Montag, 1. Juni 2020

Pfingsten und Holunderzeit ...


Der Holunder blüht wieder - Bild vom 25.5.20

Lieber wäre es mir gewesen, allen Lesern (womit ich auch die -innen) meine, das muß ich wohl nicht explizit genderisiert betonen, schöne erlebnisreiche glückliche Pfingsttage zu wünschen. Doch in diesem Jahr ist alles ganz anders! Wer hätte das noch im letzten Jahr gedacht, als wir uns sozusagen auf "Goldene Zwanziger" freuten ...

Rose Westerland am 25.5. - 18:44 h

Andere Pfingsten - erstmalig seit dem Zweiten Weltkrieg!


Ein Virus mit einem Krieg zu vergleichen ist sicherlich für manche weit hergeholt und doch ist da viel Wahres dran (sprach nicht sogar Emmanuel Macron davon, wir seien mitten im Krieg?!?) Jeder kann sich heute selbst und umfassend informieren dank des Internets und wie schon geschrieben, nicht nur in den "Qualitätsmedien".  Vieles erfährt man auch und hauptsächlich über englischsprachige Seiten. Aber das dürfte heute ja auch kein Problem mehr sein, in Zeiten, wo es Online-Übersetzer gibt. Die zwar auch nicht perfekt sind, doch bei Ungenauigkeiten wird ein intelligenter Mensch schnell den Sinn eines Satzes erkennen.

Ja, der Zweite Weltkrieg (1939 - 1945), nur zwei Jahrzehnte nach dem Ende des Ersten Weltkrieges (1914 - 1918) brachte sehr viel Gewalt und Leid mit sich!

Pfingsten im Ersten Weltkrieg sah so aus! Und die letzten Pfingsten im Frieden verlebten die Menschen im Jahre 1914!


Im Zweiten Weltkrieg ging der Luftangriff durch die Briten vom 12. Juni 1943 auf Düsseldorf als PFINGST-ANGRIFF in die Annalen der Geschichte ein!

"Das das mal so enden würde, das hat, glaube ich keiner geahnt", eine Aussage aus diesem Video.

Und wer weiß, was wir viel später mal in Bezug auf Corona sagen werden ..... 


Schöne Pfingsten! 


neu ist das  Zittergras - das habe ich schon lange gesucht!


75 Jahre Frieden ...

Wir hier in Deutschland kennen nun viele Jahre des relativen Friedens.  Wenn ich relativ schreibe, meine ich das auch so!

Seit den 90er Jahren bewaffnete Einsätze


Auslandseinsätze der BundeswehrInteraktive Weltkarte

Kriege fanden allerdings immer auf der Welt statt - hier eine Karte über weltweite Kriege in 2019! So bildlich dargestellt ist das ganz schön viel, oder?!
Und wo wir gerade bei Kriegen sind, sollten wir uns auch die Karte der FRIEDLICHSTEN LÄNDER 2019 anschauen, das sind nicht etwa Amerika und Deutschland! Sondern - ich zähle auf:

  1. Island
  2. Neuseeland
  3. Portugal
  4. Österreich
  5. Dänemark
  6. Kanada
  7. Singapur
  8. Slowenien
  9. Japan
  10. Tschechien

Und Ihr solltet Euch auch einmal die verlinkte Seite durchlesen. Ich möchte wetten, dass diese Fakten vielen nicht bekannt sind, denen Deutschland immer noch als das sicherste oder gar friedlichste Land erscheint! Medien, gell!

Soweit mein kleiner Exkurs zu Krieg und Frieden auf der Welt in der jüngeren Vergangenheit! Mache sich jeder sein eigenes Bild! Ein weiteres Stichwort ist "Nukleare Teilhabe" - in Deutschland lagern immer noch Nuklearwaffen. Beschönigende Worte für ein gefährliches Lager von US-Atom-Waffen hier in unserem Land! Ich glaube, du und ich, wir verzichten liebend gerne auf diese Art der "Teilhabe", oder?!? Scheinbar wissen die wenigsten davon, dass das gefährliche Zeug hier auf deutschem Grund und Boden lagert! So frei, wie wir glauben, sind wir also nicht ...

