Donnerstag, 28. Juni 2018

Ein Landkärtchen im neuen Waldgarten ...


. . . neu, weil unser Garten inzwischen wieder zu einer kleinen Version des Waldgartens herangewachsen ist. Morgens ist es noch ziemlich schattig im Garten. Jetzt werden wir Einiges wieder auslichten müssen, eine Bodendeckerrose 'Crystal Fairy' habe ich erst vor kurzem an einen der Straßenbäume verpflanzt. Nun muß ich auf eine tägliche gute Bewässerung achten, damit der Strauch auch anwächst. Bislang war das kein Problem.

Gestern hatte ich endlich das Glück, das Landkärtchen  (Araschnia levana), welches schon seit Tagen meinen Kopf umflatterte, im Bild festhalten zu können. Noch sind viele Falter so wendig, dass es nur mit Mühe und sehr viel Geduld möglich ist, sie zu fotografieren. Doch die Zeit wird bald kommen, wenn sie taumeliger und viel langsamer werden, dann ist der richtige Zeitpunkt da, um ausgiebig Schmetterlingsfotos zu schießen.

Das Landkärtchen gehört   zur Familie der Edelfalter (Nymphalidae). Diese Version gehört schon der Sommergeneration an, während die Frühlings-Landkärtchen eher ein orangefarbenes Aussehen haben (Saisondimorphismus).




Bild vom 27.6. 13:25


Das ist die noch verbliebene Bodendeckerrose 'Crystal Fairy' - für diesen kleinen Garten mehr als genug! Die andere, mit dem Pfeil gekennzeichnete im Bild unten rechts bei der Koreatanne, die nun auch schon mannshoch gewachsen ist, ist die Rose, die in die Straßen-Baumscheibe wanderte.


Die Koreatanne aus der Nähe ...

Bilder vom 4.5. - 19:12h


Kommentare:

  1. Da ist dir wirklich eine tolle Aufnahme des Landkärtchens gelungen! Ich versuche auch oft vergeblich, die Flattermänner auf ein Foto zu bannen. Mein Versuch, einen schönen Schwalbenschwanz bei einer unserer Wanderungen vernünftig aufs Bild zu bekommen, war auch nicht wirklich von Erfolg gekrönt. Sie sind einfach zu flatterhaft - im wahrsten Sinne des Wortes :P
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Varis,
      danke! Schmetterlinge zu fotografieren gelingt zur Zeit der Paarung am besten, ungefähr, wenn der Sommerflieder blüht. Dann werden sie ziemlich taumelig und es ist ein Leichtes, sie auf den Chip zu bannen.
      Ein bisschen Geduld braucht man schon, da sie schon mal wegflattern. Aber wenn sie sich hingesetzt haben, dann sitzen sie im Ggs. zum zeitigeren Jahr ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Wunderbar, ein Landkärtchen bei dir im Garten und dann noch das Glück, den Fotoapparat dabei zu haben. Dabei ist es nicht mal auf einer Blüte gelandet. Hier schauen im Moment überwiegend Weißlinge vorbei, hin und wieder Tagpfauenaugen. Nicht mal die schon begonnene Blütezeit des Sommerflieders ändert das. Das bin ich so gar nicht gewöhnt. Nur auf den Waldwegen flattert es reichlich.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute war es wieder auf Besuch, liebe Sigrun. Doch da schaffte ich es nicht mehr so schnell ins Haus, den großen Fotoapparat zu holen. Bei den hier gezeigten Fotos bin ich aber auch erst ins Haus gelaufen, um ihn zu holen und hatte Glück. Es war auch die richtige Tageszeit.
      Die Schmetterlinge sitzen auch gern auf anderen Gewächsen. Heute waren sie im Walnußbaum. Vielleicht kühlen die aromatischen großen Blätter schön. Wer weiß das schon so genau ...

