Aufgrund der neuen DSGVO muß jeder Blogpost mit MarkenNennung oder Verlinkung als WERBUNG gekennzeichnet werden. Über Werbung in meinem Blog bitte hier informieren!

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Gartenführung Oktober - Teil 2!



Weiter geht es durch den Garten mit Bildern aus diesen Tagen, die hier noch nicht verewigt wurden.
Vorweg: Die  Maus kürzlich ist eine Brandmaus, das kann man anhand des schwarzen Aalstriches erkennen. Und das fiel mir auch erst bei Vergrößerung des Bildes auf. - Eine solche Maus hatten wir noch nie in unseren Gärten!

Oben eine der noch unter dem Apfelbaum verbliebenen Rosen - die ich irgendwann noch an einen vorteilhafteren Platz verpflanzen werde. Farbe und Form sind ganz entzückend!

Zweimal dunkle Astern ... oder Chrysanthemen .... aber zur Familie der Asteraceae zählen sie ohnehin alle! ... Geht man vom Blattwerk aus, müssten dies jedoch Chrysanthemen sein, obwohl das Berufskraut auch kein typisches Astern-Blattwerk besitzt, besonders in der anfänglichenWuchsphase!



Fast die gleiche Farbe - nur größere Blüten - eine der neuen Chrysanthemen, die ich in Zaunnähe pflanzte, nahe am Laternenpfahl.
Hier wächst nun auch ein Kirschlorbeer heran, denn der Zaun ist besonders im Winter hier viel zu kahl! Bald schon wird diese Lücke bedeckt sein - dann wird alles wieder ganz anders, denn der Kirschlorbeer nimmt freilich auch Licht weg! Aber schau'n wir mal ... alles zu seiner Zeit und sollte ein Umpflanzen der Chrysantheme notwendig werden, suche ich für sie eben einen passenderen Platz. Jetzt bildet sie einen schönen Farbtupfer am  Zaun und allein darauf kommt es an!

Lampionblumen blühen in diesem Jahr an verschiedenen Stellen, das kam auch noch nie vor! Ich liebe diese Lampions schon seit meiner Kindheit!


Weitere Lampionblumen, die ganz hinten in Zaunnähe unterhalb des Ahornes wachsen.



Und da haben wir's - sogar der Fachhandel verkauft sie als Aster! Genauer Winter-Aster! Wenn auch mit dem Zusatz Chrysanthemum! ;-)



Beim weißen Ziergitter neben der rosaroten Kartoffelrose blüht nicht nur die kleinblumige gefüllte Aster oder Chrysantheme (die Blüten wirklich SEHR klein!!!) - an der anderen Seite des Gitters trägt eine weitere Vertreterin dieser Art ganz winzige gelbliche Knospen, einige gehen gerade auf.  Die Blüten sind wirklich sehr klein, ca 1 Euro! Wenn überhaupt ...




Hortensien 'Vanilla Fraise' und 'Limelight' - Eine errötender als die Andere ...




Knospen der Rose 'Dirigent' ...



Die Krötenlilie blüht ganz prächtig, das war im Mai d.J. absolut nicht abzusehen, als ihre Spitzen erfroren! Somit hat sie wohl doch den für sie richtigen Platz bekommen.
Was für ein Jahr!!! 

Ich pflanze oft intuitiv und liege damit meistens vollkommen richtig! Vieles ist einfach langjähriger Erfahrung! Ohne es jemals perfekt gelernt zu haben! 


Eine einziges Blütenbüschel trägt die Weigelie, die nicht sehr weit von der Krötenlilie an der Grenze zum Nachbargrundstück steht.



Mauretanische Malve mit Besuch ... Feuerwanzen lieben Malven ...auch auf den Stockrosen tummeln sie sich allzu gern.


Das hübsche zweifarbige Löwenmäulchen (Antirrhinum) bewohnt den Garten schon ein paar Jahre lang - es hat seinen Platz unterhalb des Reineclauden-Baumes auf der Seite, die der Straße am nächsten liegt, direkt neben der neuen Gabione.



