Freitag, 14. Juni 2019

Hortensienstart ... und kurzer Prozeß ...



Die erste Hortensie, die in meinem Garten so entzückend erblüht ... sie ähnelt dieser Hortensie aus diesem Post. Ich habe sie in jedem Fall aus einem Steckling herangezogen, nur von welchem Strauch?? Wenn das eine Hortensie aus einem Steckling von 2016 war, ist sie in den 3 Jahren schon mächtig gewachsen!





Am 11.6.19 um 17:28 h zeigten die Blüten sich leicht hängend ... es ist eben trotz des zeitweiligen Regens immer noch zu trocken. Die Bauern bewässern nicht ohne Grund permanent ihre Felder.



Das folgende Bild sieht schon beinahe nach Herbst aus - aber so ist das, wenn es immer noch zu trocken ist, trotz des zeitweiligen Regens! Die hohe Weide läßt vorzeitig viele ihrer Blätter fallen.
Der häufige und starke Wind tut sein Übriges dazu.


Vor dem Pflanzgitter ist nun zu erkennen, dass ich hier kurzen Prozeß gemacht habe. Ich will hier Tulpen und deswegen mußte der Cambridge-Storchenschnabel von hier wieder verschwinden, der Tulpen nicht durch die Erde läßt. Da ich noch an anderer Stelle ausreichend davon habe, kam er kurzerhand auf den Kompost.




Nun versuche ich es erneut mit diesem Bodendecker, der mir an anderer Stelle im selben Beet leider ausgegangen war.



Kommentare:

  1. Was für eine wunderschöne Hortensienblüte... Die Farbe ist ein Traum. Wenn man Pflanzen selbst aus Stecklingen zieht, erfreuen sie einen für mehr - zumindest geht es mir so :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja, das geht mir auch so. Es ist etwas ganz Besonders, wenn einem so etwas gelingt.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,
    Hortensien sind sehr schön und ich mag sie. Wenn sie nur nicht immer so durstig wären. Letztes Jahr habe ich gegossen und gegossen und trotzdem war es am Ende nicht genug und eine Hortensie hat es nicht geschafft.
    Ich wusste aber nicht, dass man sie auch selbst aus Stecklingen ziehen kann. Das muss ich mal versuchen. Bei uns ist auch zu trocken, obwohl es immer mal wieder etwas regnet, aber das reicht so gerade für den Rasen.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr schade, lieber Wolfgang! Ich habe letztes Jahr auch täglich den gesamten Garten bewässert, bei uns hat es ausgereicht. Allerdings ist mein Garten ja auch nicht so groß wie Eurer. Aber ein oder zwei Hortensien haben auch einige Federn gelassen, doch sie erholen sich gerade wieder.

      Die Stecklinge gehen wirklich super einfach, schau mal unter diesem Link - da habe ich das demonstriert

      https://mein-waldgarten.blogspot.com/search/label/Hortensien-Stecklinge

      Heute hatte es bei uns etwas geregnet, aber auch wieder nicht genug. Morgen muß ich dann wieder mit dem Schlauch ran.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Oh die Farbe gefällt mir gut, könnte das eine Endless summer sein? Tolle Leistung, dass Du sie aus Stecklingen gezogen hast. Da hängt man dann ganz besonders an so einer Pflanze, nicht wahr?