Von einem Dritten Weltkrieg war schon lange und immer wieder einmal die Rede. Und wisst Ihr was, der Mensch hat es heute gar nicht mehr nötig, einen nuklearen Krieg zu führen! Das geht längst viel subtiler ... zum Beispiel mit Biologischen Waffen.

Googelt mal nach 'Dritter Weltkrieg' - spannend, was Google da so ausspuckt!

Und immer wieder Corona ...


Wie auch immer - es gibt viele Ungereimtheiten im Zusammenhang mit "Corona" und nicht alles erfahren wir aus den "Qualitätsmedien"! Und mal ehrlich, werden UNS, das "gemeine Volk" die Geheimdienste nicht auf die Nase binden, was es mit dem Virus dann tatsächlich auf sich hat!

CORONA UND GEHEIMDIENSTE 
Verwirrung um ein Corona-Geheimdienstpapier

Nun, "glückliche" Pfingsten  kann man auch jetzt noch verbringen, man guckt sie sich einfach schön, es bleibt den meisten ja auch nicht viel anderes übrig!
Wohin ich auch höre, schon lange geht es den Menschen nicht mehr nur ums Virus. ;-)




zuverlässig erscheinen die Bartnelken jedes Jahr und vermehren sich
Blumen meiner Kindheit ...

Der Garten ...


Aber ich wollte die aktuellen Gartensituationen festhalten, auch Dinge, die ich in letzter Zeit bearbeitet und beackert habe. Es ist derzeit schwierig, hier im Blog auf dem Laufenden zu bleiben. Die Zeit rennt, und ich schrieb ja bereits, die Arbeit steht mir gerade bis zum Hals, daher kann ich selbst an Pfingsten nicht völlig untätig sein. Und sogar an Pfingsten arbeite ich deshalb im Garten ... wo andere grillen, feiern und sich ausruhen, endlich wieder mehr Besucher empfangen ...


Der leider namenlose Ehrenpreis von 2016 macht inzwischen eine viel bessere Figur, nachdem ich ihn dauerhaft mit einer Pflanzenstütze versehen habe. Diese ist fast unsichtbar und bietet guten Halt, so dass die schönen bauen Kerzen aufrecht stehen.

Diesen Bereich am Zaun habe ich erst kürzlich gejätet und mit Komposterde versehen. Es ist dort sehr trocken, so dass ich fast täglich wieder am Bewässern bin. Der Boden war auch etwas ausgelaugt und erodiert. Gut, dass es Komposterde zum Auffüllen gibt!



Nachtrag:  
Ich muß mich korrigieren, denn natürlich hatte dieser Ehrenpreis einen Namen, er war mir nur entfallen. Nachdem ich die Pflanzschilder sortierte, stieß ich nun wieder drauf und habe die Labels sogleich korrigiert, damit er mir nicht wieder entgeht!

Da ist es also und endgültig, das Pflanzschild! 





Nach Jahren habe ich mir mal wieder eine Schokoladenblume gekauft. Und auch einiges andere, doch das habe ich noch nicht geschafft zu fotografieren ...


Stiefmütterchen vom Friedhof - - - es wird dort immer sehr viel weggeworfen ... und ich bin nicht die Einzige, die sich dort gerne und kostenlos bedient.
Stiefmütterchen liebe ich auch schon seit meiner Kindheit. Die hübschen vielfältigen Blütengesichter habe ich schon immer bewundert.


Am 29.5. war Gartenarbeitstag ... u.a. habe ich die Ligusterpflanzen am hinteren Zaun beschnitten. Ein paar Blüten habe ich belassen - doch zu Pfingsten  ist es in unserem Dorf üblich, alles hübsch und sauber zu haben.




Schnittgut am Zaun - danach wurde der Wildwuchs außen am Zaun gejätet - und die Waldgartenrose blüht auch längst!


So wurde auch die laaange Straßenfront gejätet, ebenso die Baumscheiben an der Straße, in denen die Rosen wachsen, die jetzt zu blühen beginnen. Viel Arbeit insgesamt, dabei ist man an einem Tag schon gut beschäftigt.


