Mittwoch, 15. Juni 2016

Der Wetterkrimi geht weiter ...



Auch heute wieder - unterwegs mit dem Auto - überraschte mich erneut ein sagenhafter  Himmel, dieses Mal allerdings NOCH bedrohlicher!

Bei diesen beiden Bildern war ich gerade auf dem Heimweg - dort war das Wetter noch nicht ganz angekommen.... ich hatte Glück .... zwar fuhr schon ein gewaltiger Blitz vom Himmel herab dort hinten, wo man die Streifen am Horizont erkennen kann, aber zu diesem Zeitpunkt regnete es noch nicht stark. Doch kaum war ich Zuhause angekommen, ging es mit der 'Sintflut' los. ;-)
Meine schönen Rosen . . . das war im letzten Jahr ganz genauso!


Unterwegs war ich noch in einer Gärtnerei vorbeischauen, schon da brachen unheimliche Wassermassen vom  Himmel - das Rauschen und Klackern auf dem Dach der Gärtnerei war kaum auszuhalten. ;-) Kirsi/123design-me fragte gerade, wie man Regen fotografiert und ich hab' mich mit dem Smartphone hier auch bemüht ...


Und noch einige Minuten davor braute sich schon ordentlich etwas zusammen - haushohe Wolken von allen Seiten - ein Wahnsinns-Schauspiel, das ich hier kaum wiedergeben kann. Außerdem goss es auf einmal so heftig, daß ich Mühe hatte, einigermaßen trocken mitsamt Einkäufen zu meinem Auto zu kommen. ;-)
In anderen Teilen unserer Stadt sah das vor kurzem ganz anders aus, dort mußten Kunden ihre Einkaufswagen barfuß über den Parkplatz schieben, da das Wasser wadenhoch stand. ;-)


Gottseidank im Trockenen - aber mit Rausgucken ist da nix ... alles dicht!


Also den Motor angeworfen und erst einmal losgefahren ... was man so Fahren nennt, wenn es so heftig gießt, daß man trotz schnell laufender Scheibenwischer die Hand kaum vor Augen sehen kann


Dabei wollte ich doch zeigen, was es Neues für den Garten gibt ... doch vor lauter Regen und Gewitter kommt man ja zu nichts. ;-)

Zu allem Überfluß fand ich dann auch unterwegs noch einen Jungvogel, der ziemlich entkräftet schien. Auch wenn er auf dem Bild so leblos wirkt, war er doch noch lebendig, aber ein paar fette Zecken Mauersegler-Lausfliegen krabbelten auf ihm herum. Um ehrlich zu sein, konnte ich ihn nicht bestimmen, schon aufgrund der langen Hand-/Armschwingen .... vielleicht eine Schwalbe? Für einen Mauersegler stimmte meiner Ansicht nach die Gefieder-Zeichnung nicht. Wir hatten einen solchen auch schon mal vor Jahren gefunden, wie wir überhaupt immer einmal wieder das Glück haben, über Jungvögel zu 'stolpern'.


Wir hatten einen solchen auch schon mal vor Jahren gefunden, wie wir überhaupt immer einmal wieder das Glück haben, über Jungvögel zu 'stolpern'.
Hier hält meine Mutti den kleinen Mauersegler im Juli 2009, fast auf den Tag genau, in ihren Händen. Wir hatten das Vogelkind zum Tierheim gebracht, die Location ist im Hintergrund der Bilder zu erkennen.



Und hier habt Ihr den Wolkenbruch (den zweiten für heute! Bei uns zu Haus)... ganz im Trockenen mit meiner Handykamera aufgenommen - aus dem Fenster blickt man auf die Kletterrose 'Rosarium Uetersen', die an der Hauswand wächst. Warum mir der Movie Maker den Film geschrumpft hat, weiß ich nicht. Vielleicht erkennt er das Hochformat nicht, denn so schmal sieht der Film im Original nicht aus. Allerdings hab' ich das Ganze auch schnell konvertiert und keine besonderen Einstellungen vorgenommen.

video

Draußen ziehen schon wieder dicke düstere Wolken auf, aber ich war eben im Garten und da wächst alles wie die Feuerwehr, wie man bei uns so sagt. :-)

Nächstes Mal dann hoffentlich wieder Garten . . .



