Freitag, 20. März 2015

Äquinoktium Frühjahr 2015 - und Totale Sonnenfinsternis

Tag- und Nachtgleiche Äquinoktium heute 20. März um 23:45 h



Nachtrag:
Dieser Beitrag wurde schon vor längerer Zeit vorgepostet. Daher trage ich nachträglich nun noch die Totale Sonnenfinsternis nach, die sich am selben Tag ereignete, allerdings ab 9.30 h bis gegen 12 h. Wobei die Totale Finsternis nur rund um Grönland zu erleben war, partiell jedoch hier in Mitteleuropa.

Leider habe ich mangels passender Spezialbrille nicht in die Sonne schauen können und auch keine Fotos gemacht. Per Handy habe ich es lt. dieser Anleitung versucht. Es hat jedoch mit meinem Handy nicht gut funktioniert! 
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gab Tipps für die Sonnengucker. Als ich Kind war, bastelte mein Daddy eine einfache Lochkamera (Camera obscura) - das ist ein ähnliches Prinzip, wie wir es heute mit dem Handydisplay (Focus-Artikel) tun. Allerdings erinnere ich mich auch noch an die rußgeschwärzten Glasscherben!

Nicht nur die Augen können in kürzester Zeit unwiederbringlich geschädigt werden, auch für Kameras ist der Blick in die Sonne hochgradig gefährlich!

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) rät dringend zu Sonnenfiltern, die man vor dem Objektiv anbringt. Eine CD oder dunkle Folie aus dem Baumarkt reichen keinesfalls!!!

Die nächste Totale Sonnenfinsternis wird dann erst wieder am 10. Juni 2021 sein.

Näheres zur Sonnenfinsternis in Wikipedia

Am 13. September ereignet sich dann lt. Wikipedia noch die zweite Sonnenfinsternis des Jahres 2015. Sie ist allerdings nur  partiell und demnach nirgendwo auf der Erde als ringförmig oder total zu beobachten.