Montag, 16. Dezember 2019

Essbare Chrysanthemen und wofür sich Volierendraht gut eignet ...


Die Frage nach den essbaren Chrysanthemen stellte sich mir, seit ich die Tee-Chrysantheme vermisste, die ich eigens zu dem Zwecke kaufte. Ich meine, schon bei Jürgen Dahl, der u.a. das Buch "Vom Geschmack der Lilienblüten" schrieb, von der Essbarkeit der Chrysanthemenblüten gelesen zu haben. Denn immerhin enthalten Chrysanthemen das Gift Pyrethrum - aber es gibt wohl Speise-Chrysanthemen und andere . .. nur wie unterscheide ich diese als Laie? Zumal man in den Geschäften mittlerweile Salat mit Blüten, auch Chrysanthemenblüten, kaufen kann.
Somit werde ich mir wohl lieber wieder eine Teechrysantheme bestellen, um sicherzugehen, dass es die Richtige ist! Ursprünglich wollte ich speziell diese Chrysantheme zur Teebereitung anpflanzen.

Denn ob und welche aus meinem Chrysanthemen-Bestand essbar sind, probiere ich lieber gar nicht erst aus. 

Laubsilo aus Volierendraht


Vor kurzem war Laubfegen angesagt ... hiermit komme ich gleich zu Punkt zwei des Betreffs ...
Die hohe Korkenzieherweide produziert von Jahr zu Jahr mehr Laub. Es ist viel zu viel, um es auf unsere wenigen Beete zu verteilen und auf der Wiese kann es unmöglich liegen bleiben! Es wird aus unserem Garten auch auf die Straße geweht. Es geht nicht, wenn wir dadurch der Nachbarschaft eine Mehrarbeit aufdrücken! Eine Lösung mußte her, denn seltsamerweise erfolgt die Leerung der Grünen Tonne bereits ab Spätherbst nur noch 2 x wöchentlich. Wenigstens für eine Übergangsperiode, bis das ganze Laub unten ist, sollte doch weiterhin wöchentlich geleert werden. Aber gut, WER hat heute schon noch Bäume und viel Laub????? Nur so "Verrückte" wie wir, gell!

Da kam meinem Mann und mir fast zeitgleich die Idee, noch ein Silo aus Volierendraht zu basteln. Das geht recht schnell und die Silos sind prima Auffangbehälter für alles Mögliche, z.B. die vielen Steine, die ich immer wieder im Garten finde. Moderne Gabionen in DIY-Manier.
Gesagt, getan ... und nun ist diese Gabione gut gefüllt mit Weidenlaub, das Laub ist inzwischen auch fast komplett herunter gekommen.

aufgenommen am 9.12.19 - 13:43 h




Mein Blog scheint einen Fehler zu haben, er ruckelt zumindest auf meinem Browser. Ich kann kaum nach unten scrollen, somit dauert auch die Bearbeitung endlos!
Haben andere auch solche Beobachtungen gemacht? Ich kann ihn selbst jedenfalls kaum benutzen. Mit anderen Browsern als Chrome habe ich es allerdings noch nicht ausprobiert.

Bereits gespeicherte neue Beiträge sind zudem verloren gegangen. Oder gibt es bei Blogger/Blogspot wieder ein Problem? Und wo findet man jetzt Rat und Hilfe, nachdem das Blogger-Forum ja mit Google+ im Nirwana verschwand?

*sämtliche Verlinkungen sind keine Werbung sondern eigens zur späteren Verwendung für mich selbst gedacht! Daher brauchen sie von meinen Lesern nicht angeklickt zu werden! Oft verlinke ich auch eigene Posts in meinen Beiträgen, das erleichtert das Auffinden der betreffenden Stellen sehr, da die bloginterne Suchfunktion schon lange nicht mehr korrekt funktioniert.*

Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    Diese essbare Chrysanthemen sind auch sehr lieb um an zu schauen!
    Bei uns hat der junge Mann am Donnerstag alle Blätter mit den John Deere fein gemahlen. So wird es für den Rasen im Frühling wieder gunstig benutzt.
    Probleme wie deine beim Blogger kenne ich nicht...
    Liebe Grüße zum 3. Advent!
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mariette,
      die Teechrysantheme ist wirklich eine Pracht so ganz in Weiß!
      Ob andere Farben auch essbar sind oder als Tee verwendbar, weiß ich leider nicht.