Klicks in Form von Sternen beim Bellaflora-Wettbewerb für meinen Garten sind bis 26.6. noch möglich. (dies geht alle 24 Stunden erneut!) Je mehr, desto größer die Gewinnchancen! Ein Facebook-Like ist dagegen nur ein einziges Mal erlaubt und auch nur von der Bellaflora-Seite aus möglich! Hier können die Regeln eingesehen werden.

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,

    wirklich beeindruckend sind Deine Bilder. Bei solchen Wetterereignissen schwebe ich immer zwischen Baum und Borke. Einesteils finde ich das Schauspiel immer faszinierend, andererseits ist mir natürlich bei solchen Unwettern auch mulmig zumute, weil man ja nie weiß, was so auf einen zukommt.
    Habt Ihr denn das Vögelchen mitgenommen?

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      solche Wetterlagen haben schon etwas Bedrohliches. Aber erfahrungsgemäß geht in unserer Gegend zumindest immer alles glimpflich ab. Den Vogel hat der Tierschutz abgeholt. Selbst habe ich keine Zeit und auch sonst nicht die Möglichkeit, einen kranken, befallenen Vogel aufzupäppeln und zu behandeln. Das war der schnellste und sicherste Weg.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. das sieht aber wirklich bedrohlich aus..
    der arme Piepmatz.. könnte aber schon ein Mauersegler sein.. bei dem nassen Wetter fliegen kaum Insekten und die Tiere entkräften
    für die nächsten Tage macht der Wetterbericht auch keinen Mut..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Nachhinein glaube ich auch, daß es ein Mauersegler war. Bei uns regnet es zeitweilig noch immer so stark.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    dass ind wirklich bedrohlich wirkende Wolken ...den Regen hast Du auch super fotografiert ...
    Der arme Jungvogel, hast Du ihn denn mitgenommen? ....ja, auch die Tiere haben es schwer bei diesem unbeständigen und nassen Wetter ...hoffen wir auf schnelle Besserung!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      ich hatte den Tierschutz alarmiert. Selbst kann ich Vögel nicht aufziehen, zumal er auch noch von Ungeziefer befallen war.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Oh, viel Glück mit dem armen Vögelchen. Kann man es aufpäppeln?
    Himmel, was denkt sich dieser Sommer eigentlich? Meine Skulpturen trocknen nicht. Und ich brauche Soooonne!
    Du hast die Atmophäre echt treffend eingefangen.
    Einen sonnigen Drücker zumindest, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Méa,
      ich hoffe, daß es durchkommt. Der Tierschutz ist die erste Adresse. Es war ja auch von Ungeziefer befallen.
      Ja, der Sommer ... der zur Zeit eigentlich kein Sommer ist. Heute Abend wurde es ziemlich kalt - fast hätte ich die Heizung angeworfen ...
      Danke und liebe Grüße und hoffentlich bald Sonne
      Deine
      Sara

