Montag, 20. September 2021

Es dunkelt immer früher ...

 


Lampion-Blumen erinnern mich an meine früheste Kindheit. Wir selbst hatten sie nie im Garten, da große Teile Nutzflächen waren und zu viele wuchernde Gewächse nicht geduldet werden konnten.  Dennoch hatten wir schöne Blumen, z.B. Astern im Herbst oder Chrysanthemen, viele Dahlien ....  Aber in den Nachbargärten entdeckte ich diese knalligen orange farbenen Lampions und seither liebe ich sie. Inzwischen breiten sie sich auch in meinem Garten sehr aus, denn 2016 sah das noch ganz anders aus! Habe schon einige verschenkt und reiße immer noch welche heraus. Denn auch für meinen Garten gilt, zu viel geht nicht!

 

Ob ich meinen anderen Blog, in dem ich diese Lichterketten abbildete, jemals noch öffnen werde, weiß ich nicht. In Anbetracht der Weltlage sieht es jedoch nicht so aus!  Denn meine Energie benötige ich jetzt für andere Dinge. Deshalb hier nun die Bilder von der damaligen Lichterkette. Sie kam bei allen sehr gut an! Auch auf Instagram hatte ich sie gezeigt. Denn bis dahin kannte ich nur die Plastikblüten bestückten Lichterketten. So aber ist es wesentlich hübscher und natürlicher.

 


 

Sie leuchten zwar nicht im Dunkeln und aus sich heraus, aber man kann die Laternchen sehr gut über eine Lichterkette stülpen. Das sieht sehr warm und gemütlich aus und ist viel schöner, als diese gekauften fertigen Lichterketten mit künstlichen Blumen. Wenn man sie über hat, wirft man die Lampions weg und im nächsten Jahr hat man neue, frische!
Jetzt ist genau die richtige Zeit dafür, sich solch eine Lichterkette zu basteln.

 




Wachsen fast alle am  Zaun und in der Nahe haben sich von allein Vexiernelken eingestellt.

 

Die weißen Japan-Anemonen haben sich inzwischen ein wenig erholt, nun blühen sie auch wieder. Sie scheinen empfindlicher als die rosafarbenen zu sein. Ich hatte zu viele von ihnen entfernt, weil sie stark wucherten, das nahmen sie mir übel. Mit in der Collage ist auch ein Storchenschnabel, der Name kommt mir gerade nicht in den Sinn, ich werde ihn nachtragen. Der Blog ist ja nun leider nicht mehr auf dem Laufenden ... aber nichts bleibt im Leben wie es ist ...

 


 

Begeistern tut die Kröten-Lilie dieses Jahr, denn sie hat sich sehr herausgemacht. Genauer sind daraus mehrere Pflanzen entstanden, die üppig blühen. Ich habe leider nicht alles aufs Foto gebannt. Dieses eher feuchte Jahr behagte ihnen wohl besonders. 

 

Jedes Jahr ist anders und jedes Jahr ist eine Überraschung!

Schön wie eine Orchidee

 




Natürlich waren wir auch viel unterwegs und ließen es uns auch nicht nehmen ganz ohne Test usw. irgendwo einzukehren. :-))) Sind ja nicht alle Wirte so! Nur kann ich nun die Örtlichkeiten leider nicht mehr hier angeben. Es ist ähnlich 1933! Nur dass wir diesmal nicht die Leute mit dem  J davor sind ... sondern die nicht gechippten!




Ein bisschen Farbe zusätzlich im Garten kann nicht schaden ... eine rotblühende sowie auch eine weiße Mandevilla besaß ich vor Jahren schon einmal. Diese kann man auch als Zimmerpflanze halten. Bei meiner Schwester funktioniert das hervorragend. Die Dipladenia blüht auch in der Wohnung. Das werde ich ebenfalls versuchen.