Meine Gabionen haben übrigens schon das Interesse der Bevölkerung geweckt, wie ich gehört habe. Auch andere Gartenbesitzer würden das gern so umsetzen mit den gefundenen Steinen, die bei jeder Bearbeitung des Bodens an die Oberfläche kommen. Erfreuliche Nachrichten!


Fonts Lynn & BritannicEFExtraLight


Und wieder reicht dieser Post nicht aus, um alle derzeit noch blühenden Pflanzen aufzunehmen, da die Anzahl der Labels hier bei Blogger nur sehr begrenzt ist! Also wird es auch noch einen dritten Post geben ...

Kommentare:

  1. Liebe Sara, bei Dir ist s ja richtig bunt im Garten! Finde ich Klasse, bei mir ist schon vieles verblüht. Meine Chrysanthemen sind heuer altrosa. Ich hoffe, die eine oder andere überlebt den Winter und kann dann ausgepflanzt werden.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    da blüht ja noch vieles in deinem Garten - ich mag die Herbstfarben sehr -
    bis auf ein paar Rosensträucher ist unser Garten fast schon winterfest -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    da hast du mit deinen Gabionen einen richtigen "Trend" ausgelöst ;-))). Mir fiel zwar bei der Maus der schwarze Aalstrich auf, aber ich konnte sie nicht zuordnen. Eine Brandmaus also, habe ich noch nie gehört und somit wieder etwas gelernt ;-))). Vielen Dank für die informative Gartenführung.
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara, du und deine Chrysanthemen und Astern. Ich schmunzle jedes Mal. Aber mal ehrlich, ist das echt vom Fachhandel? Das Bienchen, das ich auch habe ist eine Herbstchrysantheme. Allein schon der Begriff Winter-Aster kommt mir eher vor wie von einem Gartenversender mit umfangreichen Katalog reißerisch aufgemachter Bilder und Namen, egal ob es Gärtner P.... oder A. und Sonstwas sein mag. Im Winter blüht weder Aster noch Chrysantheme im Garten. Ich finde den Namen unfachlich. Seis drum, blüht es schon dein Bienchen? Ich liebe dieses goldene-orange-Gelb. Es leuchtet auch in trüben Herbsttagen. Liebe Grüße vom Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 😁🌸🏵️Du musst ja was zum Lachen haben. 😉 Und ja, Fachhandel, aber wer weiß, wo die bestellen. Das Verkaufspersonal kennt sich doch heute auch kaum noch aus, das erlebe ich immer wieder und nicht im Baumarkt!

      Goldgelb ist das 🐝 auch nicht sondern eher Kupfer (siehe oben am Tag!)

      Liebe Grüße, bis bald!
      Sara

      Löschen
    2. Mist, Handy-Tastatur! 😠
      Sollte natürlich am Zaun heißen!

      Löschen
    3. Mist, Handy-Tastatur! 😠
      Sollte natürlich am Zaun heißen!

      Löschen
    4. 😁🌸🏵️Du musst ja was zum Lachen haben. 😉 Und ja, Fachhandel, aber wer weiß, wo die bestellen. Das Verkaufspersonal kennt sich doch heute auch kaum noch aus, das erlebe ich immer wieder und nicht im Baumarkt!

      Goldgelb ist das 🐝 auch nicht sondern eher Kupfer (siehe oben am Tag!)

      Liebe Grüße, bis bald!
      Sara

      Löschen
    5. kupfergelb ist ne gut Beschreibung, ich hatte es mit orange und gelb beschrieben. Kupfer trifft es besser. Es ist jedenfalls das schönste und wärmste Herbst-Gelb, das man im Garten haben kann, finde ich

      Löschen
    6. ich beschrieb es im Blog als orange-gelb, aber du hast Recht, Kupfer und Gelb ist viel besser, das trifft dieses perfekte Herbst-Gelb absolut.

