Sonntag, 20. Februar 2011

Frauenmantel und der Windchill-Faktor


Der Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) an der Terrasse ließ schon ein, zwei Blättchen sprießen - wer weiß, ob diese die neuerliche Kälte überleben werden.


Schriftart des Foto-Copyright für mich zum Merken Lucida Console 32


So arg kalt wie im vergangenen Winter ist es in diesem Jahr ja nicht, und mit passender Bekleidung wie Thermo-Outdoor- oder Ski-Hosen und Schurwollunterhosen (S.85) (ob kurz oder lang) oder aus SoftShell-Material (bei Regen) läßt es sich wettertechnisch bestens auch über längere Zeiträume draußen im Garten und nicht nur auf Weltreisen aushalten.

Um zum Frauenmantel zurückzukommen - für diese zarten Pflänzchen bzw. Pflanzenteile aber vielleicht schon kalt genug?...

Was wir jedoch als "große Kälte" empfinden, ist die sog. gefühlte Kälte, die mit der realen wenig gemein hat und aufgrund der sehr hohen Luftfeuchtigkeit jeweils als "extrem kalt" verspürt wird. Trockene Kälte wird dagegen auch bei 10 oder 20 Minusgraden als viel weniger kalt gespürt.
Gefühlte Kälte :-)
auch bei stärkerem Wind kann das subjektive Temperaturempfinden "viel kälter" sein. Man spricht hier vom Windchill-Faktor. Daß aber trockene Kälte als "gefühlt kälter" empfunden werden soll, halte ich für ein Gerücht! ;-)
Interessant in diesem Zusammenhang ist natürlich auch das individuelle Frostempfinden, das viel mit der Muskelmasse aber auch mit Dingen, wie Schilddrüsenfehlfunktionen zu tun hat. Dagegen helfen wiederum nur Ausdauersport, Wechselduschen, Sauna (wer es verträgt) ...

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    dieser qualifizierte Text von dir ist für mich
    sehr wertvoll.

    Ich kann das nachvollziehen. Schon von frühester Kindheit an erzählte mein Vater
    von der trockenen Kälte in Rußland, die er
    gut vertragen hat, weil es allmählich kälter
    wurde.

    Und meine Mutter hat immer so stark bei
    Wind gefroren.

    Besonderen Dank - auch von Angela -
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine liebe Sara.. ich freu mich sehr sehr sehr von dir zu Lesen...
    bei uns hat es gestern sogar ganz feste geschneit.. und momentan sind es -2 Grad und es soll so bleiben..
    Bei uns spriesst noch fast gar nichts.. in Bayern ist es scheinbar noch lange Winter..
    einen kuschligen ABend..ggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe darüber mal eine kurze Reportage im Fernsehen gesehen, der Unterschied zwischen der realen und gefühlten Kälte kann eklatant sein. Überhaupt heute empfand ich es sehr kalt draußen, es war sehr nebelig und feucht - einfach grauslig.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