 

 
Und diese wunderhübschen Mini-Tulpen habe ich nun nochmals gekauft und in einen Drahtkäfig gesteckt, in dem sie nun hoffentlich vor den Wühlmäusen sicher sind. Denn nicht eine Einzige ist übrig geblieben! Auch einige andere Zwiebelchen kamen in Käfige, die mein Mann gebaut hat. Die Tulpen konnte ich sogar vor Ort erwerben, was ich zwar auch nicht mehr sehr gerne mache wegen dem Masken-Quatsch, aber scicken lasse ich mir noch weniger gerne etwas, nur zur Not, wenn es gar nicht anders geht!
 
 

 
 
Auch habe ich noch 'Foxtrott' nachgepflanzt, da wo sie ausgegangen oder von den Mäusen aufgefressen worden waren. 

Nun zu dem leidigen Thema, das uns wohl noch jahrelang begleiten wird. Denn wenn sie einmal die Macht an sich gerissen haben, geben sie die erfahrungsgemäß FREIWILLIG nicht mehr her! #Ermächtigungsgesetz 

 

Das hat die noch nie interessiert! Nur Money Money und die Ausführung der Interessen bestimmter einflussreicher unglaublich reicher Menschen-


Da hat der "gute" Klaus Schwab vom Weltwirtschaftsforum sich was vorgenommen - dass er allen den Chip implantieren lassen will, hat er auch längst ausgeplaudert. Elon Musk hilft ihm dabei mit seinen Tier-Versuchen. Die "Impfung", die keine ist, muß bis dahin ausreichen. In ihr sind Nanopartikel enthalten, mit denen man die Leute schon jetzt mittels 5 G überwachen kann. Sie wissen nur nichts davon! 

Das ist leider KEINE  Utopie, die Beweise dafür sind alle belegt und nachweisbar! Sie sollen hier nur nicht weiträumig an die Öffentlichkeit kommen. Wer würde sich dann noch "freiwillig" spritzen lassen???
 
 

 

Na sowas aber auch, da hatte der Hildmann doch recht mit seinen Prophezeihungen die Chips betreffend! Und um ehrlich zu sein, habe ich das auch schon lange gewusst. Wer mit offenen Augen durch die Welt geht und über den Tellerrand schaut, weiß natürlich, was diese Banditen vorhaben. Moderne Raubritter, hätte mein Vater gesagt und so ist es auch. Raubritter gab es zu allen Zeiten, nur die Zeiten und die Zeichen ändern sich. Es gibt immer sehr reiche Menschen, die andere ausbeuten und versklaven wollen und genau das geschieht jetzt wieder! Psychopathen sind das!



 

 Wenn Leute zu reich sind, kommen sie auf die seltensten Ideen ...

 


Das ist das "Malzeichen des Tieres" aus der Biblischen Offenbarung, ohne das man weder kaufen noch verkaufen kann, wer es jedoch annimmt, geht für immer verloren!
Mit Tier ist Satan, das absolut Böse, gemeint oder 666, womit man ihn gerne umschreibt.




 

Passt nur auf, dass Ihr keine Cyborgs werdet!  Dann seid ihr unfrei, Sklaven auf immer!




 Gibt es alles längst - überzeugt Euch selbst!



 

Hört gut zu, was Julian Assange sagt! Es ist deutsch untertitelt!
Aufrechter Mann, den man DAFÜR einsperrt! So grausam sind Machthaber! Sie bringen dich sogar in den Zellen um und sagen, man selbst sei es gewesen - Suicide ..... zahllose Beispiele dafür sind bekannt!


 

 


 

Seltsam, nicht! Alles darf man haben, nur kein KORONA - ja mit "k" - und dazu später mal mehr! Denn Korona wurde geplant ...


Dieser Gastwirt macht es richtig!


 


 Sie haben VIELE auf dem Gewissen!






Sie wissen es ÜBERALL, auf der GANZEN WELT!


 


Längere Videos muß ich erst splitten, ähnlich wie auf Instagram, um sie hier einfügen zu können. Bis zu einer gewissen Größe lassen sie sich hier nur hochladen.


Leider wahr - war 1933 auch schon mal so!



