Samstag, 16. August 2014

Die Vincas haben sich schön ausgebreitet!


Diese Weissblühende erschien hier schon einmal!

Mariette zeigte gerade Vinca Extreme White - das brachte mich auf den Gedanken, einmal die Ausbreitung meiner Vinca minor und -major festzuhalten.

Mariette's Vinca ist mir leider unbekannt - diese Form habe ich vorher noch nie gesehen. Die Blätter erinnern an Basilikum - es gefällt mir aber sehr gut!

Unter dem Label "Bodendecker" finden sich meine Vinca minor und -major aus vergangenen Jahren, vor allem aus dem Waldgarten, wo diese den Waldboden weitflächig bedeckten. Dort hatte es hauptsächlich Blaublütige. Im jetzigen Garten habe ich auch einige violette und weiße Vinca minor angesiedelt.

Auf der unteren Zusammenstellung sieht man eine violettblühende Vinca minor, die sich ganz hinten am Gartenzaun, in der Nähe des Lesesteinhaufens, schon sehr schön innerhalb von nur zwei Jahren ausgebreitet hat. Bodenbedeckung durch Vinca minor oder -major funktioniert doch recht schnell. Es lohnt sich, ausreichend Pflänzchen zu kaufen, dann ist der Boden in ca. 3, spätestens aber 5 Jahren gut bedeckt und  man kann auf das lästige Rindenmulch getrost verzichten.



Die Vinca minor begannen gerade noch einmal mit der Blüte.


Wie wunderbar Vinca-minor-Flächen aussehen können, habe ich bereits hier gezeigt.

Oder die Windmühlenartigen Blüten der Vinca major, die um Einiges größer als die der Vinca minor sind, was bereits deren Name aussagt.


In diesem milden Jahr bildeten die Vincas sehr schnell lange und viele Ausläufer ...


Ansichten aus dem früheren Waldgarten ...

Auch Blau-Silber macht einen guten Eindruck


In Verbindung mit alten Bäumen wirkten die Vincas im Waldgarten besonders malerisch


Selbst Baumstümpfe, also Totholz, wurden von diesen Kriechenden komplett überwuchert


Überall breitete sich das Vinca minor im Waldgarten aus ...



Die großblumigen und großblätterigen Vinca major eignen sich auch hervorragend, in kurzer Zeit Steinplatten, Steinhaufen oder unansehnliche Flächen zu überwuchern und schauen dabei noch wunderschön aus.



Nur die ebenfalls blau blühenden Leberblümchen wollen bislang im jetzigen Garten noch nicht so recht zur Vermehrung kommen ... ich hoffe das wird noch ... im Waldgarten gab es auch von diesen bodenbedeckenden Stauden ganze Meere ...


Erfreulich ist außerdem, daß Elisabeth's Blog wieder funktioniert bzw. sie lt. Anleitung imstande war, sich dort wieder einzuloggen und dort das Bloggen wieder aufzunehmen. Vorübergehend bloggte sie in diesem Blog als Notbehelf.