Freitag, 29. August 2014

Ein Spaziergang durch den weißen Garten ...




Schon hier zeigte ich Anklänge meines weißen Gartens ... nun ganz weiß kommt unser Garten nun doch nicht daher ... das wäre mir auch zu langweilig und eintönig. Wenn ich einen schneeweißen Garten rein optisch bei anderen - als außenstehender Betrachter durchaus schön oder gar märchenhaft empfinde. Doch wenn ich täglich davon umgeben wäre, würde ich mich erfahrungsgemäß sehr schnell damit langweilen.
Ich brauche Farben!!!

Nur Orange oder Gelb sind die Farben, die ich möglichst wenig um mich haben will!

Doch auch ich kann durchaus einen weißen Garten zeigen oder besser die weiße Seite meines Gartens: Wenn ich einmal die aktuellen Weißblühenden und auch die, die bereits verblüht sind, in einen einzigen Post zusammenfüge... denn da sind so Einige, die diese Farbe ziert.

Die weiße großblütige Malve, die derzeit blüht, ist nur eine dieser weißen Schönheiten, die in diesem Beet von weissem Alyssum umwuchert wird.


Im gleichen Beet wächst auch dieses zartrosa angehauchte Röschen bzw. zwei davon (aus Risslingen herangezogen!) ... eine Art Bodendeckerrose, die jedoch eher aufrecht wächst und ziemlich robust ist. Später jedoch zeigt sich diese Blüte reinweiss!


Es sind wunderschöne kleine Blüten, die sich mit der Zeit in ein herrliches reines Weiß verwandeln.


Dieses 'weiße Beet', das gerade gejätet wurde und noch nicht allzu viel hermacht, wird noch dazu von weiß-grauen selbst angefertigten Betonkuchen umrundet ... Dies ist auch der Platz der Flohmarkt-Rose, deren Blüte jedoch von zartrosa Farbe ist.



Unterhalb des Apfelbaumes blüht derzeit ebenfalls eine hellere Rose. Standort oder Rose sind da wohl nicht ganz so passend ... denn sie schaut weniger gesund aus ... ich werde das beobachten und irgendwann die passenden Maßnahmen treffen. Denn eigentlich sollten Rosen den Baum unterwachsen, wie ich das schon anderenorts gesehen habe, wo auch die den Baum umwachsenden Rosen gesund aussahen.



Oder der weiße Schneefelberich, der noch immer seine herrlich gebogenen Blütenrispen leuchten läßt.



Weiß (wenn auch in der Mitte mit Gelb) blüht auch das Mutterkraut (oder Römische Kamille?) Ich verwechsele die beiden immer, die Blüten sehen sich zu  ähnlich, wobei das Laub ja doch sehr unterschiedlich ausschaut!


Der weiße Fingerhut ... der längst verblüht ist ...


und all die weißen Rosen nicht zu vergessen, wie die Lykkefund


oder eine Rosa rugosa alba am Zaun ... die allerdings käuflich erworben wurde.


Oder die Rose  'White Apollo', die trotz anfänglicher Schwierigkeiten nun doch gut in den Wuchs gekommen ist. Wenn ich sie dann mit dem gigantischen Exemplar aus diesem Blog vergleiche, bin ich schwer beeindruckt! Wann immer ich nach diesem Namen google, erscheint mir, daß 'White Apollo' wohl nur ein Phantasiename der Baumärkte war, um eine weiße Kletterrose gut zu verkaufen. Nun, ich habe sie sehr günstig bekommen und kann nicht meckern!
Zudem hatte ich diese Rose mit 'Schneewittchen Climbing Iceberg' verwechselt - eine der beiden war nach Anpflanzung jedoch leider eingegangen.


oder die Guirlande d'amour, die selbst jetzt noch vereinzelt Einzelblüten trägt!



selbst weiße Winden ...


oder weisses Vinca minor - Immergrün


und silbrig-weißes Hornkraut

- immer wieder und an vielen Stellen des Gartens blitzt Weiß auf!


weiße Stockrosen ... deren Blüte leider auch schon wieder vergangen ...


oder weiße Kornrade, die noch blüht!



weiße Narzissen, weißer Ginster, weißer Flieder ... alles längst vorbei ...

die Clematis 'Miss Bateman' nicht zu vergessen ... die zwar auch noch Grün und sogar Purpurrot enthält ... jedoch mit der Zeit immer weißer wird, je länger die Blüte andauert oder auch der Waldmeister mit seinem herrlichen Duft!






auch die weißen Veilchen ...


oder die weißen Tulpen







oder der weiße Sommerflieder, der seit Juli unermüdlich weiterblüht


während die weiße Lilie es nicht allzu lange aushielt mit ihrer Blüte, denn zu der Zeit war es hier sehr heiß!


Reinweiß ist auch eine Hortensie ... während die Rispen-Hortensien nur zeitlich begrenzt weißlich erscheinen


Auch die Zwiebelblüte war weißlich ...