12 Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Sara, ach ist diese Lichterkette wunderschön! Musz mal schauen, obn ich so viele Laternchen zusammen kriege dafür. Bei mir wandert die Lampionblume auch durch den Vorgarten, allerdings bleibt sie recht zaghaft, nur hier und da mal eine. Manche Pflanzen fühlen sich in der prallen Sonne plus Trockenheit der letzten Jahre hier am Südhang nicht so wohl. Von den weiszen Anemonen hat ich mal eine woanders hin gesetzt, diese gedeiht und breitet sich aus, allerdings hat sie dazu nicht allzu viel Raum: ist nur ein kleiner Hügel, den ich zur Renaturierung in die vom Vorgänger zugepflasterte Fläche gesetzt hab - da darf sie es und dort gedeiht sie weiter.
    Das mit den Drahtkörben ist eine Idee, falls ich mal neue Tulpen kaufen musz, werd ich das auch so machen. Zum Glück hat sich die Wühlmausplage hier in Grenzen gehalten bisher, ich hatte es schlimmer befürchtet. Manches kommt dann halt doch nicht so schlimm - - -

    Dasz es freiwillig gechipte Leute gibt, sah ich auch mal in einer Reportage - ist schon praktisch, wenn man den Hausschlüsseln nicht mehr verlieren kann ;)
    Für mich aber keine Option. Bezahle lieber mit Bargeld, jetzt erst recht. Das hab ich mir inzw. so angewöhnt, nachdem ich früher Kartenzahlung als weniger stressig empfand, weil dann die Verkäuferin handeln musz und ich so besser in Ruhe einpacken kann (bin da immer zu langsam).... aber es ist alles Gewöhnungssache, also wenn ich jetzt überhaupt mal einkaufen gehe, dann ist Karte inzw. tabu. Ein Miniprotest... ;)
    Dir eine gute neue Woche
    Mascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mascha,
      das freut mich! Anfangs war es bei mir auch so mit den Lampionblumen. Doch in den letzten Jahren hat sie dann mächtig zugelegt.
      Aufgrund von begrenztem Platz muß ich den Japan-Anemonen Einhalt gebieten. Sonst wüchse da bald nichts anderes mehr. Sie sind zwar wunderschön, aber im selben Beet steht noch einiges andere, was ich genauso gerne habe. Daher überlege ich, ob ich sie überhaupt dort belasse und nicht lieber in den Vorgarten verpflanze. Dort hätten sie viel mehr Raum.
      Bin gespannt, wie sich das mit den Drahtkörben entwickelt. Allerdingsd werden die Mini-Ableger-Zwiebelchen auch ringsum wachsen, außerhalb dieser Körbe, was dann geschieht???
      Bei uns war es leider ganz schlimm mit den Wühlmäusen, und sogar ein Maulwurf war da. ;-)

      Tja, in Schweden sind die TUI-Mitarbeiter gechipt. Ob ALLE freiwillig, sei dahin gestellt. Denn Du kennst das ja sicherlich. Fangen ein paar an, heißt es, "Stell dich nicht so an" und schon halten andere dem Druck nicht mehr stand.
      Ich habe mal im TV eine Politikerin gesehen, die gleich 3 Chips in der Hand trug und an der Kasse damit bezahlte. Ich finde es nur widerwärtig! Du kannst keine Schlüssel mehr verlieren, dafür können sie dich bequem hacken und viel mehr, denn wer an die Chips heran will, hackt dir gleich die ganze Hand ab und entsorgt den Rest ... also wer einen Taxifahrer für 10 Euro umbringt, der kennt erst recht nichts, wenn es um den begehrten Chip geht!
      Das Bargeld soll ja irgendwann abgeschafft werden. Du hast vielleicht in Klaus' Schwab Video reingehört. Dieser Mann ist extrem gefährlich und extrem einflussreich! Alle Politiker hören auf ihn. Hinter ihm steht die so genannte Welt-Elite. Das heißt, das dieses Szenario durchaus so, wie er es sagt, kommen kann. Diese so genannten Eliten treffen sich jedes Jahr in Davos und besprechen geheim, was sie vorhaben.