Hier hinten wächst auch eine Rosa Canina (rechts der Liguster, zum Gartenhaus hin) - ich fürchte, das ist an dieser Stelle alles ein wenig dicht und der Garten für so viele Rosen letztendlich zu klein.



Denn hier am hinteren Zaun steht außerdem eine Dünenrose unterhalb des Ahornes und in der Mitte des Zaunes noch eine weiße großblumige Wildrose. All diese Gehölze werden sehr ausufernd.
Die Rosa Canina werde ich wohl wieder entfernen.


Die schöne Weiße, von der gerade die Rede war ... 

Und das ist der ganze Strauch der weißblühenden wilden Schönheit! Ein recht opulentes Gewächs! Leider weiß ich auch hier nicht den Namen, da aus einem Rissling selbst herangezogen.



Dicht ist es auch am straßenseitigen Zaun. Der Wollige Schneeball ist längst wieder gewachsen. Eigentlich hatte ich ihn ja einst abgesägt. Allerdings wächst nun an einer anderen Stelle - unterhalb der hohen Weide - ein weiteres Exemplar. Doch wie auch immer, auch dieses Gehölz wird letztendlich SEHR hoch und breit, dafür ist unser Garten im Grunde nicht geeignet!

Doch was wächst da hinter dem Schneeball? Ein Strauch, den ich nicht kenne bzw. er-kenne!


hier noch einmal aus der Nähe - vielleicht erkennt ihn jemand an den Blättern? So nahe beieinander können die Sträucher dort auf keinen Fall stehen bleiben. Nun frage ich mich nur, welchen von diesen lasse ich stehen??? Und dieses Mal werde ich gründlicher absägen  und den Stumpf kreuzweise einsägen, damit er auch wirklich abstirbt!


Blick über den Straßenzaun auf die Wolfsmilch 'Ascott Rainbow' vom Friedhof, und eine Margerite reckt ihren Kopf über den Zaun hinaus dem Sonnenlicht entgegen-


Seit Tagen öffnen sich nun auch immer mehr der Lykkefund-Blüten ... ein zarter Duft weht wieder bis weit in den Garten hinein.
Soviel erst einmal für heute ... ich hoffe, bald die Bilder vom Hochbeet posten zu können. Erste Saat geht bereits auf. Und so manches andere mehr ...


Kommentare:

  1. Leider weiß ich auch nicht, was das für ein Baum ist - seine Blätter sind aber eindrucksvoll - wie sowieso der ganze Garten. Ich mag die bunten Blüten und die Gestaltung....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, es ist eher ein Strauch. Diesen habe ich noch belassen, aber an einer Stelle dort in der Nähe schnitt ich einen weißen Hartriegel bodengleich ab. Dieser soll es an sich haben, sich über den gesamten Garten zu verbreiten, also invasiv. Das geht bei uns gar nicht, zumal ich schon Schwierigkeiten mit einigen Rosen habe. Unnötig Arbeit wollen wir uns denn doch nicht machen und zu dicht standen die Gehölze da ohnehin schon. Außerdem brauche ich an einigen wenigen Stellen am straßenseitigen Zaun immergrüne Gehölze und so wurde dort ein Kirschlorbeer gepflanzt. Umwelt hin oder her ... die Drosseln lieben die Beeren. Und wir, dass er auch wintergrün ist. Doch zwischendrin wird immer wieder ein anderer nützlicher Strauch stehen, auch zwei der vielblütigen Wildrosenbüsche werden am straßenseitigen Zaun verbleiben. Auf die herrliche Blüte um diese Zeit möchte ich nicht verzichten, den Duft ... und die vielen Insekten sind so überaus dankbar. Wir könnten nebenbei glatt noch eine Imkerei betreiben. ;-) ;o)

