Montag, 27. Juni 2016

Rosen, die mir aus Stecklingen gelungen sind ...


Im letzten Jahr habe ich wieder einige Stecklinge von Rosen in die Erde gesteckt und in diesem Jahr sehe ich anhand der Blüten, was dabei herausgekommen ist. Das ist immer wieder eine Überraschung. Manche Rosen gehen leider nie an, andere dafür um so eher.

Ob es sich bei der Weißen mit schwachem Roséschein vom Bild ganz oben um die selbe handelt, die ich schon in meinem Garten habe, glaube ich jetzt nicht. Manche Rosen sehen sich aber doch sehr ähnlich. Mit den Bildern dieses Post könnte man sie vergleichen ... aus meiner Sicht haben die Blüten jedoch einen anderen Habitus.

Und beide Rosen, die sich von der Blütengröße her ähneln, gefallen mir ausnehmend gut. Doch diese ist etwas kantiger von ihrer Optik - fast wie die 'New Dawn'.


Bei diesen beiden Bildern handelt es sich um ein und dieselbe Rose!
Doch die andere Rose ganz oben auf dem Bild wirkt duftiger, noch zarter ....
Auch die Blütenmitte wirkt anders.


Aufnahme von September 2015



Wir waren gestern u.a. in unserem Botanischen Garten und dort entdeckte ich eine Rose, die meiner wirklich zum Verwechseln ähnlich sieht: Die Floribunda-Hybride Bodendecker-Typ 'Swany'. Vermutlich wird sie gern im öffentlichen Grün verwendet. 


Insbesondere wenn ich diese fast noch knospige Blüte anschaue - denn so - der 'New Dawn' fast ähnlich - wirken auch die jungen gerade aufgegangenen Blüten meiner weißen Bodendeckerrose in ihrer Mitte.

In diesem Dokument wird die  Bodendeckerrose 'Swany' auch näher beschrieben. Und auch wenn da "reinweiss" zu lesen ist, wurde doch die Rose in zartrosa abgebildet. Wohl eine Eigenart von ihr. Es gibt aber auch eine rosafarbene Swany!

Hier ein Vergleich vom 5. Juni 2014 mit der New Dawn-Knospe





Fonts Mf Wedding Bells & Jester

Deshalb habe ich nun auch ein Label für diese Rose angelegt unter diesem Namen. Später könnte ich das immer noch ändern. Doch ich gehe davon aus, mir eine Swany eingefangen zu haben.


Der Knospenvergleich aus diesem Post:






Ich habe mal eine Collage dieser im Bot. Garten entdeckten Rose zusammengestellt um sie mit dem Habitus meiner Rose zu vergleichen. Leider nur Handy-Fotos. Doch da die Sony-Kamera ihren Geist aufgegeben hat, muß nun dringend eine andere, handlichere Kamera für unterwegs angeschafft werde. Solange muß es das Handy tun.




Weiterer Habitus-Verlgiech mit diesem Post

Und hier verlinke ich dann auch noch Silke's/Wildwuchs unter Aufsicht Swany, deren Blüten und Knospen und erstaunlich, daß ich 2015 noch schrieb, meine 'Swany' hätte kein bißchen Rosa in den Knospen. ;-)  Doch was die Knospen betrifft, wird das dann so gewesen sein.





Ich frag' mich auch immer noch, ob eine meiner Rosen mit diese Bodendeckerrose sein könnte, die ich damals aus Stecklingsmaterial von Gärtnerabfall bezog.
Während 'Seafoam' im Beet mit der Flohmarktrose steht und 'The Fairy' in rosa bei der Koreatanne, doch beides sind gekaufte Rosen.



Diese kleinblütige weiße Rose mit den Blütenkaskaden halte ich für die 'Crystal Fairy' (wie hier abgebildet) und benenne sie unter dem Label nun auch so. Sollte sich später Gegenteiliges herausstellen, kann ich immer noch ein anderes Label zuweisen.

