Montag, 2. Mai 2016

Schummel-Tulpen


zeigte Renate Waas in ihrem Blog und bei mir haben sich auch falsche Farben dazwischengeschummelt. Woher und warum? Wer weiß das schon so genau ...
Jetzt habe ich die Fehlfarbe einfach abgeschnitten und verschenkt. :-)


Kommentare:

  1. Oh ja, Schummeltulpen hab ich so einige.
    Zum Glück sind aber wenigstens die Tulpen, die fast aussehen wie Rosen, so gekommen wie auf der Packung versprochen.
    Zu sehen heut in meinem Gartenblog

    Viele Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe in einer Gartensendung gesehen, dass es ein Virus sein könnte (Mosaikvirus). Klingt komisch, aber in einem riesigen Tulpenfeld von einem Züchter stehen genau solche Tulpen zwischen ganz anders farbigen. Uns dazu wurde gesagt, dass es eben ein Virus sei. Diese Tulpen haben dann auch einen leicht roten Streifen in ihrem Laub. Das kann ich bei Dir jetzt nicht erkennen.
    Wenn man nicht irgendwann alle Tulpen in der Nähe in der selben Farbgeung haben möchte, sollte man diese Tulpe entfernen. Züchter entfernen die auch aus dem Feld.
    Liebe Grüße!
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rot-Gelbe werde ich da sebst mit eingebuddelt haben, liebe Daniela. Manchmal finde ich nämlich Tulpenzwiebeln, die Tiere ausgebuddelt haben. Man kann der jeweiligen Zwiebel ja leider ihre Farbe nicht ansehen. So erklärt sich das in meinem Falle. Denn die selbe Tulpe wächst bei uns im Garten auch noch an anderen Stellen, da wo sie - eigentlich - hingehört. ;-) Ich vermute Mäuse sind die Übeltäter.
      Dennoch will ich mal recherchieren nach dem leicht roten Streifen bezüglich des Mosaikvirus - das sieht dann sicher anders als rot-gelb geflammt aus, denke ich?
      Da ich die Blüte nun abgeschnitten hatte, finde ich sie nicht wieder - dann erscheint sie eben im nächsten Jahr nochmals dort und dann kann ich sie immer noch entfernen...

      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Ah, jetzt weiß ich was Du meinst - schau mal hier

      http://www.hausgarten.net/gartenforum/pflanzen-allgemein/44469-tulpenmosaikvirus.html
      mit Mosaik-Virus

      https://www.google.de/search?q=Kees+Nelis,&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi1xtfv-cjMAhXCCcAKHcOVDdIQ_AUIBygB&biw=1920&bih=911
      ohne Mosaik-Virus

      Die Grundfarbe bleibt aber wohl schon gleich und meine schaut wie die "ohne" aus, also gesund.

      Löschen
    3. Spannend auch, daß das Virus speziell zu Zuchtzwecken eingesetzt wurde

      http://www.floraking.de/tulpen/

      Wußte ich noch nicht. Vielen lieben Dank also nochmals für den Hinweis, liebe Daniela!

      Löschen
    4. Das ist wirklich eine interessante Sache, da hast Du gut recherchiert! Ich habe das erst vor einigen Tagen im TV gesehen und vorher auch noch nie davon gehört.
      Im eigenen Garten ist es ja auch nicht so wichtig, Hauptsache wir haben eine schöne Blüte ;-) Es kommt auch oft genug vor, dass man gerne rosa oder pinke Tulpen hätte, und im nächsten Frühjahr sind sie aber rot, grins....das kennt glaube ich jeder Gartenbesitzer! Wahrscheinlich passiert das nicht, wenn man doch teurere Zwiebeln kauft. Aber die Discounter-Angebote sind einfach zu verlockend!

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