      Danke auch hier und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. liebe sara....dir einen frohen Pfingstmontag der ja ziemlich warm werden soll.
    Augf jeden Fall kannst du eines sichergestellt noch nach Jahren nachlsen durch diesen und viele andere Posts wie sich nicht nur dein blühender Garten täglich neu entwickelt, wächst und gedeiht sondern auch deine eingefügten Links noch nach Jahren durchlesen und verfolgen was durch Corona und deren Auswirkungen in aller Welt angerichtet hat und vor allem wie die Menschen darauf reagierten.
    Spätestens dann wissen wir mehr über deren Entstehung und Folgeschäden, nämlich all das was heute noch nebulös in irgendwelchen Archiven schlummert und im Verborgenen bleibt.
    Auch vom Krieg und den Umweltschäden, der Klimakatastrophe...
    somit ist und bleibt dieser Blog ein wertvoller Bestandteil von Zeitzeugen für dich.
    Dass zum Wochenende von Feiertagen wie Pfingsten sich Dörfer mit Absicht verschönern und besonders ordentlich werden konnte ich ja bei meinem letzten Ausflug einem der selteren ebenfalls feststellen, auch so etwas halte ich gerne in meinem Blog aus ähnlichen Gründen fest, denn wir vergessen alle recht schnell was noch gestern und vorgestern war...
    dir einen schönen und sonnigen Tag
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel,
      es tut mir von Herzen leid, denn eigentlich hätte ich gern all meine lieben Blog-Freunde zu Pfingsten besucht und liebe Grüße hinterlassen. Doch derzeit müssen solche Hobbies leider hintenan stehen. Ich komme jetzt nicht einmal mehr dazu, mein privates Instagram zu bespielen, was ja vom Handy aus überall und an jedem Ort ein Leichtes wäre. Aber meine ganze Konzentration und Energie richten sich derzeit auf andere Dinge, die vorrangig sind.

      Ich hoffe, Du hattest schöne Pfingsttage. Hier war es auch sehr schön, was das Wetter betrifft.

      Was eingefügte Links betrifft .... meine eigenen werden sich sicher nicht verändern, jedoch leider viele der externen Links. Das ist ja so wie mit "realen" Adressen von Leuten, die es irgendwann auch nicht mehr gibt, da sie umgezogen oder verstorben sind ... ich müßte quasi meinen Blog ständig überarbeiten, um solche Links zu entfernen oder neu anzupassen, doch das geht bei über 3.000 Posts einfach nicht mehr. So stoße ich nur hie und da mal auf einen solchen Link und passe ihn dann natürlich neu an, sofern möglich.

      Was Corona betrifft, läßt sich doch aber schon jetzt so Einiges ablesen, wenn man einmal genau hinschaut, vieles hinterfragt und von allen Seiten beleuchtet. Dazu muß man sich allerdings von den gängigen Medien freimachen und richtig hinschauen! Wir befinden uns - und das sage nicht nur ich (siehe meinen aktuellen Post) in sowas wie einen informellen Krieg. Reale Waffen braucht es zur Kriegsführung heute nicht mehr, da gibt es ganz anderes ... und schau nur nach Amerika ... leider schauen viele nicht unvoreingenommen und nach den wirklichen Hintergründen, doch dazu gehört auch schon ein kleines politisches Studium fernab von der Mainstream-Presse! Wobei man wissen muss, wem die Medien gehören, von wem sie finanziert werden, so frei wie es glauben gemacht wird, sind die nämlich nicht! Sie sind abhängig vom Geldgeber! Im Blog bin ich mein eigener Herr, außer Google würde zensieren wollen. Auf Instagram und anderen Kanälen tun sie es bereits! Freie Meinungsäußerung ist dort nicht mehr erwünscht, jedenfalls solche entgegen dem Mainstream, die politisch unerwünscht ist!

      Stimmt, an vergisst sehr schnell, wenn man sich nicht immer wieder erinnert. Was den Garten betrifft, ist ein Blog, das kann ich nicht oft genug betonen, ideal zum Nachschlagen und zur Erinnerung. Aber er ist auch nur dann wirklich ideal, wenn man ihn heruntergeladen hat und im Falle, dass er gelöscht würde, dennoch nachschlagen kann. Kennst Du übrigens die Seite, wo Du Deinen Blog als Buch erstellen kannst? So wie er aussieht mit allen Bildern. War jedenfalls soweit ich weiß, kostenlos. Das ist für all jene interessant, die nicht wissen, wie man den Blog als xml-Datei sichert, um diese später in ein anderes Blogsystem genauso zu übertragen. Dann hat man wenigstens den Blog als PDF-Dokument. https://blogbooker.com

      Viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!