      Bei mir blüht der Sommerflieder noch nicht richtig. Überwiegend ist er noch knospig.
      Es blüht also kaum noch etwas im Garten, siehe auch meinen Kommentar an Urte/Elfenrosengarten hier drunter. Was Bienen und auch Schmetterlinge lieben, ist der Weißklee, der sich in der Wiese mittlerweile ausbreitet. Da es so arg trocken war, hat mein Mann auch nicht mehr gemäht, dadurch blüht der Klee nun. Ich erinnere mich, als ich Kind war, stachen mich die Bienen in die Füße, weil ich barfuß über Kleewiesen lief. ;-) Doch wo sieht man noch Weißklee? Alles bekämpft ihn, weil er als "lästiges Unkraut im Rasen" gilt. Dann darf man sich nicht wundern!
      Gefreut habe ich mich unlängst hier zwischen 2 Feldern einen ganz schmalen Blühstreifen zu sehen! Das sind Maßnahmen, wie sie sein sollen und werden auch mehr Schmetterlinge bringen. Wenn rechts und links nicht mit der Giftspritze hantiert wird! Am schlimmsten sind ja Neonikotinoide, die schmetterlingsgiftig sind. Ich glaube, sie sind inzwischen verboten worden, wenn ich mich nicht irre.

      Im Wald war ich schon länger nicht mehr. Muß ich auch mal wieder hin.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende1
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    der ist ja wirklich hübsch und was für ein lustiger Name :-)
    Deine Rosen sehen auch so herrlich aus.
    Es war ein richtiges Rosenjahr!
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Urte, früher kannte ich diese Schmetterlinge gar nicht. Als Kind oder Jugendliche habe ich nie ein Landkärtchen gesichtet. Sage mal einer, es hätte schon immer viele Arten gegeben!
      Bläulinge, das stimmt, die waren fast ausgestorben. Aber auch zu der Zeit wurde unglaublich viel mit Giften in der Landwirtschaft hantiert. Rachel Carson schrieb ja nicht ohne Grund ihr Buch "Silent Spring" - der Stumme Frühling! Leider ist das Buch längst in Vergessenheit geraten und es wurde schlimmer denn je .... aber zum Glück sind sie immer noch da diese hübschen Gesellen, wenn auch nicht in ausreichender Zahl.

      Meine Rosen sind nun fast komplett vertrocknet (die Blüten), ich habe fast alle beschnitten und harre da der Dinge, die noch kommen werden. Einige haben bereits neue Knospe gebildet und heute habe ich über lange Strecken den Garten bewässert, denn in der Tiefe fehlt das Wasser mittlerweile aufgrund anhaltender Trockenheit ebenfalls.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Sara

      Löschen
  4. schöne Bilder und fotos von ihnen den kleinen Flattermännchen liebe sara, bei mir verirren sie sich immer nach Innen ans fenster und torkeln dann in Richtung Ausgang wenn ich ihnen diesen zuweise...ganz zart denn die Flügel sind so samtig empfindlich dass man sie kaum berühren darf. Gar nicht scheu sind sie hier und setzen sich sogar auf die Hand und den Arm als würden sie freundlich sagen: ich bleib hier bei dir....
    es sind meine Freunde, jeder einzelne den ich für Stunden retten darf, denn alt werden sie ja nie...
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Angel! Habe schon ein ganz schlechtes Gewissen und Deine Seite steht bei mir am PC mit zig anderen Seiten geöffnet, die ich abklappern wollte - aber wie das so geht bei dem herrlichen Wetter bin ich alles andere als am PC. Selbst auf Instagram bin ich eben kaum, obwohl man das Handy ja im Prinzip immer dabei hat.
      Ja, die Schmetterlinge - ich mag sie auch sehr. Manchmal kommen sie auf die Hand, den Arm, das finde ich auch besonders schön. Im Haus sind sie bei uns weniger, aber im Garten. Zum Glück und wie ich festgestellt habe, kommen auch etliche Bienen, die sich am Weißklee laben. ::(((((Also Leute, sät Weißklee aus! :-)

      Apropos Alter der Schmetterlinge, so ganz sicher bin ich mir da gar nicht, denn es gibt ja sogar Schmetterlingshäuser, ähnlich Vogelhäusern, worin sie überwintern sollen ?????

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. wie schön du das Landkärtchen getroffen hast ;)

    es gibt sehr viele Schmetterlingsarten die auch überwintern
    und ich denke nicht dass es diese Schmetterlinge früher nicht gab..denn wo sollten sie auf einmal herkommen ;)
    aber als Kind hat man da noch nicht so drauf acht gegeben
    es gab viele Schmetterlinge und man hat sich darüber gefreut ohne sie genauer anzuschauen
    die die zahlreich waren und auffällig wie Schwalbenschwanz und Pfauenauge die kannte man natürlich

    bei uns im Rasen ist auch Klee aber auch er lockt nichts an
    so wenige Bienen wie dieses jahr hatte ich noch nie

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!