    Viele liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das könnte gut möglich sein. Danke. Die Stecklinge gehen aber ganz einfach, schau mal hier

      https://mein-waldgarten.blogspot.com/search/label/Hortensien-Stecklinge

      Und so ist es, es ist schon etwas Besonderes, wenn es einem gelungen ist, auch wenn es nicht schwer ist.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Eine bildhübsche Hortensie, liebe Sara! Schön mitverfolgen zu können, wie der Steckling angesetzt wurde und was aus ihm geworden ist. Der Blätterfall erinnert an den Dürresommer 2018. Ich hoffe, ihr bekommt bald etwas Regen. Herzlichst, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Bianca!
      Zum Glück habe ich das hier aufgezeichnet, so kann ich auch selbst immer einmal wieder nachschlagen, wenn ich nicht mehr weiß, wie es geht. ;-)

      Ja, besonders unsere hohe Weide lässt ihre Blätter oft vorzeitig fallen. Weiden brauchen viel Wasser und im April d.J. war der Grundwasserstand noch tiefer als 2018, da es sich nicht mehr ausreichend gefüllt hatte. Aber da es immer mal wieder ein wenig regnet, anders als im letzten Jahr, besteht ja Hoffnung ... daneben bewässere ich den Garten.
      Und heute hatte es auch wieder etwas geregnet.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Liebe Sara,
    Ja, die Hortensien sind so schön im Sommer un bringen soviel Freude im Garten.
    Danke für deine Kommentare bei mir.
    Wir sind noch 2 Nächte in Europa... dann wieder heimwarts.
    Liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön, liebe Mariette, dass Ihr bzw. Dein Mann auch wieder reisen kann.
      Alles Liebe für Euch!
      Sara

      Löschen
  6. Liebe Sara ,
    Danke noch für deinen Besuch bei mir , hat mich sehr gefreut .
    Ich habe 3 Hortensien und 3 x verschieden in ihrem derzeitigen
    Zustand . Von sieht aus wie Tod , bis das Schmuckstück .
    Dabei steht letztere vor einen sehr großen Hecke in so einem
    Beetstreifen . Muss ihr ja gefallen . Obwohl sie heute viel
    Durchhaltevermögen zeigen musste . Die Hecke kam Unters
    Messer und sie bekam viel Schnitt übergehäuft , da kennt der
    Mann nix .
    Ja alles sehr trocken , trotz Regen . Bei uns herrscht aber auch
    schon länger Hochsommer mit um die 35' und Sonne pur .
    Rasen Wiese mähen ist gefühlt dauernd dran , damit es nicht
    so wild aussieht , wie ich es sonst ja doch eher mag .
    Schönes WE und liebe Grüße JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Jani.
      Vielleicht erholt Deine Hortensie sich wieder. Bei uns hatte es inzwischen wieder geregnet und ganz so heiß ist es auch schon seit Tagen nicht mehr.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Ich mag Hortensien auch sehr. Leider haben wir dafür nicht den richtigen Boden. Aber einige Exemplare gedeihen dennoch auch bei mir.
    Storchschnabel kann sehr lästig werden. Ich habe ich welchen gerodet, weil er mein Staudenbeet regelrecht überwuchert hat.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schon schade, liebe Ingrid, was die Hortensien betrifft. Schön jedenfalls, dass einige dann doch bei Dir gedeihen! Ja, der Storchenschnabel kann schon wuchern. Eigentlich darf er das bei mir auch, doch er läßt die Tulpen nicht mehr durch. Das geht für mich nun gar nicht. ;-)
      Schön, dass Du wieder da bist! Ich werde morgen in Deinen Blog schauen. Es ist heute sehr spät geworden.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  8. Liebe Sara,

    deine Hortensien sind eine wahre Pracht.. wunderschön, und sogar selbst gezogen .. Bei uns ist es überwiegend viel zu sonnig für Hortensien. Vor Jahren hatte ich es mal mit einer versucht, und schnell gemerkt, dass das Sonnenlicht ihr nicht gut tat. So kam sie zu meiner Schwiegermutter in den halbschattigen Garten, und bei ihr erholte sie sich auch rasch wieder.

    Ich hoffe, du hast meinen Kommentar zu deinem schönen Rosen-Post auch erhalten. Viele liebe Grüße schick ich dir - vielleicht habt Ihr auch Feiertag morgen ..in jedem Fall wünsche ich dir eine angenehme Restwoche :)

    Ocean

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!