Freitag, 16. September 2011

Elsbeere oder Scharlach-Weissdorn . . .



. . . das ist hier die Frage und dieser Post wird erst einmal nur der vermeintlichen Elsbeere gewidmet sein. Denn bei der Vielzahl der roten Beeren und ihren Verwechslungsmöglichkeiten ist es wohl besser, jeder Art einen separaten Post zu widmen.

Zunächst aber möchte ich mich noch einmal sehr herzlich bei Euch Lieben, Gartentante, Chaosgarten, Carola/Kräuterfraala, Silke/Wildwuchs unter Aufsicht, Anke/Ankes Gartenparadies bedanken! Ihr seid einfach Klasse! Und eigentlich wollte ich heute tagsüber dieses Posting schon hochjagen - doch dann kam mir so vieles dazwischen, daß ich wiederum nur abends in der Lage bin - eigentlich schon viel zu müde nach all dem Tagewerk - diese Zeilen abzuschließen und zu veröffentlichen.

Jetzt eins nach dem anderen . . .

So sieht der Stamm der vermeintlichen Elsbeere aus (Bild Nr. 1 - 3 von oben)
(Meine Mutti kennt diese "Beeren" übrigens als Mehlbeeren, wie sie mir heute sagte!)


Seine Blätter - beim Kleiner-Finger-Vergleich [ja,  ausnahmsweise, da selten bei mir, einmal wieder mit Nagellack! ;-) ] - schon herbstlich gefärbt inzwischen . . .
Ganz oben sind die Blätter ebenfalls zu sehen mit den Beeren zusammen und zum Vergleich einen Apfel in Standardgröße, der auch aus dem Waldgarten stammt. Die Zähnung bzw. Sägung der Blätter kann man auch recht gut erkennen.




Und hier sind auch die SEHR langen Dornen dieses Strauches zu sehen.



In diesem Post hatte ich mir schon Gedanken über die extrem langen Stacheln gemacht.

Wenn ich demnächst mehr Zeit habe, werde ich selbst auch noch in meine schlauen Bestimmungsbücher schauen. Im Augenblick schaffe ich es gerade, kurz zu posten und für Eure tolle Hilfe herzlich zu danken!

Kommentare:

  1. Die Beeren sehen wirklich wie kleine Äpfel aus. Du hast sie sehr schon vorgestellt. Ich hab mal bei Wikipedia nachgesehen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mehlbeeren
    http://de.wikipedia.org/wiki/Elsbeere
    Dort gibt es sehr viel Infos über diese Beeren.
    Dir wünsche ich ein schönes Wochenende, Monré

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sara,
    dein Beitrag über die Elsbeere? ist sehr interessant. In einem möchte ich dir Recht geben. Es gibt eine enorme Menge an Wildsträuchern, die rote Beeren tragen. In unserer Umgegend wurden zwischen den Feldern eine enorme Menge an Wildsträucherstreifen gepflanzt.Und da sind massenhaft Beerenzu sehen. Und am besten hängen lassen, ist ja als Vogelfutter gedacht. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  3. Der Beitrag geht, wie oben auch steht um die VERMEINTLICHE Elsbeere, die sich als Scharlach-Weißdorn entpuppt hat.

    Freut mich, dass ich dir helfen konnte. Bei den ausführlichen Bildern bin ich mir nun auch ganz sicher, dass es der SCharlach-Weißdorn ist.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sara,
    Danke für deinen Beitrag in meinem Blog.
    Damit keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen. Mir ist bekannt, dass man viel Beeren, die ich als Vogelfutter bezeichnet habe, auch für Menschen essbar sind. Aber ich schrieb von den Wildholstreifen, die im freien Gelände angelegt worden sind.Und diese sind tatsächlich als Wildschutz gedacht, also auch als Vogelfutter. Zum großen Teil sind diese Bereiche auch noch eingezäunt. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  5. Hallo lieber Manfred,
    in der Tat können im Internet leicht Mißverständnisse aufkommen bei den Formulierungen. Das ist mir bei anderen Bloggern auch schon passiert, die mich verdächtigten, etwas ganz anderes gesagt zu haben, als ich meinte.
    Also kein Problem - solche Streifen gibts hier bei uns auch. Sofern sie nicht eingezäunt sind und auf privatem Gelände oder auf chemisch belastetem Gebiet, denke ich, kann man sie jedoch getrost für Nahrungszwecke pflücken.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Restsonntag
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. @ Chaosgarten
    ich danke Dir auch hier noch einmal ganz herzlich für Deine schnelle und spontane Hilfe!
    Eins macht mich jedoch noch stutzig - per Zufall fand ich etwas über diesen Weißdorn mit sehr langen Dornen - was meinst Du?

    http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?t=3497

    Liebe Grüße und auch Dir einen schönen Sonntagnachmittag
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