Samstag, 16. September 2017

Falterleben ... Hortensie 'Royal Red' und Gartenarbeit



Sie fliegen immer noch ... 

Die Bilder des roten Admirals an der weißen Japan-Anemone 'Honorine Jobert' entstanden zwar schon am 5. September - doch das selbe Bild hätte ich auch heute aufnehmen können. Doch heute war wieder einmal  Gartenarbeit angesagt, nach einem mittäglichen Event allerdings ... das ich hier nicht näher erläutern möchte. Nur so viel, dass es sich um eine Firmeneinweihung handelte ...

Wie man sieht, kann ich auch schöne Bilder *grins* - ich will nur nicht immer!

Font BritannicEFExtraLight





Das Tagpfauenauge am Sommerflieder 'Black Knight' habe ich heute fotografiert!


Das folgende Bild ist dann wieder vom 5. September ... doch auch heute flogen Kohlweisslinge durch den Garten . . .



Ach wie werde ich den berauschenden Duft des Sommerflieders im Winter vermissen! Gibt es nicht ein Parfüm, das danach riecht? Liebe Parfumeure ..... ich würde es sofort kaufen!!!


Es folgen weitere Bilder vom heutigen Tag ...

Mit lieben Gruß an Sigrun/Steiniger Garten von meiner Waldgartenrose, die noch an verschiedenen Stellen des Gartens sehr schön blüht.


Was auf dem obigen Bild noch so üppig wirkt, sieht aus einer anderen straßenseitigen Perspektive schon ganz anders aus (Bild von heute!) Spärlich wirken hier die Rosen, nachdem sie einiger Federn Blätter gelassen haben, insbesondere die Charles-Austin-Rose, die nur noch eine einzige Blüte trägt. Erfahrungsgemäß erholt sie sich jedes Jahr wieder. ;-)






Oder eine weitere Waldgartenrose am Rande des Beetes mit der Hortensie 'Limelight'. Eigentlich wollte ich diese Rose von dort weg haben, doch mittlerweile ist sie so groß geworden, dass ich es nicht wage, sie auszugraben bzw. sie blüht gerade in diesem Beet oft so wunderschön und üppig - und wer sagt eigentlich, daß eine Limelight immer frei oder ausschließlich unter Hortensien stehen muß? Und so wird die Waldgartenrose dort wohl bis ans Ende ihrer Tage bleiben ... Nur der weiße Stab, den mein Mann während meiner Abwesenheit im Sommer in die Erde rammte, stört mich. Er war jedoch notwendig, weil das Unwetter die Rose schon ziemlich niedergedrückt hatte. In unseren schweren Boden kann man überdies nur mit maximalem Kraftaufwand und selbst dann oft nur wenige Zentimeter tief, Stäbe rammen. So bleibt mir vorläufig nur, dieses Bild so hinzunehmen, bis andere Zeiten kommen . . .





Optisch harmonieren die beiden doch prima miteinander :-)



Unterhalb der 'Limelight' hat eine Hortensie, die mir mein Mann einst bei I*ea kaufte, ihren Platz. Inzwischen kenne ich sogar ihren Namen und freue mich natürlich sehr, dass ich damals so ein günstiges Schnäppchen ergattern konnte. Diesen Erwerb habe ich damals in meinem anderen Blog gezeigt. Diesen Blog hatte ich vor längerer Zeit geschlossen. Ich überlege aber nach wie vor, ihn wieder zu öffnen. Doch da ich 2 Blogs kommentartechnisch keinesfalls mehr bewältigen kann, würde ich in dem Falle die Kommentarfunktion einfach deaktivieren. Dann kann ich unbehelligt schreiben und muß niemandem antworten.   Nicht, daß man mich falsch versteht ... ich antworte wirklich sehr gern und empfinde es sogar als unhöflich, wenn nicht geantwortet wird! Aber ich kann das zeittechnisch einfach nicht mehr bewältigen, denn sonst müßte ich mich um meinen notwendigen Nachtschlaf bringen und damit ist letztendlich niemandem gedient.
Daher  - und da mein Blog seinerzeit ja doch recht beliebt war, würde ich gern irgendwann dort weiter schreiben, schließlich gibt es doch immer Themen, die mich in diesem Blog stören würden, auch optisch, über die ich aber gerne öffentlich schreiben würde, dann jedoch nur zum Lesen. Wer unbedingt seine Meinung dazu kundtun will, kann das ja dann in diesem Blog tun.


Genauso hat auch meine Hortensie ausgesehen ... anfangs grün, später tiefrot!



Die Blüten der Hortensie 'Limelight' sind in diesem Jahr besonders groß - größer als Kindsköpfe! Und jetzt verfärben sie sich auch schon wieder leicht ...
Die ersten Bäume mit sich rot färbenden Blättern sah ich gestern in der Stadt auch schon . . . der Herbst läßt sich nun nicht mehr verleugnen . . .


