Freitag, 18. November 2011

Dreizehn Töpfe


Genau dreizehn Töpfe sind es, die im Keller eingewintert wurden. Hoch ragen die inzwischen 2 Stämme der Engelstrompete, die nun kahl sind, aus dem Hintergrund empor.

Wer dieses Blog verfolgt, wird sicherlich wissen, welche Pflanzen sich nun in diesem Raum befinden.
Ansonsten ... ganz links ist der Talerbaum zu sehen. Er kam erstmalig in den Keller, denn oben im Haus werden alle Räume geheizt. Dadurch blüht er leider nie. 

In den Schlafräumen, in denen zumindest nachts nicht geheizt wird (ja und AUCH bei strengen Minusgraden bei OFFENEM Fenster geschlafen wird! Selbstverständlich dann bei abgedrehter Heizung!) ist nicht der Platz für so eine große Topfpflanze. Wir mögen es nicht gern, wenn man über die Dinge stolpert und haben gern viel freien (Bewegungs-) Raum in den Zimmern.

Nun hoffe ich also, daß der Lederbaum endlich einmal blühen wird.

Vorn links steht ein kleiner Rosmarin. Leider verfror mir der alte Rosmarin, der schon winterhart war, in dem strengen Winter vor 2 Jahren. Nun versuche ich es erneut ...

Die 3 Duft-Pelargonien haben hier unten nun auch ihren Winterplatz gefunden, ebenso das Zitrusbäumchen (die anderen zwei wurden verschenkt. Auch alle Knollenbegonien wie auch die weisse Geranie sind nun im Keller vor dem Fenster versammelt. Genauso wie die schönfarbige Bornholm-Margarite, die ich von meiner Mutter zum letzten Geburtstag bekam.
Natürlich wurden außerdem die Dahlienknollen hereingeholt. Der Weihrauch ist leider verfroren, sonst hätte ich ihn auch im Haus überwintert.

Ich halte es für sehr unökologisch, ständig neue Pflanzen zu kaufen, die man wie einen Wegwerfartikel behandelt! - Abgesehen natürlich von den wirklich Einjährigen! Wir können uns nicht einerseits über den Klimawandel wundern, wenn wir andererseits so gar nicht danach handeln, nicht wahr! Und das gilt für viele, wenn nicht alle Lebensbereiche!

Wir alle sind jedoch immer fleissig dabei, Ausreden zu finden, ob es der fehlende Platz (für den Winter) oder irgend etwas anderes ist - die Lust, etwas HABEN zu WOLLEN ist eben oft größer als der menschliche Verstand! Wenn wir nämlich einmal ganz ehrlich sind, glauben doch die meisten von uns "die anderen"  sind diejenigen, an denen der Klimawandel liegt - nur nicht man selbst! ;-) Daß aber ein KLEINES Puzzle-Steinchen zum anderen kommt und sich das immens summiert - WER denkt schon DARÜBER nach???!!!

- Also mehr als 13 Töpfe sollen es bei uns jedenfalls nicht werden und waren es auch nie!

Kommentare:

  1. Wir haben am letzten Wochenende alle Kübelpflanzen in den Keller transportiert. Und jedes Jahr sagen wir, nicht mehr so viele Kübelpflanzen, aber es geht ja immer mal was ein und dann wird doch wieder neu gekauft. Wobei wir auch Fuchsien und Oleander darunter haben, die fast 30 Jahre alt sind. Im Frühjahr und Sommer erfreuen wir uns dann immer wieder an der neuen Blütenpracht. Der Talerbaum ist bei uns der Geldbaum und blüht im Winter im Keller ganz heftig. Wieviele Pflanzen es sind habe ich noch garnicht gezählt. Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    GlG Rita

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe eine ganze Garage voll Pflanzen. Etwa 200 Kakteen- und da habe ich schon mächtig redziert. Fuchsien, Geranien, Oliven, Zitronenverbenen, Hondurassalbei, Agaven und andere Sukkulenten. Irgendwann muß ich mich auch mal von noch mehr verabschieden.
    Den weihrauch hab ich auch noch nicht durchbekommen. Den kauf ich im Frühjahr neu.
    Rosmarin muß bei uns rein, weil er diesen Frost, den wir oft haben nicht übersteht.
    Nur halte ich mich nicht mehr daran"trocken überwintern". Da ist er mir immer vertrocknet.
    Ich werde ihm Wasser geben in bestimmten Abständen.
    Mein Geldbaum will nicht blühen, aber schön aussehen tut er.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,

    von mir kommt ein herzlicher Gruß

    Elisabeth

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