Sonntag, 5. Oktober 2014

Up and away . . .


Immer wieder ein erfreulicher Anblick . . . 


nur Im Korb sitzen möchte ICH nicht! ;-)


Ballons habe ich in diesem Blog nur selten gezeigt ... doch diese schwebten ganz nah über unseren Köpfen hinweg, fast wie überdimensionale Lampions . . .
Ein grandioser Anblick, den die Fotos eigentlich gar nicht wiedergeben können.



Rasch über die Baumgrenze hinweg . . . (erstaunlich wie schnell sie doch fahren können!)


 ... und schon werden sie immer kleiner - bald sind sie nicht mehr auszumachen.


An diesem herrlich sonnigen Erntedanktag 2014 mußte das schöne Wetter noch einmal tüchtig ausgenutzt werden. Auch wir taten das - auf unsere Weise . . . 

Natürlich wurde heute anlässlich des Erntedankfestes auch wieder gebacken - dieses Mal gab es einen Vanille-Käsekuchen. Das Rezept füge ich später noch nach. Doch im Grunde kann ich mir das ersparen, denn es ähnelt stark diesem hier.

Fonts HammerKeys, Honeybee, Dingleberries

Und abends ist es dann schon wieder gemütlich bei Kerzenschein . . .
Den "Ernte"-Strauß habe ich vor kurzem im Garten gepflückt. Er besteht aus weißen Astern, Sonnenblumen und Rosen (Rosa Rumba), welche im orangenen Goldton farblich gut zum Thema passen. Das Ganze im Zinkkrug arrangiert. An der Wand über dem Sideboard hängt ein altes Bild, welches ebenfalls Sonnenblumen zieren . . .


Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    das war ein sehr schönes Erlebnis.

    Einen guten Abend und eine gute Nacht wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war eine Überraschung, weil wir sie nicht herannahen merkten. So waren sie plötzlich da und fast zum Greifen nah. :-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,
    Ja so etwas ist ganz toll an zu sehen aber ich bleibe auch lieber unten!
    Hier gibt es jedes Jahr zum Sankt Patrick im März Ballonfahrte.
    Schade das wir hier keinen Quark kaufen können, da ich den immer sehr gerne gegessen habe.
    Ganz liebe Herbstgrüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Fliegen mit dem Flugzeug ist für Dich dann auch kein Problem, liebe Mariette?
      Oh, bei Euch gibt es keinen Quark? Man könnte ihn selbst herstellen, aber das ist alles Aufwand. ;-)
      Wirklich schade!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Liebe Sara,
      Neine nein, nie ein Problem weil man da nicht so drausen im Korb sitzt!
      Ich habe solche Sachen wie Quark schon aufgegeben... es gibt Unterschiede und die muss man einfach akzeptieren.
      Liebe Grüsse,
      Mariette

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    ja, es ist schön, diesen Ballons nachzusehen. Ich habe mich allerdings, trotz Höhenangst, in einen solchen Ballon gewagt. Mein Mann wünschte sich eine Fahrt mit einem Heißluftballon, und so fuhr ich mit. Manchmal war mir arg mulmig, aber man sollte seine Ängste angehen und sich nicht von ihnen überwältigen lassen. Es war ein wundervolles Erlebnis!
    Dein Kuchen sieht extrem lecker aus! Ich habe zuerst einen Apfel-Streuselkuchen und danach noch einen Zwetschgen-Streuselkuchen gemacht. Apfelkuchen war besser. Die Äpfel schmecken einfach toll, jeder schmeckt anders. Auch auf unserer Wanderung in den Löwensteiner Bergen, wo es teils sehr steil zugeht, haben wir von alten Bäumen drei verschiedene Äpfel probiert, die am Boden lagen. Jeder schmecke anders, jeder schmeckte gut auf seine Weise. Ich liebe den Herbst mit seinen Gaben :-)
    Dir wünsche ich viel Freude am sonnigen Oktober und schicke Dir liebe Grüße,
    Irmgard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr mutig, liebe Irmgard! Mich kriegen da trotzdem keine zehn Pferde hinein. ;-) Meinen Mann übrigens auch nicht. ;-) Aber mancher hat diese Höhenprobleme nicht, da ist ja jeder Mensch anders. Im Flugzeug ist das für mich nicht sooo das Problem, nur im Ballon steht man frei, also das typische Phänomen unter dem viele Menschen leiden. ;-)
      Ich mag auch ganz unterschiedliche Apfelsorten. Wir haben das Glück, einen Apfelbauern in der Nähe zu haben, der sehr viele schöne Sorten im Angebot führt.
      In Deiner Gegend muß das ja noch herrlich sein! Aber auch hier gibt es noch gelegentlich Apfelbäume an den Landstraßen und inzwischen, so habe ich festgestellt, pflanzt man sogar ganz bewußt Obstbäume auch an Siedlungsränder und in Parks. Ein schöner neuer/alter Brauch! :-)

      Liebe Grüße und auch Dir noch einen schönen goldenen Oktober
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