Ihre Blüten sind auch bei Bienen sehr beliebt!



Im selben Beet wächst jetzt auch die Rispen-Hortensie 'Vanilla Fraise', die diesen Platz gleich sehr gut angenommen hat und schon im ersten Jahr dort schöner denn je blüht.
Die beiden unteren Bilder in der Collage stammen aus diesem Juli! Inzwischen hat die 'Vanilla Fraise' sich dunkelrosa verfärbt. Hinter ihr steht derzeit noch die Mozart-Rose, die ja demnächst eine Bloggerin beglücken wird. :-)

Wie macht Ihr denn das mit überzähligen Pflanzen, die sich "zu gut" vermehren ?? - z.B. mit Phlox - der wächst bei uns im Übermaß. All die überzähligen Pflanzen wegwerfen finde ich immer so schade, aber es wird jedes Jahr das Gleiche sein, wenn der Phlox so weitermacht. ;-)


Ich glaube, den Post beende ich für heute an dieser Stelle. Dabei hätte ich noch so viel zu notieren ... doch eines noch ... nachdem der Rest des Lesesteinhaufens von hier hinten endlich verschwunden ist, hat mein Mann heute damit begonnen, die Randsteine neu zu verlegen und ich habe die beiden Hohlsteine neu bepflanzt. Hier hinten entsteht nun noch ein Platz für weitere Wildkräuter. Doch damit beschäftige ich mich dann erst wieder im nächsten Jahr. ;-)



Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    Schmetterlinge finde ich immer schön und wir hatten auch mal diesen Schmetterlingsflieder im Garten, leider ist er in einem Winter eingegangen. Diese Pflanze trägt ihren Namen zu recht, bei uns saßen immer zahlreiche Schmetterlinge auf den Blüten.
    Es ist doch meist die Perspektive, die ein gutes Foto ausmacht, wie man ja auf Deinen beiden Bildern eindrucksvoll sehen kann und das macht dann wieder beide Fotos gut.
    Bestimmte Pflanzenkombinationen, und sei es auch die Limelight, immer einzuhalten ist auf der einen Seite sicher nicht immer möglich und auf der anderen Seite auch nicht kreativ.
    Überzählige Pflanzen versuchen wir zu verschenken, was aber leider eher selten klappt und dann landen sie doch auf dem Kompost oder in der Biotonne und das ist schade.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Was für traumhafte Bilder.......
    Sehr schön dein Schmetterling.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    herrliche Bilder zeigst Du aus Deinem Garten, wunderschön!
    Ja, die Falter fliegen wieder, bei uns waren auch zahlreiche Pfauenaugen, Admirale und Kaisermantel unterwegs im Sonnenschein!
    Hab eine wunderschöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Interessant..dann ist die Limelight doch bei Bienen beliebt. Ich war mir da nicht so sicher obwohl ich sie ja im Garten hatte.
    Inzwischen habe ich auch wieder zwei neu Rispenhortensien...das muss schon sein. Die Partnerschaft von Mozart und der Rispenhortensie merke ich mir mal vor.....das sieht Klasse aus.
    Danke für das Waldgartenrosen-Bild....ja, hier blüht sie auch ganz prächtig und erfreut mich an der Terrasse.
    Wunderbar, die Honorine Jobert mit Schmetterling. Ich habe hier gar keine Blüten an Herbstanemonen....sie mögen wohl den Boden hier nicht so oder es gab zu viel Sonne.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich sehe ab und zu mal Bienen an ihr. Vielleicht sonnen sie sich aber auch nur an ihr. So genau habe ich das nicht beobachtet. Um diese Zeit bin ich eher viel in Bewegung im Garten .... die Mücken .... da steht man nicht gern irgendwo lange herum.

      Wenn Du genug Abstand zwischen den Beiden läßt, mag es gehen. Ich hatte die Rose ein wenig zu dicht an die Hortensie gepflanzt, möchte in dem Beet aber an sich nur Hortensien haben. Auf der anderen Seite wächst jedoch noch eine Waldgartenrose und die werde ich dort auch belassen, denn die ist inzwischen so groß, daß man sie auch nicht mehr verpflanzen kann. Sieht ja eigentlich auch ganz hübsch aus mit der Rose, auch wenn ich mir eigentlich ein Hortensien-Rondell vorgestellt habe. Na, vielleicht später mal, wenn wir dann noch hier sind ...

      Die Japan-Anemonen können auch solche und solche Jahre haben. Das war bei mir auch so. Es dauerte außerdem, bis sie in diesem Garten so richtig in die Gänge kamen! Das hatte ich hier im Blog auch alles dokumentiert. Da braucht man viel Geduld. Dafür blühen sie jetzt um so üppiger und vermehren sich eigentlich schon zu sehr. ;-)

      Dein Paket ist gepackt, ich brauche nur noch Deine neue Adresse - sie ist mir irgendwie verloren gegangen. Schau mal bitte ins WhatsApp!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!