Hier hängt eine dieser Fairys ihre üppigen Blüten über den Zaun.


Eine dieser Kleinblütigen - vermutlich also  'Crystal Fairy und meine Nägel in Fußball EM-Farben ... die Lacke weiß ich leider nicht mehr alle, und das Schwarz habe ich einfach in der Drogerie lackiert, da ich schwarzen Lack nicht extra kaufen wollte. ;-)
Ich bin zwar nicht sooo der Fußball-Freak, aber das eine oder andere Spiel schaue ich dann schon mal mit meinem Mann zusammen ...



Und da fällt mir dieses Buch auch wieder ein, das ich mir noch nicht besorgt habe.



Ob dies die rote Rose ist, die meiner Rose 'Dirigent' ähnlich sieht? Es kann aber auch eine der Rosen sein, die rings um den Apfelbaum wuchsen.

Und hier schaut 'Dirigent' vorwitzig über den Gartenzaun



Und diese ist dann die helle Supermarktrose von letztem Jahr. Statt Rosa-Einschlag (sieht man einmal von den wenigen rosa Punkten, die wohl auf Feuchtigkeitseinweirkung basieren, ab) trägt diese Rose einen eher grünlichen Schimmer. Da kommen Gedanken an die grüne Rose 'Virdiflora' auf, deren Blüte jedoch ein völlig anderes Erscheinungsbild zeigt.



Hocherfreut bin ich über diese zweifarbige kleinblütige Rose, von der ich wohl sogar 2 Exemplare habe. Natürlich wüsste ich zu gern ihren Namen ...
Somit scheint aus diesen Stecklingen (dieser Post) etwas geworden zu sein.
Lt. Meggie/Colors of my Life ist es die Mozartrose! Vielen herzlichen Dank!




Rein farblich ähneln diese Rosen auch denen (die jedoch NOCH kleinere Blüten tragen) und in der Baumscheibe des Apfelbaumes wachsen. Auch diese sind zweifarbig rosa-weiß. Diese Rosensträucher sind aber eher -sträuchlein, also wirklich sehr niedrig und klein und das Rosa auch ein wenig dunkler.



Woher ich aber diese violette Rose habe, ist mir wirklich ein Rätsel, denn meines Wissens besitze ich nur eine einzige davon und habe auch nirgendwo einen Steckling dieser Farbe mitgehen lassen. ;-)
Aber vielleicht erblüht sie ja dann in einem ganz anderen Farbton?? Das ist wirklich DIE Überraschung!


Sollte ich noch weitere selbstgezogene neue Rosen im Garten entdecken, die hier noch nicht aufgeführt sind, werde ich sie in diesen Post nachträglich noch integrieren.

Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    Es ist immer eine riesen Freude wenn so etwas gelingt!
    Ich schätze es immer noch um so Rosen von meiner Grossmutter zu haben.
    Ganz lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, wenn Du noch Rosen von Deiner Großmutter besitzt, liebe Mariette. Das ist etwas ganz Besonderes!
      Ja, Rosen aus Stecklingen ziehen kann schon zur "Sucht" werden. :-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,
    Rosen selbst ziehen aus Stecklingen , das ist sehr gut, und Deine Erfolge bestätigen, daß es wirklich funktioniert! Ich glaube, cih werde das auch mal versuchen :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das funktioniert prima, liebe Claudia. Nur leider nicht mit allen Rosen. ;-) Ich möchte immer noch eine Rosa glauca - aber bisher gelang es mir nie aus unerfindlichen Gründen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Wie, das geht?? Und wie traumhaft! Diese erste Rose, ach, würden doch nur Rosen auf meinem Balkon leben können... aber es ist ein Südbalkon. Die haben immer Mehltau gehabt... seufz
    Aber ich freue mich, dass Dir diese Pracht gelungen ist. Und wie.
    Hab es wie auf Rosen, alles Liebe, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das geht :-) Ich hab's von meiner Mutti gelernt. Zu der Zeit, als sie die Rosen noch per Steckling (was ja nichts anderes als ein Klon ist) vermehrte, kam mir das auch immer wie Zauberei vor. :-)
      Vielleicht hattest Du auch noch nicht die richtige Rose? Rosen sind ja auch sehr unterschiedlich.
      Schau mal hier - von robusten Beetrosen ist da die Rede beim Südbalkon.