      Für viele ist bereits die "Impfung", die keine ist, das Malzeichen aus der Biblischen Offenbarung, ohne das man weder kaufen noch verkaufen wird können. In der "Impfung" sollen Nanopartikel enthalten sein - erst heute las ich, es wurde an durch "Impfung" Verstorbenen untersucht, dass metallische Partikel darin sind. 5 G kann das dann auslesen, also es wirkt quasi dann wie der implantierte Chip. Zwar nicht so ganz, denn dazu braucht man ein Gerät, wie das Handy in seiner Nähe. Wer das nicht hat, kann auch nicht ausgelesen werden. Aber sie arbeiten dran, Schwab benennt ja den Zeitraum ...
      Bis jetzt kam noch immer irgend etwas dazwischen, um solche irren, hochtrabenden menschlichen Ideen zu vernichten. Darauf kann man nur hoffen.

      Ich gebe zu, auch öfter mit Karte zu bezahlen. Allerdings habe ich immer an Recht und Gesetz geglaubt. Dass das so perfide ausgehebelt wird, wer hätte das mal gedacht!

      Liebe Grüße und auch für Dich eine gute neue Woche
      Sara

      Löschen
    2. Ich sag oft scherzhaft zu meinem Schatz: mich ortest Du nicht ohne Handy! - Es hat wirklich einiges für sich, finde ich. Auch wenn ich dadurch kein Telegram hab und mir fürs Banking ein teures Phototangerät kaufen muszte.
      Bei mir wird nicht mal die Katze gechipt und das bleibt so!
      5G ist mir sowas von unheimlich und die Belastung auf den menschl. Körper wächst damit nochmal enorm - ich frage mich oft, wie lange der Mensch sowas aushält. Und nach meiner Beobachtung gab es in Regionen mit gut ausgebautem Mobilfunk auch die meisten C*-Toten, China, Ruszland, etc.
      Italien/Indien wohl eher Luftverschutzung. Aber das interssiert offenbar niemand.

      Solange es noch Bargeld gibt, werde ich es nutzen. Und ich frage mich, was dann aus den Bettlern, Schorrern usw. werden soll - - - oder aus dem Klingelbeutel in der Kirche - -
      Ja ich hoffe immer noch auf einen Sieg der Menschlichkeit über das ganze Zeugs!

      Hab gerade ein Gierschbeet gejätet und werde da Silberblatt aussäen. Wollte ich schon lange gern haben und auf diesem Streifen entlang der Hecke kann auch nicht viel passieren. Samen sind noch vom Vorjahr aus Mutters Garten, da kam ich wg. Haushaltsauflösung nicht dazu.
      LG Mascha

      Löschen
    3. Ja, das ist natürlich ein Vorteil, liebe Mascha. Aber ich habe ein Faraday-Bag und auch Metallschachteln, die keinerlei Empfang bieten. Wenn ich nicht geortet werden will, werde ich das auch nicht. Zudem gibt es allerlei Eingriffe ins System des Handys, was zwar nur Spezialisten können, aber es ist möglich, auch ohne den Google-Mist und Überwachungskram sein Handy zu betreiben.

      5G selber ist wohl nicht das Problem, soweit ich gehört habe, sondern die Endgeräte, die darauf ausgerichteten Smartphones. Daher verweigere ich ein Gerät mit 5 G. Gut, bei WLAN hat man das auch gesagt und es soll dann doch nicht so schädlich sein. Ich bin kein Fachmann auf diesem Gebiet und kann nur wiedergeben, was ich von solchen Leuten gehört habe.