      Löschen
    7. Huhu Achim,
      meine sieht aber dennoch viel dunkler aus als Deine, die ich ja eben in Deinem Blog gesehen habe. Vielleicht hat man mir da was Falsches verkauft? Obwohl ich die Dunkle ja wollte! :-9

      Löschen
  5. Ich weiß nicht, ob ich Dir den Tipp mit den Labels schon mal gegeben habe: Die Zeichen der Labels sind nur beim Posten auf 200 Zeichen begrenzt. Wenn der Post veröffentlicht ist, lassen sich noch einige Labels hinzufügen. Du brauchst nur den Post im Dashboard markieren und aus der Label-Liste nacheinander die fehlenden Begriffe auswählen. Meist bekomme ich so je nach Länge der Wörter noch 5 bis 7 weitere Sortierungskriterien unter. Blöd ist es nur, wenn man nachträglich den Post noch aktualisieren möchte. Dann muss alles über 200 Zeichen zunächst wieder gelöscht werden, um den Artikel wieder veröffentlichen zu können. Aber manchmal finde ich das dann doch besser anstatt Posts deswegen zu trennen …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mache ich auch schon lange immer so. Dennoch reichen die Label nicht aus und mich stört auch, dass bei nachträglicher Überarbeitung die überzähligen Labels wieder gelöscht werden müssen. Alles sehr mühsam! Langfristig steuere ich Wordpress an, doch im Augenblick ist an einen Umzug gar nicht zu denken.

      Bei manchen Posts finde ich es auch schade, wenn man sie deswegen trennen muß. Aber anders finde ich später auch nichts mehr wieder. Dummes Blogger/Blogspot-Problem.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Och, es gibt aber Vieles, was sich bei Blogger im Laufe der Jahre positiv verändert hat, weil man das System ausgetrickst hat ;-) Zum Beispiel poste ich schon lange wieder unter SchneiderHein und nicht unter SchneiderHein-2 oder-3. Die Speicherkapazität der einzelnen Profile hat sich wohl erheblich vergrößert, denn inzwischen habe ich meist png Bilder statt jpg. Nur schade, dass irgendwann die Blogbilder auf einen anderen Server umkopiert wurden. Da wurde teilweise das Format der alten Bilder verkleinert und manche der alten Bilder sind im Leuchtkasten nur noch als rote Punkte zu sehen. Da war es schon gut, dass wir von Anfang an mit 700x1050 Pixeln unsere Bilder hochgeladen und dann als großes Bild gepostet haben.
      Und nach wie vor erscheint mir Blogger wesentlich komfortabler als Wordpress. Bis da alles so aufgebaut ist, wie es bei Blogger inzwischen funktioniert, verbringt man einiges an Zeit mit dem Layout und den Einstellungen. Ich kenne einige Blogs, die meiner Meinung nicht sonderlich Nutzerfreundlich sind. Und vermutlich sind die Webspace-Pakete bei üppigen Bildermengen auch nicht so günstig.
      Darum bin ich froh, wenn die Bloggerblogs weiterhin hoffentlich werbefrei sein können und so komfortabel bleiben. Mein Surf- & Kaufverhalten wird so oder so ausspioniert …
      Liebe Grüße zum leider wohl recht feuchten Wochenende schickt Silke

      Löschen
    3. Ja, diese Sachen sicherlich, aber ein Pingback fehlt mir hier beispielsweise und mich stört auch, daß die Bilder an Google gebunden sind. Ich hätte sie lieber auf eigenem Webspace liegen, dann kann so etwas nicht passieren. Dafür bezahle ich gerne!

      Das mit Wordpress täuscht sicherlich. Die freie Version hat natürlich nicht so viele Möglichkeiten. Ein gut funktionierendes Layout muß man sich kaufen, das gibts i.d.R. nicht frei, jedenfalls wenn man gewisse Ansprüche hat, was auch die Darstellbarkeit auf allen Geräten, die Barrierefreiheit etc. betrifft. Ist aber auch nicht übermäßig teuer, man gibt schließlich so viel Geld für Tünnef aus. ;-) Und beim Blog ist es gut angelegt.
      Überarbeiten sollten wir unsere alten Posts ohnehin, denn die rechtliche Situation macht das irgendwann leider erforderlich. Da kann man sich dann auch nicht rausreden mit "alte Posts" ;-) Aber ich werde einen Teufel tun, jetzt jeden Post mit externen Links als "Werbung" oder "Anzeige" zu kennzeichnen, Links, die nur für mich gedacht waren. Leider schalte ich solche Posts dann auf privat - im Wordpress geht auch das glücklicherweise! Dann bekommen eben die, die das lesen wollen, ein Passwort für diese privat und für andere auf unsichtbar geschalteten Posts.

