Mittwoch, 4. März 2020

Es geht HIER wieder weiter - der Blog funktioniert wieder!



Nachdem dieser Blog bei mir plötzlich wieder funktioniert, habe ich  mich entschieden, vorerst hier wieder weiter zu bloggen. Denn dieser Blog enthält sämtliche Garten-Inhalte, ich reiße ihn ungern auseinander. Das hatte ich nur aus der Not heraus getan, nachdem ich hier nicht mehr in die Kommentar-Funktion kam und der Blog sich nicht mehr regelrecht scrollen ließ, egal mit welchem Browser!

Offensichtlich lag das Problem - mal wieder! - an Google, denn ich habe nichts an meinem Computer verändert! Ich hoffe, bei allen anderen funktioniert mein Blog ebenso, denn wenn dies nicht der Fall wäre, sähe ich mich gezwungen, im neuen Blog weiterzumachen.
In der jetzigen Situation möchte ich das jedoch ungerne. - Die Posts aus dem neuen Blog werde ich dann nach und nach hierher umziehen. So viele sind das ja Gottseidank noch nicht.

Wordpress hat unbestritten mehr Vorteile als Google, aber nur, wenn man alles selbst in der Hand hat. Die kostenlose Version, die ich vorerst aus verschiedenen Gründen nutze, bringt nicht das, was für mich wünschenswert wäre.

Nun aber  zum Garten ... 


Den ganzen Winter über wollte kein einziger Vogel etwas von der Futter-Eule wissen, die mir ein Sohn schenkte. Jetzt plötzlich haben die Meisen diese entdeckt. ;-)


Das andere Futter in Knödel- bzw. Stangenform wird jedoch weiterhin verschmäht.


Viel mehr Neues gibt es inzwischen nicht. Im Garten geht es nur langsam voran. Es ist immer noch ziemlich kühl. Und auf den Feldern steht schon wieder gut das Wasser - die Grundwasserspeicher dürften damit wieder aufgefüllt sein.

Der Grundwasserstand war schon immer unterschiedlich! Zumindest, was die Grafik seit 1984 anzeigt. Und aus Vorzeiten existieren ohnehin keine Aufzeichnungen.

Alle Panik also grundlos! Aber das können die Deutschen ja besonders gut, wie man am Corona-Virus sieht. ;-) Da muß wohl tatsächlich eine latente unbewusste  "Sehnsucht" nach Katastrophen in den Menschen schlummern ... wie es in dem Interview  zum Ausdruck kommt.

Der Auszug in Wolfgangs (Gartenwonne) Post aus dem "Rheinischen Hausfreund" von 1808 zeigt deutlich, dass eben jedes Jahr anders ist und es besondere Wetterlagen seit Menschengedenken gegeben hat. Nur diese Spezial-Angst ist neu - vielleicht, weil der Mensch allen Glauben verloren hat? In grauen Vorzeiten fürchteten die Menschen noch Gott, wenn sie sündigten, wen fürchten sie heute???
Und auch wenn dieses Wort heute niemand mehr hören mag - wir sündigen alle, immerzu! Trotz besseren Wissens! Vielleicht - weil wir auf dieser Welt gar nicht anders können .... zu verwickelt und verflochten alles inzwischen bei den Milliarden von Menschen auf diesem Erdenball.

Ich möchte bei dieser Gelegenheit auf das Zitat dieser Seite verweisen, mit dem ich voll und ganz überein stimme:

Nur eines ist bislang gemäß jahrzehntelangen Erfahrungen und nach dem Grundwasserbewirtschaftungsplan sicher: Auf die derzeitige Trockenperiode folgt früher oder später die nächste Nassperiode mit nassen Feldern (...)



Das Blüten-Bild ganz oben entstand bei einer Kräuterführung - denn eine Kornelkirsche habe ich nicht im Garten. Man kann die Blüten als Tee oder im Tee trinken.


Kommentare:

  1. Hin, her, vor und zurück ;-)
    Ich musste zwischenzeitlich auf zum Speichern der Blogs auf Wolfgangs Laptop ausweichen, da ein Kasten 'Neue Bloger-Version' mir den Zugang zum Blogspeichern versperrte. Jetzt hat sich über Nacht das Layout wieder etwas verschoben und nun komme ich wieder dran. Vielleicht kannst Du Dich noch daran erinnern, dass bei uns die alten Blogbilder wochenlang verschwunden waren, da Google sie verkleinert und auf andere Server verlagert hatte … Mit solchen Dingen muss man dann halt auch leben, wenn man den kostenlosen Service nutzt und 'nur' seine Daten dafür ausliefert ;-(
    Ich bin gespannt, wie es nun bei Dir weiter geht …