      John Deere, da mußte ich mal kurz googeln - ach, so eine Art Rasenmäher? Sowas haben wir nicht, lohnt sich auf unserem kleinen Grundstück auch nicht. Mein Mann hat schon Schwierigkeiten mit unserem Rasenmäher überall durchzukommen, so dass ich inzwischen begonnen habe, Wege mit Häckselgut anzulegen, damit dort nicht auch noch gemäht werden muß, es sind teilweise sehr enge Pfade inzwischen.

      Hier mit dem alten Internet Explorer habe ich das Problem auch noch nicht bemerkt, aber in Google Chrome, obwohl ich die aktuelle Version habe. Wirklich seltsam!

      Liebe Grüße und noch schöne restliche Adventstage
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,
    ich glaube dass es viele Blumen gibt, von denen man nicht weiß, dass sie essbar sind. So wusste ich eine lange Zeit nicht dass Hostablüten essbar sind, ich habe mich getraut und sie schmecken sehr gut, leicht pfeffrig...
    Danke Dir für Deine herzlichen Willkommensgrüße in meinem neuen Blog und freue mich ;-)))
    Ich wünsche Dir eine entspannte, vorweihnachtliche Woche und schicke liebe Grüße zu Dir.
    Traudi.♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wohl wahr, liebe Traudi. Ich wußte eigentlich bis vor kurzem auch nicht, dass man Stiefmütterchen essen kann. Es gibt sie mittlerweile aber im Salat zu kaufen. Obwohl es eigentlich logisch ist, wenn man die Pflanzenfamilien und -Verwandtschaften kennt. Aber dennoch ist das nicht immer so, denn bei den Chrysanthemen soll es ja durchaus Giftige geben.

      Oh, an Hostablüten hätte ich mich allerdings auch nicht herangewagt. Sind den alle Arten essbar oder auch nur vereinzelt?

      Auch ich wünsche Dir noch eine schöne verbleibende Vorweihnachtszeit.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Doch, jetzt erinnere ich mich, dieses Ruckeln und Zucken hatte ich zeitweilig auch mal auf Deinem Blog bei meinem total veralteten Safari Browser. Aber jetzt ist wieder alles gut …

    Ja, das Laub hat der Wind nun verweht. Jetzt habe auch ich einen guten Grund bald mal vor dem Haus zu fegen und die Wiese vielleicht etwas vom Laub zu befreien. Aber ich stopfe ja auch gern die Zwischenräume zwischen Kübelpflanze und Übertopf als Winterschutz damit aus. Das finden leider Schnecken, aber auch die Schnegel ganz toll als Winterquartier. Und im Frühjahr kommt das leicht zersetzte Laub dann samt 'gutem' Getier als neue Abdeckung auf die Beete unter die Stauden. Und die anderen Schleimer werden teils aussortiert und auf den Hochwald-'Kompost' umquartiert - da können sie dann gerne an Kraut & Co. arbeiten …

    Ja, BS und die Biotonne. Da ist Dir ein Fehler unterlaufen: Du meintest sicherlich, dass die Tonne jetzt wieder nur 2x im Monat geleert wird. Die kennen halt keine Korkenzieherweiden ;-)

    Liebe Morgengrüße schickt Silke, die sich jetzt noch kurz Deinen anderen Kommentaren widmet und dann in den Tag startet ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seltsam! Eigentlich müsste Chrome doch auf dem aktuellen Stand sein. Jetzt nehme ich mal den Edge, damit geht's flotter. Ich benutze den aber nicht gern.

      Oh, da sagst Du was, unsere Wiese vorm Haus ist auch noch voller Weidenblätter, das müssen wir bis Weihnachten unbedingt wegmachen. Ist hier ja alles in der Öffentlichkeit und nicht "versteckt". ;-)

      Stimmt, ich habe gerade im Kalender nachgesehen, die Biotonne wird auch bei uns im LK Peine nur noch 2 x mtl. geleert. Ab April sind es dann wieder 4 x mtl. und im Juli sogar 5 x! Das würde ich mir für den Haupt-Laubanfall im Herbst aber auch so wünschen! Das sollte ich vielleicht mal anregen

      https://www.ab-peine.de/staticsite/staticsite.php?menuid=8&topmenu=4

      Aber wie schon gesagt, haben viele ja gar nicht mehr so viel Grün hinterm Haus.

      Jetzt geht's wieder an die Arbeit, noch mehrere Bleche Kekse backen und was sonst noch alles auf dem Plan steht, z.B. Weihnachtspost …

      Liebe Grüße
      Sara

      PS: Wie schon erwartet, klappte es mit Edge überhaupt nicht, ich konnte kein Profil auswählen, die Option ist einfach nicht anklickbar! ;-) Nun nehme ich den alten Internet-Explorer, der geht immer noch am besten!