      Aber generell ist Blogger schon nicht verkehrt, besser jedenfalls als andere Blogsysteme, die ich im Laufe meiner Blogger-Laufbahn so kennengelernt habe, wie z.B. myblog, Twoday, blogger.de und wie sie da alle so heißen.

      Bei Wordpress hat man ja 2 Möglichkeiten (weil Du von Webspace-Paketen schreibst, die nicht so günstig sind ...) entweder man hostet selbst via Wordpress.org oder man kauft sich bei Wordpress.com ein, was aber ziemlich teuer ist. Du findest hier bei Karen einiges über den Wordpress-Umzug. Steinig muß er nicht sein, wenn man vorher weiß, was zu tun ist. Mein ältester Sohn könnte mir helfen, doch aufgrund seiner derzeitigen Situation schafft er es augenblicklich nicht. Aber nächstes Jahr reicht es ja auch noch. Oder um Weihnachten herum - mal schauen ...

      http://allegriaslandhaus.de/2017/03/umzug-von-blogger-zu-wordpress-2/

      Dein Surf- oder Kaufverhalten muß auch nicht ausspioniert werden, Du bräuchtest lediglich in der Registry spezielle Einträge vornehmen oder löschen, auswendig weiß ich das augenblicklich nicht und schon bist Du frei von diesen Dingen, bekommst natürlich dann auch keinerlei Werbung mehr angezeigt, bis auf sowas wie Blogbeiträge natürlich. Aber alle automatisierte Werbung nicht mehr.

      Ja, hier regnete es, ganz "olles" Wetter. ;-) Novemberfeeling ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Hallo Sarah-Mary
    Mit den Astern habe ich gar kein Glück. Die Schnecken sind immer schneller mit fressen, als die Pflänzchen mit dem Wachsen. Ich müsste so riesige vorgetriebene Büsche aussuchen und die sind dann auch über Nacht kahl. Wie machst Du das nur ?
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber schade, liebe Pascale!
      Bei uns gibt es nur ganz wenige Schnecken und mit Schnecken ist es schon so eine Sache ... in einem meiner früheren Gärten (all das beschrieb ich hier unter dem Label "Schnecken" an verschiedenen Stellen) schloss ich irgendwann mit den Schnecken einfach Frieden, sie bekamen ein eigenes Beet mit für sie leckeren Pflanzen. Dort legte ich dann auch Platten aus, unter denen sie ihre Eier ablegten, die ich dann problemlos absammeln konnte. Seither hielt sich dort das Schneckenproblem in Grenzen. Von Giften halte ich gar nichts - man muß schauen, daß man in seinem Garten ein natürliches Gleichgewicht hinbekommt, dann dürfen ruhig Schnecken da sein, die ja auch zur Natur gehören - aber sie stellen dann kein Problem mehr dar.

      Liebe Grüße
      Sara (ohne h) :-)

      Löschen
  7. Auch deine zweite Oktoberführung durch den Garten habe ich gern verfolgt, liebe Sara. Und gleich einen Rundgang bei mir im Garten gemacht. Neben den Herbstastern konnte ich noch ein paar Spät- und Nochblüher entdecken. Mal sehen, ob ich sie diese Woche noch präsentieren kann...

    Allerbeste Sonntagsgrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Anke, freut mich sehr!
      Bei uns regnete es heute und ich bin auch lange im Krankenhaus gewesen.
      Schön, dass es bei Dir auch noch blüht! Ich schaue gern bei Gelegenheit wieder bei Dir vorbei.

      Viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!