Montag, 27. Juni 2016

Rosen, die mir aus Stecklingen gelungen sind ...


Im letzten Jahr habe ich wieder einige Stecklinge von Rosen in die Erde gesteckt und in diesem Jahr sehe ich anhand der Blüten, was dabei herausgekommen ist. Das ist immer wieder eine Überraschung. Manche Rosen gehen leider nie an, andere dafür um so eher.

Ob es sich bei der Weißen mit schwachem Roséschein vom Bild ganz oben um die selbe handelt, die ich schon in meinem Garten habe, glaube ich jetzt nicht. Manche Rosen sehen sich aber doch sehr ähnlich. Mit den Bildern dieses Post könnte man sie vergleichen ... aus meiner Sicht haben die Blüten jedoch einen anderen Habitus.

Und beide Rosen, die sich von der Blütengröße her ähneln, gefallen mir ausnehmend gut. Doch diese ist etwas kantiger von ihrer Optik - fast wie die 'New Dawn'.


Bei diesen beiden Bildern handelt es sich um ein und dieselbe Rose!
Doch die andere Rose ganz oben auf dem Bild wirkt duftiger, noch zarter ....
Auch die Blütenmitte wirkt anders.


Aufnahme von September 2015



Wir waren gestern u.a. in unserem Botanischen Garten und dort entdeckte ich eine Rose, die meiner wirklich zum Verwechseln ähnlich sieht: Die Floribunda-Hybride Bodendecker-Typ 'Swany'. Vermutlich wird sie gern im öffentlichen Grün verwendet. 


Insbesondere wenn ich diese fast noch knospige Blüte anschaue - denn so - der 'New Dawn' fast ähnlich - wirken auch die jungen gerade aufgegangenen Blüten meiner weißen Bodendeckerrose in ihrer Mitte.

In diesem Dokument wird die  Bodendeckerrose 'Swany' auch näher beschrieben. Und auch wenn da "reinweiss" zu lesen ist, wurde doch die Rose in zartrosa abgebildet. Wohl eine Eigenart von ihr. Es gibt aber auch eine rosafarbene Swany!

Hier ein Vergleich vom 5. Juni 2014 mit der New Dawn-Knospe





Fonts Mf Wedding Bells & Jester

Deshalb habe ich nun auch ein Label für diese Rose angelegt unter diesem Namen. Später könnte ich das immer noch ändern. Doch ich gehe davon aus, mir eine Swany eingefangen zu haben.


Der Knospenvergleich aus diesem Post:






Ich habe mal eine Collage dieser im Bot. Garten entdeckten Rose zusammengestellt um sie mit dem Habitus meiner Rose zu vergleichen. Leider nur Handy-Fotos. Doch da die Sony-Kamera ihren Geist aufgegeben hat, muß nun dringend eine andere, handlichere Kamera für unterwegs angeschafft werde. Solange muß es das Handy tun.




Weiterer Habitus-Verlgiech mit diesem Post

Und hier verlinke ich dann auch noch Silke's/Wildwuchs unter Aufsicht Swany, deren Blüten und Knospen und erstaunlich, daß ich 2015 noch schrieb, meine 'Swany' hätte kein bißchen Rosa in den Knospen. ;-)  Doch was die Knospen betrifft, wird das dann so gewesen sein.





Ich frag' mich auch immer noch, ob eine meiner Rosen mit diese Bodendeckerrose sein könnte, die ich damals aus Stecklingsmaterial von Gärtnerabfall bezog.
Während 'Seafoam' im Beet mit der Flohmarktrose steht und 'The Fairy' in rosa bei der Koreatanne, doch beides sind gekaufte Rosen.



Diese kleinblütige weiße Rose mit den Blütenkaskaden halte ich für die 'Crystal Fairy' (wie hier abgebildet) und benenne sie unter dem Label nun auch so. Sollte sich später Gegenteiliges herausstellen, kann ich immer noch ein anderes Label zuweisen.

Hier hängt eine dieser Fairys ihre üppigen Blüten über den Zaun.


Eine dieser Kleinblütigen - vermutlich also  'Crystal Fairy und meine Nägel in Fußball EM-Farben ... die Lacke weiß ich leider nicht mehr alle, und das Schwarz habe ich einfach in der Drogerie lackiert, da ich schwarzen Lack nicht extra kaufen wollte. ;-)
Ich bin zwar nicht sooo der Fußball-Freak, aber das eine oder andere Spiel schaue ich dann schon mal mit meinem Mann zusammen ...



Und da fällt mir dieses Buch auch wieder ein, das ich mir noch nicht besorgt habe.



Ob dies die rote Rose ist, die meiner Rose 'Dirigent' ähnlich sieht? Es kann aber auch eine der Rosen sein, die rings um den Apfelbaum wuchsen.

Und hier schaut 'Dirigent' vorwitzig über den Gartenzaun



Und diese ist dann die helle Supermarktrose von letztem Jahr. Statt Rosa-Einschlag (sieht man einmal von den wenigen rosa Punkten, die wohl auf Feuchtigkeitseinweirkung basieren, ab) trägt diese Rose einen eher grünlichen Schimmer. Da kommen Gedanken an die grüne Rose 'Virdiflora' auf, deren Blüte jedoch ein völlig anderes Erscheinungsbild zeigt.



Hocherfreut bin ich über diese zweifarbige kleinblütige Rose, von der ich wohl sogar 2 Exemplare habe. Natürlich wüsste ich zu gern ihren Namen ...
Somit scheint aus diesen Stecklingen (dieser Post) etwas geworden zu sein.
Lt. Meggie/Colors of my Life ist es die Mozartrose! Vielen herzlichen Dank!




Rein farblich ähneln diese Rosen auch denen (die jedoch NOCH kleinere Blüten tragen) und in der Baumscheibe des Apfelbaumes wachsen. Auch diese sind zweifarbig rosa-weiß. Diese Rosensträucher sind aber eher -sträuchlein, also wirklich sehr niedrig und klein und das Rosa auch ein wenig dunkler.



Woher ich aber diese violette Rose habe, ist mir wirklich ein Rätsel, denn meines Wissens besitze ich nur eine einzige davon und habe auch nirgendwo einen Steckling dieser Farbe mitgehen lassen. ;-)
Aber vielleicht erblüht sie ja dann in einem ganz anderen Farbton?? Das ist wirklich DIE Überraschung!


Sollte ich noch weitere selbstgezogene neue Rosen im Garten entdecken, die hier noch nicht aufgeführt sind, werde ich sie in diesen Post nachträglich noch integrieren.