Donnerstag, 30. Mai 2019

Clematis Montana in voller Pracht


Ich hatte es versprochen, fand jedoch bis jetzt nicht die Zeit, es umzusetzen. Daher erst heute und auch gleich beim richtigen Datum einsortiert. Wen die Clematis meines Gartens interessieren, wird diesen Post auch darunter finden.

Das erste Bild dieses Posts habe ich am 30.5. gegen Mittag aufgenommen.

Am 19. Mai sah das noch ganz anders aus. Aus Knospen wurden allmählich Blüten ...

 19.5.19 - 12:45 h



19.5.19 - 12:46 h



Diese Clematis wächst zu Lasten des Spierstrauches, der zuletzt allerdings eher vor sich hinkümmerte. Ich nutze ihn mehr oder weniger als "Gerüst" für die Clematis. Der Spierstrauch blüht auch jetzt, jedoch spärlich, auch treibt er kaum noch frische Triebe.  Clematis montana wird überaus üppig!  Wenn man bedenkt, dass sie bis zu 3 Metern im Jahr wachsen kann und 8 - 10 Meter hoch klettert!



In den nächsten beiden Bildern ist der angrenzende Lebensbaum des Nachbarn zu sehen wie auch Zweige des Spierstrauches.


30.5.19 - 14:05 h


Ein Sternenmeer ...

30.5.19 - 14:05 h

Auf dem folgenden Bild ist die olle Grüne Tonne neben dem Gartenhaus zu erkennen. Bislang haben wir dafür leider keinen "besseren" Platz. ;-) Zumal die Tonne vom Vorgarten in den hinteren Garten und umgekehrt wandert, ganz nach Bedarf. Dabei wollen wir auch keinen großen Aufwand haben und die Tonne jedesmal verdecken müssen, nur für den Blog. ;-) Im Garten wird nämlich auch gearbeitet und das darf ruhig auch auf den Bildern zu erkennen sein!

 30.5.19 - 14:06 h


PS:  Ich freue mich, dass eine "alte" Blogfreundin, Irmgard (früher Bücherfreak), nach langer  Zeit wieder einmal gepostet hat!

Kommentare:

  1. Bei deinen Bildern musste ich jetzt an das Märchen der Sterntaler denken. Die Blüten sehen tatsächlich aus wie Sterne - sehr schön. Ich muss mal nach ihr Ausschau halten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das lohnt sich. Sie wächst relativ schnell heran. Bei mir ist nicht mal der Standort so optimal. Sie macht sich in Eurem Garten bestimmt sehr schön!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. in weiß gefällt mir die Montana auch ..
    das sieht sehr schön aus bei dir ..
    meine hat eine komische Farbe .. irgendwie gemischt(gestreift) ;)
    ich hätte sie gerne in rosa gehabt
    gegenüber wuchs eine bis hinauf in eine Tanne
    das sah wunderhübsch aus wenn sie blühte ..wie ein Schleier
    leider wurde die Tanne ja gefällt und die Clematis beschnitten
    aber ein Teil ist noch da und wächst jetzt über die Hecken

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Rosa mag ich sie auch. Ursprünglich wollte ich sogar eine rosafarbene, aber dann hatten sie nur die Weiße und jetzt freue ich mich doch, denn es wäre ein wenig bunt bei mir, wenn alles kunterbunt durcheinander ist. Ich mag bunt zwar, aber nicht überall im Garten. Die Nachbarn hatten eine Montana in Rosa, die ist nun aber auch weg. Wirklich schade! Denn wir konnten sie teilweise mit genießen.
      Und schade auch bei Dir, aber wenn noch ein Teil vorhanden ist, besteht ja Hoffnung, dass sie sich wieder ausbreitet. Allerdings ist eine Hecke kein Ersatz für einen Baum.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara, ich danke dir herzlich für dieses Sternenmeer! Sie ist wirklich wunderschön! Danke für die tollen Bilder! Wir haben jetzt auch zwischen den Rosen den Wassertank unterbringen müssen, weil dort das Fallrohr für's Regenwasser vom Dach kommt. Vielleicht finden wir da auch noch eine bessere Lösung. Aber das Grün der Tonne ist schön unauffällig :-) ich bin begeistert, wie wohl sich die Clematis fühlt! In voller Pracht sehen sie einfach toll aus! Herzlichst, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Bianca! Auch ich war ganz begeistert, wie schnell sie sich so entwickelt hat. Daran hätte ich nie im Traum gedacht!
      Ja und irgendwas ist wohl immer... Unser Garten ist kein Klein-Versailles, aber manchmal stört mich die Tonne schon. ;-) Nur wüßte ich auch nicht, was wir daran ändern könnten, denn sie muß häufig vom Garten in den Vorgarten und vors Haus. Es wäre ein Umstand, wenn man immer erst irgendwelche speziellen Verschläge öffnen müßte, die Tonne herausholen, wieder hinein usw. ;-) So wird wohl alles bleiben wie es ist oder ich brauche einen Gärtner. *lach*

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. liebe sara, um deine Montana bist du in echt zu beneiden!!!!! Wunderschön diese Sterne fast wie jene am Himmel die in trockenen warm-schwülen Nächten am Himmel auftauchen, irgendwie unwirklich schön....*
    leide hatteich - bis jetzt auch in den 13 Jahren mit einem riesigen Balkon kein Glück mit der Clematis die immer wieder als wunsch bei mir auftauchte weil sie so eine wunderschöne Kletterpflanze ist und in der Tat wirklich vieles mit ihrem Wuchs zudecken kann...was nicht gesehen werden will und soll, - vielleicht ---such ich doch mal ein Plätzchen in meinem bunten Garten ob sie hier anwächst doch fürchte ich, den Winter mit seinen Minusgraden würde sie nicht verkraften? ich zweifle noch etwas....deine Ranken sind eine Augenweide und wunder - wunderschön...herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Angel! Ich hätte gar nicht geglaubt, dass sie nach so relativ kurzer Zeit so üppig wird.
      Ich denke aber, bei Dir ist es vermutlich nicht kälter als bei uns? Man kann die Basis, wo sie aus dem Boden sprießt, doch schützen. Obenherum kann ich allerdings auch keinen Schutz bieten, das müssen die Büsche, die sie berankt, tun.

      Einen Versuch ist es wert!

      Alles Liebe
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!