    Bei uns beköstigen sich die Vögel jetzt an den Hagebutten, Efeubeeren und Insekten.
    Aber bei meiner Mutter beklagen sie sich, wenn der Futterservice nicht stimmt. Kein Wunder die Paarungs- & Nestbauzeit beginnt. Und im Moment ist es ziemlich feucht-kalt. Da freuen sie sich über die zusätzliche Energie. Eventuell ist Deine Futterstange jetzt zu alt/angeschimmelt, da sie in den letzten Wochen zu nass geworden ist. Die Futtereule ist da wohl besser vor Feuchtigkeit geschützt.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, was es mit der "Neuen Blogger-Version" auch immer auf sich hat, ich drücke da lieber erst gar nicht drauf, nachher "zerschießt" es noch meinen Blog! Natürlich könnte man das auf einem anderen - weniger wichtigen Blog - ausprobieren, aber eigentlich möchte ich meine Blogs so lassen wie sie sind.

      Ja, an die alten Blogbilder erinnere ich mich noch. Deine Bilder wurden doch, wenn ich mich richtig erinnere, sogar mit einem "Schleier" belegt (obwohl ich damals bei Google eine Einstellung fand, ob man diese Art der Bearbeitung zulässt oder nicht). Aber Google+ gibt es nicht mehr und wo nun diese Einstellung ist, wüßte ich nicht. Ich beschäftige mich nicht mehr so viel mit diesen Dingen.

      Ich war jetzt wieder Tage nicht im Garten, daher bekomme ich vieles nicht mehr mit. Nebenan klafft, wie ich schon schrieb, ein sehr großes Loch ... es ist fast wie in der Anfangszeit des Gartens hier ... ungemütlich geworden ... und ein wesentlicher Teil für die Vögel damit auch weggefallen, die in den Gehölzen genistet haben.

      Mag sein, dass die Futterstange zu alt ist, dann werde ich sie demnächst einfach entsorgen. Wobei ich gedacht hätte, durch die Aufhängung trocknet sie immer wieder rechtzeitig ab. Und eher nimmt das Holz der Eule Feuchtigkeit auf, die es eher halten kann ... aber ich weiß jetzt auch nicht, aus welchem Holz sie gefertigt ist.

      So, alles freigeschaltet, mal sehen, wann ich hier weiterschreiben kann.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Nee, ein 'Schleier' war das nicht bei unseren Bildern. Die waren nur wochenlang ganz oder teilweise verschwunden. Da gab es wohl 4 Server, auf denen die Bilder gehostet waren. Und beim Umkopieren haben die unser Bildformat von 700 x 1050 Pixel kleingerechnet, so dass manche der alten Blogbilder in der Lightbox nur noch Briefmarken sind …

      Tja, ich schrieb es vorhin auch schon an einer anderen Stelle auf einem Blog: Je mehr über Naturschutz/Artenschutz geredet wir und erkannt wird, wie wichtig es ist, umso mehr wird zerstört.
      Aber das hatte ich ja schon ende der 90er in meinem Job festgestellt, als Dienstleistung plötzlich ganz wichtig wurde. Im Endeffekt gab es dann plötzlich weniger Service als früher und der musste vom Kunden dann auch noch teuer bezahlt werden. so ähnlich kommt mir das im Moment mit dem Natur- & Klimaschutz auch wieder vor …

      Also der Februar war so feucht, da sollte das Futter wirklich besser entsorgt werden. Ich hatte das Problem auch ab und an. Oder manchmal stimmt die Zusammensetzung vielleicht auch nicht. Aber ich vermute das Futterangebot der Natur war zeitweilig zu gut.
      Liebe Grüße zum Wochenende schickt Silke, die sich wohl erst nach und nach durch all' Deine Kommentare arbeiten wird ;-)

