Sonntag, 15. März 2015

Pflanz-Schubladen ...


Da habe ich doch einen Fang gemacht ... und ich hätte noch viel mehr aufgabeln können. Doch wohin damit? Sogar alte Fenster ...
Ein ganz kleines altes Fensterchen mit Fensterkreuz hätte ich wohl mitgenommen, aber für diese Großen hatten wir leider keinerlei Verwendung. Einige von Euch sind da ja sehr findig und bauen die tollsten Werke daraus. Schade .... ich würde die Sachen gern zu Euch rüberbeamen, wenn das möglich wäre!



Zwei Schubladen wanderten also mit und ich werde sie wohl als Pflanz-Schubladen verwenden. Diese Idee hatte ich früher schon einmal, als ich so um die 20 war. Das hat für die Aussaat ganz prima funktioniert.

Eine der Schubladen bepflanze ich vielleicht sogar mit Dachwurzen .... ich hab' da schon so eine Idee .... doch dazu fehlen mir noch ein paar andere Zutaten .... alles zu seiner Zeit. Noch ist es draußen ja nicht ganz so weit . . .

Nur den schönen Knopf werde ich wohl abmontieren, denn das scheint Horn zu sein oder was denkt Ihr? Ich kenne mich mit diesen Materialien nicht so aus. Die Schubladen gehörten aber zu alten Nachtschränken, vermutlich aus dne 50ern. Für draußen bei Wind und Wetter zum Vergammeln eigentlich zu schade!


Die Kommode war auch noch intakt, man hätte sie weißeln können, aber wir brauchen einfach keine weiteren Möbel mehr. Das Einzige, was ich mir "geleistet" habe, war das kleine Wandschränkchen, das ebenfalls weiß wird, genauso wie die Stühle in meinem anderen Blog.

Ihr seht, ich bin wieder ganz auf dem Wohn&Weiß-Trip. :-)  Smilie by GreenSmilies.com Wer hätte DAS gedacht?! Ich am allerwenigsten .... das Schränkchen hätte sich übrigens mein lieber Mann wohl am liebsten gleich unter den Nagel gerissen. :-) Telefonschränkchen meinte er.... nee, aber so spießig habe ich es denn doch nicht so gern .... dafür finden "wir" schon noch einen GANZ ANDEREN, viel hübscheren Verwendungszweck.

Nun hatte das jetzt weniger mit Garten zu tun, außer, was die Schubladen betrifft. Dafür zeige ich Euch noch ein paar Samen, die demnächst unter die Erde sollen.

Die meisten Samen streue ich heutzutage zwar direkt an Ort und Stelle, aber bei manchen ist mir das zu riskant. So gehen Akeleien-Samen bei uns nur sehr schwer auf, deshalb werde ich diese wohl lieber in einen Kasten säen, da habe ich dann einen besseren Überblick. Ich bedauere immer noch zutiefst, daß Anke's schöne weiße Akeleien bei mir nicht erschienen waren.  Obwohl ich sie sorgfältig ins Freiland säte. Auch den "Eisstern" werde ich vorsichtshalber in die Aussaatkiste säen.

Gemüse tun wir uns nicht mehr an, das geht doch in die Hose bei uns, da wir nicht mehr wirklich Zeit dafür haben (wollen!). So bleibt es eben beim waldigen Ziergarten und ein paar wenigen Beeren, Kräutern ..... o.k. Äpel sind da auch noch .... vielleicht zieht sogar noch ein Sauerkirschbaum ein, wer weiß das schon so genau und schon kommen wir doch wieder vom Hundertsten ins Tausendste.Smilie by GreenSmilies.com

Diese Samen sind natürlich nur eine kleine Auswahl von dem, was ich eigentlich noch aussäen will ..... eigentlich .....


Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    Genauso hier, wir brauchen überhaupt nichts neues mehr dazu! Aber als Pflanzschublade ist es auch sehr beschränkt da es kaum Tiefe hat.
    Wir werden mal sehen was heraus wird.
    Liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur für Aussaat, da braucht es keine Tiefe, liebe Mariette und die Dach- bzw. Hauswurzen brauchen ebenso kaum Tiefe.
      Für diese Zwecke eignet sich so eine Schublade hervorragend.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Sara
    Du bist ja richtig in deinem Element. Toll die Schublädchen und das Möbelchen für an die Wand. Ich hab auch grad deinen anderen Post gelesen und kann bei ganz vielem nur zustimmend nicken. Und beiom Anschauen des Filmchens ebenso!!!
    Ich bin schon gespannt drauf, wie die bepflanzten Schubladen aussehen werden und das Wandschränkchen wird nicht mehr zu erkennen sein.
    Ganz liebe Grüsse und hab einen guten Wochenstart.
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ida ... ja, dann schau'n wir mal ...
      Zu gegebener Zeit werde ich berichen. . . eigentlich suche ich jemanden der ein paar Möbelstücke in ein Laugenbad geben kann, denn per Hand mühsam abschleifen mag ich nicht mehr, das dauert alles, da ist ein abgebeiztes Möbelstück um sehr vieles praktischer.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Hallo Sara,
    man muss so eine Schublade ja dann auch ansprechend präsentieren, und da scheitert's bei mir dann immer dran.
    Man bräuchte schon das passende Ambiente - einen alten Stuhl oder Tisch als Unterlage, aber das nimmt dann immer gleich so viel Platz weg. Den habe ich einfach nicht.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die Saatschublade, das ist mir wirklich egal, die muss ich nicht irgendwie präsentieren. Anders ist es dann schon mit einer Schublade für Hauswurzen. Ob ich das wirklich realisiere, weiß ich auch noch nicht. Denn bei uns ist draußen nirgendwo eine Überdachung. Die Schulade ginge ohnehin bald über den Deister. Das wäre eigentlich zu schade drum. Denn nur für so kurze Zeit würde ich mir all die Mühe kaum machen wollen. Wenn, dann will man ja doch länger etwas davon haben.
      Aber mal gucken... manchmal fliegen einem ja die Dinge zu ....

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Schön sind die Schubladen und natürlich die Knöpfe! Habe im Moment auch Schubladen in Arbeit, streiche sie weiß mit Kreidefarbe, da braucht man nicht unbedingt vorher abschleifen und nutze sie dann als Wandregale! Auch ein Fensterchen könnte ich brauchen, habe aber noch keins gefunden, die Preise waren immer extrem hoch und das muß dann nicht sein!
    Dein Post von gestern hat mir sehr gefallen!!!
    Liebe Grüße!
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön, liebe Anna! Ich habe auch schon überlegt, ob ich eine der Schubladen vielleicht fürs Haus nehme, es ist eigentlich doch schade drum, wenn beide draußen verrotten!
      Mit dem Abschleifen ist es so eine Sache - wir haben teilweise erlebt, daß selbst mit etwas Anschleifen manchmal die Farbe wieder durchkommt. Daher habe ich jetzt überlegt, die Möbel generell vorher ablaugen zu lassen. Denn das Schleifen ist doch eine Schw.....arbeit. ;-) :-) Aber mal schauen ...
      Ja, diese kleinen Fensterchen und auch die Fensterläden, aber nur, wenn so ein Teilchen nicht zuuu groß ist, würden mir auch sehr gefallen. Die Flohmarktsaison beginnt ja wieder, mal schauen ...
      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Das mit den Schubladen ist eine gute Idee. Sie lassen sich bestimmt auch einigermaßen gut stapeln. :)

    Ich habe auch schon einige Samen in der Erde verschwinden lassen. Ich bin gespannt, wie sich dein Garten entwickeln wird.

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sara,
    die Idee mit den Pflanzschubladen finde ich toll.
    Deine Samen lassen auf eine große Vielfalt hoffen.
    Einen guten Wochenstart wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sara,
    die Pflanzschublöade werden sicher herrlich werden, eine so schöne Samenmischung hast Du da!
    Der Möbelknopf, ja, das könnte Horn sein, das wurde damals ja oft verwendet ....
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und sonnigen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