      Löschen
  4. @all
    Ihr Lieben, ich muß mich verbessern, mein Blog ruckelt auch hier im Internet Explorer und das scheint mit dem Polen-Post zusammenzuhängen. Ich muß den mal überprüfen, ob sich da ein falscher Code eingeschlichen hat. Ich kann speziell bei dem Post nicht mehr weiter runterscrollen, so dass ich ihn nicht zu Ende am Browser lesen kann. Wäre gespannt, ob es anderen speziell bei diesem Post auch so geht.
    Es hat also nichts mit dem Browser zu tun!

    Liebe Grüße an alle
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,
    der selbst gebaute Laubbehälter ist doch eine gute Lösung und sieht auch nicht schlechter aus, als die gekaufte Variante. Da habt ihr ja wirklich eine riesige Menge an Laub von der Korkenzieherweide. Ein Vorteil ist vielleicht, dass die schmalen, dünnen Blätter schnell verrotten. Bei uns wird die Biotonne das ganze Jahr nur aller 14 Tage geleert, was ich besonders im Sommer nicht so gut finde. Im Herbst stellt die Gemeinde kostenlos einen zusätzlichen Laubcontainer vor dem Rathaus auf. Den nutzen wir dann auch, wenn die Platane sich mit ihren riesen Blättern entlaubt.
    Ich hab beim Bloglesen hier keine Probleme, auch nicht beim Masuren-Post....benutze Safari.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      das verstehe ich wirklich nicht, da andere mir auch geschrieben haben, dass der Blog nicht funktioniert! Er ruckelt und ich kann - vor allem im Chrome-Browser nicht einmal auf Links wie "Antworten" klicken. Ich wollte gerade den Internet-Explorer nehmen, aber da scrollt er überhaupt ewig nicht hoch. Ich weiß nicht, was das ist! Zumal es ja nicht nur bei mir auftritt.

      Ja, das Laub der Korkenzieherweide verrottet über den Winter ganz gut. Vom Ahorn weniger, daher müssen wir diese Blätter weitgehend beseitigen. Die liegen im Frühjahr noch so da, wie sie waren, die restlichen harke ich dann von den Beeten und dann kommen sie in die Tonne. Es wird ja von Jahr zu Jahr mehr Laub.

      Ohje, das ganze Jahr über alle 14 Tage ist wirklich wenig! Das stinkt ja dann auch zum Himmel!
      Hier gibt es keine kostenlosen Laub-Container! Wir müssten einen eigenen Container bestellen, wie wir das ja im Waldgartenhaus seinerzeit handhabten. Denn das dortige Laubaufkommen war so hoch, dass wir unmöglich alles im Garten belassen konnten.

      Das Laub-Silo hat den Vorteil, dass es genauso, wie wir es hingestellt haben, auch schnell wieder verschwinden kann. Es ist sehr leicht, einfach nur eine zusammengenietete Rolle Draht, weiter nichts.

      Liebe Grüße und einen schönen 4. Advent!
      Sara

      Löschen
  6. Liebe Sara,
    da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Mit Verwunderung und auch ein wenig Neid las ich, dass die grüne Tonne bei euch nur noch zwei Mal wöchentlich geleert würde. Aber schon im nächsten Satz wird klar, dass Du monatlich meinst.
    Die Idee mit dem Silo ist gut. Wir sind ja auch so verrückte mit großen Bäumen im Garten.
    Die Seite ruckelt bei mir auch.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und ein frohes Fest.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,
      jetzt sehe ich Deinen Kommentar hier - und komme nun auch wieder in die Kommentarfunktion! Ein Wunder ist geschehen! ;-) :-)
      Nichts ruckelt mehr - dann dürfte bei Dir ja auch nichts mehr ruckeln, wenn Du es hier vielleicht nochmal probierst.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Liebe Sara,
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein frohes und wundervolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches Neues Jahr!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      nun kann ich hier - wenn auch viel später - noch antworten. Denn ich komme hier nun wieder in die Kommentarfunktion hinein. Konnte Deinen Kommentar nicht einmal sehen seinerzeit. Denn quälend langsam ließ sich der Blog scrollen, ruckelte immer wieder zurück. Wirklich schade! Erstaunlich, dass es jetzt wieder funktioniert. Also lag das Problem dann doch bei Blogger - ich habe hier nichts weiter verändert.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!