      Also die sogenannten Corona-Toten sind vor allem auf eine Fehlbehandlung zurückzuführen. Da gibt es sehr gute Belege. Wenn Du das, was man Grippe nennt, hast in einer etwas schwereren Form, wie ich z.B. 2018, brauchst du vor allem eines, Ruhe und nicht noch ein Krankenhaus, wo sie dir Cortison und andere schädliche Medikamente en masse injizieren und du auch sonst wenig Ruhe hast, weil ständig jemand um dich herum wuselt und misst, untersucht usw. - ja, in Italien haben sie sogar die Leute ohne triftigen Grund an Beatmungsgeräte angeshlossen! Allein das kann tödlich sein, denn die Beatmung ist nun mal kein Spaziergang! Sie ist auch ein schwerwiegender Eingriff, den man nur zur Not anwenden darf. Soweit ich gehört habe, gab die WHO dies jedoch vor und die Italiener handelten danach. Das Ergebnis sah man. Und das ist nicht alles. Die Leute, die erkrankten, die ohnehin schon nicht so gesund waren, hat man vorher geimpft! Ich glaube gegen Meningokokken. Kein Wunder also, wenn ihr Immunsystem im Keller war.
      Sie haben uns hier medial viel erzählt, was SO nicht stimmte und das hatte sicher einen triftigen Grund ... wie alles, was im Laufe dieser angeblichen Pandemie geschah. Die Luftverschmutzung tut natürlich ihr Übriges, vor allem bei Menschen, die ohnehin nicht mehr so gesund sind, aus welchen Gründen auch immer. Und tatsächlich interessiert das keinen, ebensowenig wie die Gesundheit der Alten und Armen je jemanden wirklich interessiert hat, sie behaupten es lediglich! Wenn dem nämlich so wäre, sähe deren Leben ganz anders aus! Sie haben oft nichts zu beißen und dürfen sich noch die Spritzen reinjagen lassen. Wirklich erbärmlich! Anstatt dafür zu sorgen, dass sie gut und vernünftig zu essen haben. Ich schrieb ja bereits von den Gabenzäunen, an denen die ungeimpften bei uns nur noch Essen bekommen. Da ist es dann egal, ob die Sachen in einer dreckigen Plastikbox liegen und vor sich hingammeln - sind ja nur Arme und Alte! So sieht es aus in diesem "besten Deutshcland aller Zeiten!" Das nur das beste für die so genannten "Eliten" ist ...

      Löschen
    4. @Mascha(2)
      Sie werden, wenn das Bargeld abgeschafft ist, das bedingungslose Grundeinkommen einführen und jeder bekommt einen Barcode oder einen Chip, zunächst nicht implantiert. Dazu braucht man dann nicht zwingend ein Smartphone, mit dem ganz Alte oder gewisse Behinderte ohnehin nicht umgehen könnten. Klaus Schwab hat das ja ausführlich erläutert. Ich schaue mal, ob ich das Video hier hochgeladen hatte. Wenn nicht, werde ich das nachholen. Es liegt alles offen, was sie vorhaben. "Corona" ist nur ein Mittel zum Ziel. Corona ist Krieg! Natürlich werden sie jetzt sagen, das ist Ver....the*rie ... sollen sie, ich weiß, wer die dafür bezahlt!

      Ich glaube, das mit der Menschlichkeit können wir vergessen. Da hat auch jemand vom Geheimdienst, der Überläufer war, erläutert, wieso die Menschen sind, wie sie sind. Es braucht Generationen, um etwas zu ändern. Ab einem gewissen Alter ist der Mensch verfestigt und wird kaum etwas anderes annehmen, mit wenigen Ausnahmen. Die Resultate sehen wir z.B. auch an den Wahlen. Diese Geheimdiente haben viel Schaden angerichtet mit ihrer Gehirnwäsche. Die beschäftigen Psychologen, die wissen genau, wie man Menschen manipuliert, auch Intelligente!

      Und wenn man in die Menschheitsgeschichte oder die Biblische Geschichte schaut, sieht man, dass der Mensch noch nie langfristig menschlich war. Das ist also eine Illusion, leider ... man kann nur das Beste draus machen und sich mit Menschen umngeben, die noch menschlich und einem wohlgesonnen und möglichst genauso aufgeklärt sind.

      Oh, Silberblatt habe ich auch. Den Giersch bekomme ich leider nicht weg. Wir müßten das halbmetertief auskoffern. Doch da stehen Sträucher. Es ist also zwecklos, da er mitten in dem Wurzelgeflecht der Büsche sitzt und von da immer wieder neu austreibt.
      Aber egal, wir essen ihn auch, wenn auch nicht soooo viel, wie er nachwächst.