      http://balkonrosen.blogspot.de/2011/04/8-tipps-fur-rosen-auf-dem-balkon.html

      oder hier

      http://www.schmid-gartenpflanzen.de/forum/index.php/t/5791/0/

      Besonders hitzeverträglich sollen sein

      http://forum.garten-pur.de/index.php/topic,13149.0.html

      Und auf den Topf kommts auch noch drauf an. Nichts, was sich stark aufheizt. Man könnte den Topf auch noch mit einer Folie isolieren. Oder gleich ganz schattieren mit einem Umbau ... Du bist darin bestimmt findiger als ich :-)
      Und Du weißt sicher, daß Rosen sehr lange Wurzeln ausbilden, also einen recht tiefen Topf brauchen. Und Wind vertragen sie auch nicht gut.


      Ob nun ADR-Rose, weiß ich nicht - aber vielleicht mal mit einer Wildrose versuchen? Man kann doch eigentlich alles als Bonsai ziehen (es gibt ja auch etwas größere Bonsais, nicht nur diese Minis) ;-)

      https://www.tb-guide.de/ratgeber/wohnen/rein-in-s-gefaess-so-pflanzen-sie-rosen-im-kuebel

      http://www.schmid-gartenpflanzen.de/forum/index.php/t/2334/0/

      Wäre so schön - Méa und Rosen :-)

      Liebe Grüße in den Nachmittag
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara, vielleicht wird das eine Kleinstrauchrose Mozart?
    Ich bin da auch gespannt.

    Im letzten Jahr hab ich 4 Rosen von Freunden adoptiert. Da weiß ich auch noch nicht was daraus wird. Alle wachsen gut, blühen aber noch nicht. Nur bei einer weiss ich, dass sie Schneewalzer heißt und ich freu mich sehr auf die weißen Blüten.
    Unsere Rosen haben bisher unglaublich schön und üppig geblüht.Herrlich
    Jetzt freue ich mich zwar auf den Urlaub, aber ich kann es gar nicht abwarten danach neue Rosen zu pflanzen!! Ich hab noch einen Gutschein und bald Geburtstag. Da gibts dann neue Rosen!
    Liebe Grüsse
    Meggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Meggie, meine Rose sieht tatsächlich so aus! Darüber freue ich mich sehr!
      Hach, es macht doch Spaß mit Rosen und sie sehen nicht nur so wunderschön aus, viele duften auch noch so gut.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Liebe Sara,
    auch meine Mutter nimmt sich immer gerne ein Zweiglein von den Rosen mit und schafft es einen neuen Steckling zu bekommen. Mir gelingt es sehr gut mit Buchs und Co. Nur ab und zu finde ich eine kleine Rosenpflanze,die von mir dann einen passenden Platz bekommt. Leider kenne ich nicht alle Rosensorten. Sie schmücken nun in dunklenrosa die Gartenpforte und in weiß den Gartenzaun. Ich liebe Rosen und erfreue mich sehr an ihnen.
    Ich lese gerne deine interessanten Post,auch wenn ich zur Zeit nicht immer kommentiere. Wir renovieren gerade ein paar Räume und mit all den vielen Leuten die herumlaufen, ist es eine länger währende Geschichte. Stückchen für Stückchen geht es voran.
    Hab es fein und alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sara, ja ich habe auch gerade Erfolg gehabt mit einer Ginger Syllabubo und einer Veilchenblau sowie einer Generous Gardener - sind alle aufs erste Mal angegangen und blühen. Ramblerrosen so sagt man, gelingen leichter als andere. Wildformen gelingen auch leichter. Ich wünsche weiterhin gutes Gelingen beim Vermehren. LG Marion

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