,
    die DSGVO beschäftigt mich auch mehr als mir lieb ist. Ware testen oder auch mal einen kleinen Post, gegen ein kleines Endgeld schreiben fand ich nicht so schlecht, aber der Gesetzgeber sieht das anscheinend nicht so gerne und legt die Latte entsprechend hoch. Ich habe auch schon so einiges im Blog entfernt, die Share Buttons muss ich noch raus nehmen, und da ich kein Standardtemplate habe geht das leider nicht so einfach.
    Die Bilder der Magnolienblüte sind wunderschön und bilden einen angenehmen Kontrast zum Text.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Gute morgen Sara,
    Welche wunderschöne Bilder hast du gemacht. Traumhaft. Ich habe mein blog entfernt von google plus. Und fremd genug bekomme ich noch immer meldungen von neue folger auf google plus?
    Bleib bitte schreiben!! Soviele viele blogs werden leider geslossen und alle gehen zum facebook.
    ich wunsche dir ein wunderschöne Tag.
    Hertzlichen grussen Marijke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Marijke!
      Und ich schließe meinen Blog ganz bestimmt nicht!
      Facebook ist nicht weniger kritisch! Ich habe mich dort schon lange abgemeldet, da ich lieber viel schreibe, daher ist das Bloggen mein Medium.

      Warum Du noch Follower über Google + bekommst, ist mir auch ein Rätsel, wenn Du Dich dort ja abgemeldet hast, wie Du schreibst.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Hallo Sara,
    Der blühende Magnolienbaum ist wunderschön. Schade nur, dass bei Hitze die Blüten viel zu schnell wieder verblühen. Deshalb genieße ich diese Tage besonders intensiv.
    Auch bei mir wird es Veränderungen geben, denn ich stelle zum Wochenende meinen Blog auf Privat um. Dann sind meine Beiträge nicht mehr öffentlich sichtbar. Das habe ich nach langem Überlegen nun so entschieden.
    Jedoch bleibe ich als Leser der Blogger-Welt weiterhin erhalten.
    Du hast Dir viel Mühe gemacht, diesen umfangreichen Beitrag zu erstellen. Es macht nachdenklich, wie eingebunden wir in das WWW sind.
    Für mich kommt nun ein Schritt zurück und ich werde wieder weitgehend Privatperson sein.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ingrid!
      Das ist wirklich schade, dass es mit der Magnolienblüte und auch der Kirschblüte so schnell vorbei ist.
      Aber um Deinen Blog ist es vor allem schade!
      Ich werde mich mit meinem Blog nicht verstecken. Es hat schon immer viel Panikmacherei in der Blogosphäre gegeben und ich habe selten einmal von Abmahnungen gehört. Wenn, dann nur, wenn Videos unberechtigterweise eingebunden waren oder fremde Bilder. Ich glaube auch nicht, daß sich daran groß was ändern wird!
      Ich selbst habe aber wieder auf rein privat umgestellt, es lohnt sich auch nicht, Werbung anzunehmen, der Aufwand steht in keinem Verhältnis!

      Sicher werde ich noch ein paar Sachen überarbeiten müssen. Evtl. schließe ich einmal kurzfristig dafür meinen Blog um den Stichtag herum, aber nicht für länger oder dauerhaft.

      Ich hoffe, wir lesen uns auch weiterhin!

      Viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Liebe Sara, vielen Dank für Deine Worte über die DSGVO. Mal schauen, ob von Google noch etwas kommt. Ein bisschen Zeit ist ja noch. Vielleicht wird es ja doch nicht so schlimm, wie im Moment viele glauben.

    Die Bilder von der Magnolienblüte finde ich auch total super. Mir gefallen sie echt gut, aber bei uns würden sie fast immer erfrieren, wenn sie blühen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      bis jetzt hat es noch nie nennenswerte Probleme, was Blogs betrifft, gegeben und ich denke, das wird für private Blogger auch weiterhin so sein. Daher mache ich mir keine Gedanken und mache einfach weiter so wie bisher, nur ohne Werbung und ohne Google Adsense und all diese Dinge, die ohnehin kein Mensch braucht!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  8. Liebe Sara,
    die Magnolienblüten sind ein Farbenrausch, einfach herrlich!
    Schon Anfang April war ich über die momentane Entwicklung im Blogländle aufgrund der neuen EU-DSGVO total verunsichert und es stimmte mich sehr traurig und das wird auch noch eine ganze Weile so bleiben... Interessiert werde ich jedoch diese Entwicklung verfolgen...
    Mir fehlt nun die Lust am Bloggen und so setze ich andere Prioritäten.
    Sage nur: Garten, Beginn der schönsten Draußen-Jahreszeit, Handarbeiten und meine eigene Kleidung nähen und mit dem Mann an meiner Seite noch mehr Zeit zu verbringen. Spontan habe ich mich entschlossen, meinen Drosselgarten bereits Anfang April nach fast 9 Jahren mit sehr viel Herzweh auf privat umzustellen und bin wieder stille Leserin. Im Moment schreibe ich noch Kommentare... Dein Follower bleibe ich, denn meine Leseliste in meinem Dashboard bleibt mir erhalten.
    Von Google+ habe ich mich getrennt und somit bin ich kein "noreply-comment@blogger" mehr. Auch von Pinterest habe ich mich verabschiedet.
    Ich danke Dir sehr für die gemeinsame, wunderbare Zeit in den unendlichen Weiten...
    Alles Liebe für Dich.
    Herzlichst Traudi.♥aus dem Drosselgarten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traudi,
      im Bloggerland herrscht immer viel Verunsicherung und Panikmache! Davon darf man sich nicht anstecken lassen. Ich blogge schon seit 2004, seit es Blogsysteme überhaupt gibt und seitdem gab es immer wieder diese "Wellen".
      Am besten ist immer, sich bei den Originalquellen zu informieren, wie auf der oben verlinkten Seite der Bundesregierung. Ich habe den Text aber auch noch nicht gelesen. Es ist ja noch Zeit ...