      Löschen
  5. DAs sieht schon ganz schön bedenklich aus, das Wetter. Mit dem Auto bin ich dann lieber gar nicht unterwegs...aber Fahrrad wäre schlimmer. Hier sind die Rosen noch heil, dafür hart es die Pfingstrosen ganz schön erwischt...die blühten gerade erst so toll.
    Ich hoffe, diese Regnerei hört bald mal auf. Hat nur den Vorteil, dass man fast nichts gießen muss.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war auch teilweise ziemlich unheimlich, liebe Sigrun. Mit dem Auto macht es mir aber nichts aus, da ich nicht Autobahn fahre. So kann ich praktisch fast überall rasch anhalten. Ich hatte es in meinem Leben bisher erst zwei oder drei Male im Auto, daß ich gar nichts mehr sehen konnte durch einen Regenguss. Und in unserer Gegend kann es diese dramatischen Überschwemmungen nicht geben, die zu reißenden Strömen werden und alles mit sich reißen, selbst Autos. ;-) Stimmt - gießen braucht man derzeit nicht, dafür liegt aber jede Menge anderer Arbeit an, die aber wegen des Wetters noch warten muß. Na, ich bin gespannt, wie lange das anhält. Wir haben jetzt wirklich jeden Tag diese heftigen Regenfälle. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Liebe Sara, das ist ja der Wahnsinn dieses Wetter. Hier ist es auch so finster geworden, aber es ist dann außer Regen nichts gekommen. Gott sei Dank! Ich habe schon für Dich gevotet :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich der Wahnsinn, liebe Kathrin.
      Ich werde auch gleich mal wieder voten.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. ich hoffe der piepmatz kommt durch!
    gestern abend ist der regen hier angekommen - jetzt am nachmittag lässt er langsam nach. schlimm finde ich es nicht, nur aufs fahren würde ich verzichten wenn es gerade so sehr schüttet dass man nix sieht. da bin ich sehr vorsichtig :-)
    die katze rennt trotz der nässe draussen rum und sieht aus wie ein kleines struppiges wildschweinchen wenn sie nachhausekommt um sich an meinen beinen trockenzurubbeln......
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch, liebe Beate, aber er wirkte schon geschwächt, auch durch diese ollen Viecher, die da ständig auf ihm herumkrabbelten.
      Mit dem Autofahren habe ich eigentlich kein Problem bei dem Wetter. Wenn es so arg schüttet, daß man die Hand vor Augen nicht mehr sehen kann und die Scheibenwischer es auch nicht mehr bringen, halte ich einfach an. Da nicht Autobahn fahre, ist das normalerweise kein Problem. Und in unserer Gegend gibt es auch nicht diese Überschwemmungen, die wie ein reißender Fluss werden. Bei Euch in der Gegend sieht das aber wohl ganz anders aus. Ist ja witzig, daß Deine Katze draußen herumlaufen mag bei dem Wetter. ;-) :-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  8. Liebe Sara,
    ich habe die Nase voll vom Regen. Jeden Tag gibt es solche Gewitter, die mit voller Wucht Regenmassen herunterschütten. Meine Pflanzen hat es ganz schön erwischt. Seufz.
    Wir haben diese Woche einen kleinen Jungvogel leider nicht mehr das Leben retten können. Wahrscheinlich hat ihn der Sturm aus den Nest geworfen. Hoffentlich kommt euer kleiner Vogel durch.
    Wünsche dir ein regenfreies schönes Wochenende.
    Ganz herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schon erstaunlich, liebe Manuela, wieviel Wasser sich da in den Wolken zusammengebraut hat. Meine Rosen sind auch teilweise stark betroffen, aber auch anderes. Und im Augenblick kann man da gar nicht viel machen.
      Och, der arme kleine Vogel! Meine Schwester fand auch mehrere tote Jungvögel, einer wurde wohl gerettet. Was aus meinem wurde, weiß ich leider nicht, der Tierschutz hat ihn abgeholt.

      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
      Sara

      Löschen
  9. Liebe Sara,
    und wieder ein Klick :) Zwischendurch hat es leider nicht geklappt, aber das lag an meiner instabilen Internetverbindung. Deine Wolken sind ja noch bedrohlicher als hier, heute ist es wenigstens nur grau in grau und nieselig. Deine Regenfotos sind auch sehr schön, danke für den "Klick" zu mir.
    Trotz des Wetters wünsche ich ein ganz schönes Wochenende, wir müssen eben das beste daraus machen.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Kirsi! :-)
      Bei uns regnete es heute am Tage auch wieder sehr heftig. Manche Rosen sehen ganz schön mitgenommen aus.
      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