      Ich wünsche Dir viel Glück beim Gediehen des Silberblattes! Hier wurde Gründüngung auf einige Flächen gesät, um nächstes Jahr bessere Voraussetzungen zu haben, z.B. für Kürbis, der ganze 2 Exemplare (kleine) lieferte. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    5. Bei mir sind mal Kürbisse direkt aus der Kompostertonne herausgewachsen: ich sah, dasz die Küchenabfälle vom Herbst gekeimt waren und dann hab ich einfach den Deckel nicht wieder drauf gemacht. So rankten sie sich fröhlich durch die Gegend und gediehen prächtig!
      Nein, los werd ich den Giersch ganz sicher nicht, denn auch hier kommt er vom Nachbarn aus durch die Hecke gewachsen. Die Blätter kommen in den Smoothie rein...aber zweimal jährlich führe ich dann doch mal einen Vernichtungskrieg. Und er wird sich dann mit den Silberblättern arrangieren müssen.
      Heut wird ein Holunderbaum gekillt, tut mir ja etwas leid drum, aber er schluckt einfach zu viel Licht dort und mit Abschneiden der unteren Äste komme ich ihm nicht mehr bei, dazu ist er längst zu hoch.

      Das mit dem Grundeinkommen wird ganz sicher noch dauern, jedenfalls mit unsrer Regierung hier -
      Nun ja, bei meiner 500-Euro-Rente werd ich da wahrscheinlich nicht so viel schlechter dran sein als jetzt. Das sehe ich gelassen und komme allemal irgendwie durch.
      Gestern übrigens ein Eiscafé entdeckt, welches per Aushang auf 3G verzichtet - freut ich sehr, sowas nun auch bei uns zu sehn. Geht doch!

      Klar, es gibt viele Faktoren, woran die Leute gestorben sind und oft kommts auch zusammen. So hab ich mal gehört, dasz spanischstämmige Menschen ein bestimmtes Arzneimittel nicht vertragen und gerade das wurde in Lateinamerika am Anfang eingesetzt -
      Aber für die meisten Menschen zählen ja nur die reinen Todestahlen um die eigne Angst am Leben zu halten. Und es wird eben nicht umfassend informiert. Ich glaube inzw. auch, dasz das so gewollt ist und wieviel (zwischen-)menschliches Leid dadurch entsteht, interessiert sowieso niemand. Kann man nur versuchen, die richtigen Menschen zu finden ganz im kleinen Kreis... aber schon das ist in solchem Kaff und ohne Mobilität kaum möglich. - Machen wir also das Beste draus, irgendwas Schönes finde ich ja immer. Zum Glück!
      Liebe Grüsze
      Mascha

      Löschen
  2. Liebe Sara,
    ahhhh….ich liebe die Lampion-Blumen und habe sie auch immer gerne gemalt.
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, liebe Rosi. Oh, Du hast gemalt? Hatte ich damals, glaube ich, gar nicht mitbekommen in Deinem Blog. Oder Du hast es nie gezeigt?

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    Deine Lampion Blumen sind super und als Lichterkranz ausgezeichnet.
    Hier regnet es den ganzen Tag... Soviel Regen im Frühling und Sommer.
    Ja die Welt ist so grausam wie zum Beispiel der Julian Assange. Grausam und schon 3 Jahre hinter Gitter und andere die laufen frei un entnehmen uns ALLE die Freitheit.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mariette. Blumen meiner Kindheit. Ich mag sie sehr.
      Dieses Jahr hat es auch bei uns mehr geregnet als in den letzten Jahren. Trotzdem behaupten einige noch, es sei "zu trocken" gewesen. Man kann es wohl niemand recht machen. ;-) Es war auf jeden Fall ein zu kaltes, dunkles Jahr, d.h. es wurde spät hell und wärmer, aber nicht so richtig warm.

      Ja, so ist das, wer die Wahrheit sagt, ist schnell weg vom Fenster! Wirklich grausam! Liegt aber leider auch mit daran, weil die Masse der Menschheit einfach nicht aufwachen kann oder will. Zu bequem oder was auch immer. Der Preis wird irgendwann von jedem gezahlt werden, nur wissen oder glauben viele das jetzt noch nicht, solange es ihnen einigermaßen gut geht.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. https://www.wochenblick.at/corona-regime-staatsfunk-co-sind-schuld-deutsche-fuehlen-sich-immer-unfreier/

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!