Montag, 2. August 2010

Eine Tüte Wildes

... habe ich mitgebracht
von einem nachmittäglichen Spaziergang in der Natur, die fast schon herbstlich daherkommt . . .


Disteln, Johanniskraut, Goldrute, Wicken, Steinklee, Mohnkapseln ...
Bunt war auch die Insektenwelt, die sich da tummelte . . .


Das Schwarz-rot-gepunktete oben rechts ist wahrscheinlich ein Klee-Widderchen.


Daß der Herbst doch noch nicht eingekehrt ist, merkt man an den lebhaften Aktivitäten der kleinen Tierchen . . .



auch dieser schwarze Käfer verbringt seine Zeit nicht allein . . .



- während dieser Käfer einer Spinne auf den Leim ins Netz ging (siehe Collage oben rechts!)
Doch ich habe ihn befreit, sehr lebendig wirkte er danach jedoch nicht.


Dafür ist dieser Bläuling um so munterer - er ließ sich sogar Ganzkörper fotografieren . . .


Das (gut getarnte) Große grüne Heupferd mischt diesen Sommer kräftig mit (siehe Pfeil)



Wer die Namen der Käfer kennt, bitte nur zu!

Kommentare:

  1. 3. August 2010 08:35

    Ach herrlich, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es bei Euch noch so viel in Wald und Flur zum sammeln gibt. Meine Lieblingsspazierwege, die ich als Kind gerne gegangen bin, bieten heutzutage kaum noch etwas. Richtig schön aufgeräumt :-(
    Und wenn an der B65 jetzt nicht ein Teil des Weges mit Wegwarten gesäumt wäre, dann würde die Strecke jetzt recht trostlos aussehen.
    Aber die Distel habe ich ja selbst! Das kleine Johanniskraut steht bei meiner Mutter, ebenso die gelbe Schafgarbe, wenn die Schnecken nicht schneller sind ;-), Mohnkapseln habe ich mir dort auch vom Hof mitgenommen, Goldrute steht bei unserem Nachbarn am Zaun und biegt sich zu uns herüber, Staudenwicken sind im Vorgarten, Gänsefuß-? habe ich gestern bei uns in einem Rosentopf entdeckt. Nur das Leimkraut oder die Lichtnelke, die wollen bei uns leider nicht. Aber die werde ich mir genau wie die Kornblumensaat demnächst wieder an dem Wiesenstreifen neben der U-Bahn sammeln - irgendwann wird es mir hoffentlich gelingen diese Pflänzchen auf dem heißen Südhof am Haussockel zu haben. Fehlt nur noch der weiße Steinklee & die wilde Möhre, denen ich immer noch nicht ein passendes Plätzchen bieten konnte ...
    Da brauche ich gar nicht raus in die Natur ;-) Nur Bewegung würde zwischendurch auch mal ganz gut tun. Aber ein paar Abendspaziergänge durch die Siedlung entlang der U-Bahn zum Saatsammeln tun es ja vielleicht auch!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 3. August 2010 09:53

      Liebe Silke,
      doch doch, die Stellen gibt es noch. Aber nicht so offensichtlich für jedermann auf den ersten Blick. Man muß suchen gehen ... Wir kennen nun noch einige Stellen und nicht immer sind das Orte, die man betreten "soll" ;-) Hamsterwiesen, Land zwischen den offiziellen Wegen, wie an "Schallmauern", wie ich das mal nenne, z.B. wo es Lärmschutzwände gibt an Autobahnen oder wenn Siedlungsteile mit solchen von Bahnstrecken abgegrenzt werden - dort gibt es manchmal Streifen Wildbewuchs, der wachsen darf, wie er will ...

      Aber es ist schon so, wenn man Wildkräuter, speziell für Nahrungs- oder Heilzwecke sammeln will, kann man schon verzweifelt sein, weil viele Orte sich nicht dafür eignen und gerade dort wachsen diese Kräutlein zuhauf.

      Hast Du die echte Goldrute oder eine andere, wie die Kanadische? Ich habe noch Mühe damit, sie ganz genau zu bestimmen.

      Wenn Du Zeit und Lust hättest, könnte ich Dir gern einmal solche Orte hier bei uns zeigen.

      In die Natur muß ich immer raus, sonst fällt mir sprichwörtlich die Decke auf den Kopf. Also ich muß etwas anderes sehen und brauceh auch die aerobische Bewegung, die man auf so einem begrenzten Areal so nicht hat. Für den Winter überlege ich mir Nordic Walking - denn ohne tüchtige und regelmäßige Anstrengung bleibt man auf Dauer nicht fit, so meine Erfahrung. So schnell kann ich durch meinen Garten nicht laufen oder walken, dazu ist das Grundstück denn doch zu begrenzt. - Aber ich weiß wie das ist, manchmal nehme ich es mir vor und dann wird doch nichts draus. Das moderne Leben ist eben nicht immer so einfach wie es scheint ...

      Lieber Gruß
      Sara

      Löschen
  2. 5. August 2010 09:19

    Liebe Sara,
    dein von dir befreiter Käfer ist ein Pinselkäfer/Trichius fasciatus. Ja, auch mir geht es so, ich muß auch jeden Tag raus sonst fühle ich mich nicht wohl, natürlich muß das Wetter mitspielen. Außerdem fahre ich sehr viel Rad, das ist bei uns gut möglich.
    Nun zu einem andern Problem mit deinen Blogseiten, in manche komme ich garnicht rein, da meldet mir mein PC " Error". Mit diesem scheint es zu klappen. Was die lange kahle Stelle bei mir im Blog anbelangt, das ist mein Fehler, ich wollte etwas reinkopieren, das hat nicht geklappt. Ich bin nicht so der PC -Profi, kann sowas nicht behebn, dein Notebook ist schon o.k.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 6. August 2010 08:59

      Danke liebe Edith! Ja, das geht mir ganz genauso, der Garten allein reicht da einfach nicht aus! Rad fahre ich auch sehr gern, nur heutzutage leider nicht mehr so sehr weit. Aber in meiner Umgebung kann man auch schön Radfahren.
      Was das Problem mit dem "Error" betrifft, habe ich bei meinem Blog noch nicht beobachtet, aber schon bei anderen Blogs. Ich glaube aber, daß das eher ein Blogger-Problem zu sein scheint. Blogger stellt immer noch um und solange die an der Technik arbeiten, wird es wohl immer mal Störungen geben.

      Lieber Gruß
      Sara

      Löschen
  3. 9. August 2010 18:46

    Unser Nachbar im Süden hat die Goldrute am Zaun entfernt, da kann ich nicht mehr nachschauen. Und beim Nachbarn im Norden ist sie inzwischen weniger, da unsere Bepflanzung seinen Garten verschattet. Ich glaube, die blüht noch nicht - zumindest blitzt nichts gelbes durch den Zaun. Den Unterschied kenne ich noch nicht, werde aber mal darauf achten.
    LG Silke

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