      Löschen
  2. Na das ist doch Klasse! Ich freue mich über diese Wunderheilung des Blogs und nehme ihn sofort wieder in die Leseliste auf.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, liebe Karen, denn hier lagert mein gesamtes Garten-Tagebuch. Es wäre schade drum, wenn ich auf eine neue Domain überleiten müßte und dieser Blog dann nicht mehr sichtbar wäre. Denn über 3.000 Posts könnte ich unmöglich noch umziehen und einzeln bearbeiten, das wäre jedoch dann erforderlich.
      Da sieht man mal wieder, dass das Problem vermutlich bei Google gelegen hat. Obwohl Silke dieses Problem nie hatte. Aber vielleicht liegt es dann mit am Rechner? Ich habe einen PC - beim Mac mag das evtl. auch noch anders sein - aber keine Ahnung ... Hauptsache es funktioniert wieder!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. wunderbar zu hören liebe sara, welch erfreuliche Nachricht - für dich - für uns,
    Ja man kann von "Wunderheilung sprechen wenn auch vieles bei google im nebulösen bleibt geschehen anscheinend doch unerklärliche Wunderdinge.
    Heute da - morgen weg - nichts ungewöhnliches, ich freue mich für dich...und schwupps bist du, mit alter Adresse wieder drin in der Leseliste.. ♥♥...wie schön.
    herzlichst angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich auch, dass der Blog plötzlich wieder regelrecht funktioniert, liebe Angel! Du hättest mich aber doch auch im anderen Blog besuchen können! Der ist ja nicht "aus der Welt".
      Aber um so besser so, denn hier befindet sich mein gesamtes Gartentagebuch, das ich in der Form nie mit über 3.000 Posts umziehen könnte. Durch eine Weiterleitung auf eine eigene Domain wäre dieser Blog dann aber praktisch weg. Und es lohnt sich nicht, wer weiß, wie lange ich den Garten noch habe ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara,
    Gut das es wieder funktioniert bei dir!
    Liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich auch, liebe Mariette. Ich hatte es immer mal probiert, aber erst jetzt funktioniert er wieder reibungslos.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Ups, habe ich jetzt dafür Probleme beim Kommentieren? Oder musst Du den Kommentar unter dem 16.2 und hier erst freischalten - bzw. ist der bei Dir im Spam-Ordner gelandet?
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe die Kommentare auf Moderation geschaltet, weil ich den Blog nicht mehr täglich kontrollieren kann und vom Handy aus ist die Freischaltung zu fummelig. Aber jetzt muß ich mal schauen, was am 16.2. war ...
      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Liebe Sara,
    nun bin ich auch wieder im Bloggerländle unterwegs, habe ja seit dem 12.3.20 in meinem Blog nichts mehr geschrieben, geschweige denn bei anderen kommentiert...Irgendwie bin ich in Insta doch mehr unterwegs, hätte ich gar nicht gedacht dass auch mir das passiert *lach*; es geht halt immens schneller mit dem Smartphone...
    Nun bist Du also wieder hier und ich freue mich dass Dein Blogger-Blog wieder einwandfrei funktioniert ;-))) und habe in meiner Sidebar einfach Deine Blog-Adressen ausgetauscht.
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend und bleibe gesund und munter ;-))
    Es grüßt Dich herzlich Traudi.♥ aus dem Drosselgarten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, liebe Traudi! Ich bin ja auch nicht mehr so oft wie früher hier, zumal ich auch auf Instagram bin, aber ganz verzichten möchte ich nicht drauf. Früher bloggte ich täglich und manchmal sogar mehrfach. Das gibt schon mein Privatleben nicht mehr her, weder hier noch auf Instagram.
      Der Nachteil des Smartphones ist, dass es SEHR auf die Augen geht. Ich habe das eine Zeitlang mal etwas intensiver betrieben in der Aufbauphase, da gewann ich viele Follower. Doch frag nicht, wie das für meine Augen war. Der Augenmuskel brauchte mehrere Stunden, um sich von der Handy-Session zu erholen. Ich kann davon nur abraten! Auf Dauer schädigt man sein Augenlicht!
      Das schwerere Tablet ist auch nicht so ideal, auch auf dem Sofa nicht, also griff ich doch immer wieder zum Smartphone.
      Es ist ja auch so praktisch, man hat es unterwegs immer dabei. ;-)

      Ich möchte Instagram nun zwar auch nicht mehr missen, nutze aber jedes Medium inzwischen in Maßen und das ist auch kein Problem, denn den meisten ist es auch auf Instagram lieber, wenn ich gelegentlich einen Post hochlade, als täglich 3 oder gar 6! Das überflutet die Leser, denn sie folgen ja nicht nur mir sondern auch anderen und haben dann ein permanent schlechtes Gewissen. ;-) Die Benachrichtigungen habe ich grundsätzlich ausgeschaltet und schaue dann nach, wann es mir am besten passt. Alles in Maßen ... ;-) :-)

      Dass dieser Blog wieder funktioniert, darüber bin ich wirklich sehr froh, denn hier habe ich einen so großen Umfang, den ich in der Form zu Wordpress nicht übertragen könnte. Ich belasse den Wordpress-Blog zwar für Notfälle oder falls ich doch einmal ganz umziehen sollte. Doch die Zeit für den Aufwand nutze ich lieber anders, um ehrlich zu sein. Es hängt ja mein Lebensunterhalt nicht daran.

      Viele liebe Grüße und bleib auch gesund!
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!