Montag, 26. Dezember 2011

Blühender Dezember




Als ich nach einem ausgedehnten Spaziergang mit meinem Mann durch unser Dorf vorhin zurückkam, habe ich noch einen kleinen Abstecher in unseren Garten gemacht. Von weitem schaut derzeit ja alles eher grau-braun aus. Doch als ich näher herzutrat, entdeckte ich so mancherlei Blühendes im Moose, über dem Laub und auch anderswo . . .

Das Duftveilchen blühte allerdings auch in anderen Jahren im Winter, wie in diesem Januar 2011!




Immergrün - Vinca minor - nicht nur diese eine Blüte - überall blüht es schon wieder, zeigt diese wundersame blaue Blume ihre Knospen . . . die Witterung ist einfach sehr "warm" für die Jahreszeit, gestern Nacht hatte es +12,5 Grad bei uns! Ein milder Dezember wurde ja prophezeit.




Ich suche die blaue Blume, 
Ich suche und finde sie nie, 
Mir träumt, dass in der Blume 
Mein gutes Glück mir blüh. 

Ich wandre mit meiner Harfe 
Durch Länder, Städt und Au'n, 
Ob nirgends in der Runde 
Die blaue Blume zu schaun. 

Ich wandre schon seit lange, 
Hab lang gehofft, vertraut, 
Doch ach, noch nirgends  hab ich 
Die blaue Blum geschaut. 
Joseph von Eichendorff 
(1818) 
von hier




Die Mahonienblütenknospen kommen schon wieder hervor, anderenorts habe ich sie sogar schon wieder blühen sehen!!! Hier blühten sie zuletzt im April, wobei im März so nach und nach die Knospen aufsprangen. Ich kann mich nicht entsinnen, so früh (oder spät?) Knospenansätze oder gar Blüten an ihnen gesehen zu haben´. . . Im Februar vergangenen Jahres waren die Knospen noch im Februar geschlossen!



Die Leonardo da Vinci zeigt zahlreiche Knospen, die bald aufbrechen werden, wie es den Anschein hat.



auch andere Rosen treiben, wie diese, die in der Nähe dieses Baumstumpfes ihren Platz hat.



Unermüdlich zeigt sich auch die kleinblütige Waldgartenrose. Selbst vorübergehende Minusgrade vor einer Weile überstand sie schadlos!



Der kleine Ilex von ganz hinten aus dem Waldgarten wächst auch munter weiter, wie die jungen Triebe beweisen. Hoffentlich trägt er bald die begehrenswerten roten Beeren!


Nur die Christrose zeigt keine Ambitionen, was Knospen/Blüten betrifft. Dafür sind ihre Blätter so ziemlich angefressen. Schnecken???



Sogar die Ringelblumen blühen IMMER noch!
Aufgenommen wurden sie von mir außerhalb des Waldgartens, denn bei uns will diese leuchtende Heilpflanze leider nicht so recht gedeihen.



Ebenfalls außerhalb unseres Gartens entdeckte ich diesen schönen Winterschneeball Bodnant-Schneeball (Viburnum bodnantense oder farreri fragans?)


Kommentare:

  1. Liebe Sara, ich wünsche Dir ebenfalls Frohe Weihnachten, wenn auch etwas verspätet. Im Moment ist es ein bisschen chaotisch, aber es kann nur besser werden. Es ist schon erstaunlich was Ende Dezember alles blüht. Eigentlich ungewöhnlich. Aber hier beginnt auch alles auszutreiben. Wenn der Frost kommt, ist alles kaputt...

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Da will ja schon einiges erblühen und blüht schon, sehe ich auch in meinem Garten.
    Ab Mitte Januar soll es wohl merklich kälter werdn, da bin ich gespannt.

    GLG Marianne ♥

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