      Ich selbst werde hier nurmehr wieder nur noch privat sein, d.h. keine Artikel gegen Entgelt mehr schreiben! Es lohnt sich nicht und dafür ist mir auch der ganze Aufwand, der daran hängt, einfach viel zu groß! So lebt es sich wesentlich relaxter. Ansonsten wird mein Blog langfristig jedenfalls offen bleiben. Ich stelle ihn immer nur mal dann auf "Privat", wenn ich wirklich keine Zeit habe oder es mir aus bestimmten Gründen "zu viel" wird. ;-) In den letzten Jahren wurde es leider vor allem durch meine Mutter zu viel, wie Du sicher gemerkt haben wirst, trete ich blogmäßig schon lange viel kürzer als am Anfang dieser Blogs.

      Sehr schade, dass Du Deinen Blog auf privat gestellt hast. Ich sehe in Deinem Profil Deinen Blog aber gar nicht mehr?? Man kann allerdings Blogfreunde auch in private Blogs einladen, mittels Passwort, nur als Leser!

      Google+ mochte ich noch nie, ich habe eines meiner Profile auch wieder auf das alte zurückgestellt, da ich Google+ eh nie wirklich genutzt habe. Man kann eben nicht auf allen Hochzeiten tanzen, sowas können sich nur Blogger erlauben, die davon leben, die sitzen dafür aber auch fast rund um die Uhr an ihrem Bildschirm, so etwas halte ich nicht für sehr erstrebenswert und sehr ungesund!

      Ich hoffe, Du überlegst es Dir irgendwann noch einmal anders, liebe Traudi und dass wir uns hier oder bei Dir wiederlesen. Auch ich danke Dir für die gemeinsame tolle Zeit und werde all die wunderschönen Inspirationen sehr vermissen!

      Auch für Dich alles Liebe und viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  9. wunderschön deine Magnolie ..
    mein Blog ist ganz privat und ausser der Datenschutzerklärung kratzt mich das alles nur wenig ;)
    ich hatte mich aus versehen mit dem Blog bei google + eingetragen das aber sofort wieder geändert da mir das nicht gefällt
    ich bin ganz normal bei blogger unterwegs .. Werbung und Analytik habe ich nicht ..
    diese Schaltfläche zu FB Insta und co habe ich auch deaktiviert
    ich habe zwar ein Pnti konto aber das muss ja nicht in den Blog
    es ist eher mein eigenes Vergnügen
    ein Impressum brauch ich auch nicht wenn ich nicht regelmäßig redaktionell tätig bin.. also keine Buchbesprechungen ect. oder Recherchen zu tagespolitischen Themen z.B.
    ich schreibe nur meine eigene Meinung ´ich finde es wirklich schade dass sich so viele ins Bockshorn jagen lassen
    auf privat stellen geht auch .. man kann seine Leute ja einladen
    nur findet man dann auch seltener neue schöne Blogs..
    naja.. ich denke es wird sich alles noch etwas legen wenn erst mal Zeit ins Land gegangen ist
    vor allem finde ich es schade für ältere und eingeschränkte Menschen für die es oft eine der wenigen Möglichkeiten ist mit anderen zu komunizieren und virtuell dann auch eine Reise zu machen oder schöne Gärten anzuschauen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi,
      schade, daß die Magnolienblüte immer so schnell vorbei ist.
      Mein Blog ist auch wieder ganz privat. Werbung rentiert sich nicht! Macht nur unnötig viel Arbeit. Dafür habe ich keine Zeit mehr. Ich bin lieber mehr draußen, als am PC zu sitzen.

      Google Analytics sind schon interessant, aber letztendlich verschafft man sich damit auch zusätzliche Arbeit und ich bin froh, daß ich das wieder los bin!

      Was ist denn Pnti? Oder meinst Du Pinterest? Ich bin ja noch bei Instagram, da hat es ausreichend Bilder, daher ist mir zusätzlich Pinterest einfach zu viel. Denn ausschließlich Bilder schauen wollte ich nie, ich möchte schreiben und das geht auch, wenn auch in begrenztem Maße, bei Instagram.

      Ja, es ist schon schade, daß viele gleich immer so angstbesetzt reagieren, aber das war, seit es Blogs gibt, schon immer so. ;-)
      Ich glaube aber auch, dass ohnehin viele keine Lust mehr zum Bloggen hatten bzw. ihnen die Zeit fehlte und da wird die neue Verordnung eben als Grund genommen ... ist ja einerseits verständlich ...

      Und genauso ist es - das private Bloggen gehört nicht unter Zensur, es ist auch eine Hilfe für viele Kranke, Beeinträchtige, auch für junge Mütter, die zuhause sind und Kleinkinder haben. Man kann sich sehr isoliert fühlen. Das habe ich 2009 erlebt, als ich mich einer schweren OP unterziehen mußte. Damals habe ich mit den jetzigen Blogs hier bei Blogger begonnen. Davor war ich schon mit diversen anderen Blogs aktiv, es lagen aber auch immer längere Pausen dazwischen, bevor ich wieder anfing zu bloggen - mit neuen Blogs. Doch diesen Blog möchte ich gerne bestehen lassen, er ist schließlich mein Gartentagebuch. Und ich denke auch, es legt sich alles mit der Zeit.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!