Es gibt weiße Dahlien ... die schon mehrfach zu sehen waren ... andere übrigens, als im vergangenen Jahr, da ich die Knollen leider nicht überwintern konnte.



All das waren die Weißblühenden von diesem Jahr ... einige werde ich vergessen  oder im Blog nicht mehr gefunden haben, wie bspw. das weißblühende Leimkraut ... oder einige andere Narzissen, die auch weiß blühten, wie auch den Märzenbecher oder die weißen Obstbaum-Blüten von Apfelbaum und Reineclaude! Daneben auch noch der weißblühende Schlingknöterich des Nachbarn ... Alles in allem leuchtet es zu jeder Jahreszeit auch in unserem Garten Weiß.


Kommentare:

  1. Liebe Sara :) so viel wunderschönes Weiß in deinem Garten, das ist ja ein Traum. Danke für diese herrlichen Blütenbilder! Ich habe noch nie einen komplett weißen Garten gesehen, stelle mir das so vom Eindruck her aber herrlich vor - obwohl ich eigentlich genau wie du auch Farben brauche, das Bunte, Abwechslung. Ich liebe ja auch die Rottöne :) in so ziemlich allen "Schattierungen".

    Gerade sehe ich, dass du meinen Tumblr gefunden und abonniert hast, schön :)

    ich habe den Linknamen jetzt allerdings geändert, der Tumblr-Link heißt jetzt:

    http://oceanphoenix1.tumblr.com/

    ..ich vermute, dass du unter dem Namen Steppenläufer nun keine Updates mehr bekommst - habe nämlich selbst gemerkt, dass Wordpress nicht mehr automatisch dorthin gebloggt hat, nachdem ich den Namen geändert hatte. Freu mich aber sehr, dass du mich dort gefunden hast :)

    Viele liebe sonnige Grüße zu dir,

    ich wünsch dir ein schönes Wochenende :)

    Ocean

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ocean,
      einen ganz weissen Garten habe auch ich noch nie gesehen. In den Blogs sieht man ja auch immer nur Ausschnitte davon und weiß nicht, ob nicht andere Teilbereiche des Gartens doch andersfarbig blühen.

      Du empfindest es so wie ich - Weiß ist zwar märchenhaft, aber wir sind Menschen, die Farben lieben und brauchen. :-) Und Abwechslung, was das betrifft. Rottöne liebe ich auch sehr! Nur Orange und Gelb nicht so, obwohl ja eine meiner schönsten Rosen doch auch Lachsfarben ist, wenn die Blüten schon etwas älter sind, doch im jüngeren Zustand wirken die Knospen und jungen Rosenblüten sogar orange. ;-)

      Gut, daß Du mir den anderen Linknamen gleich mitteilst, dann kann ich das gleich ändern. Ich hab' Deinben tumblr-Blog wohl via Twitter gefunden.

      Liebe Grüße und noch schöne Sommertage und vor allem auch ein schönes Wochenende wünscht Dir
      Sara

      Löschen
  2. liebe Sara,
    wow einen rein weißen Garten stelle ich mir wunderschön vor - vor allem abends muss es total romantisch aussehen -
    hab noch nie vom Schneefelberich gehört - schön -
    und so viele schöne Betonkuchen.... - unsere Betonsachen müssen wir wohl noch mal machen - es wurde uns geraten, einfach das Pulver in die Form zu bringen und mit der Gießkanne Wasser einzufüllen - aber das Wasser ist offensichtlich nicht bis ganz unten durch gedrungen - schade -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ruth,
      wir haben den Beton zunächst mit Wasser angerührt. So wie Du es beschreibst, habe ich es noch nie gehört.
      Ich habe das Vorgehen u.a. hier beschrieben:

      http://mein-waldgarten.blogspot.de/2013/08/diy-so-entstanden-meine-betonkuchen-fur.html

      Mal mißlingt schon auch mal der eine oder andere -

      http://mein-waldgarten.blogspot.de/2013/08/kaputte-betonkuchen-und-gartentraume.html

      - insgesamt aber funktionierte es wirklich gut

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    Weiß gibt es auch zu jeder Zeit bei mir im Garten (vor allem im Winter....), aber ein nur weißer Garten klingt etwas langweilig, das stimmt. Ein weißes Beet könnte ich mir da schon eher vorstellen. Bin mal gespannt, welche Farbe deine Wunderblumen bei mir annehmen. Es stand ja auch "Weiß" auf der Tüte...meine Hortensien haben immer Probleme, Weiß zu bleiben. Sogar die weiße Endless Summer hat teilweise rosa Blüten....vielleicht war zu viel Hortensienerde im Boden.
    Ein schönes Wochenende,
    Viele Grüße Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade erst Deinen Kommentar gesehen, liebe Sigrun.
      Da bin ich auch gespannt, wie die Wunderblumen bei Dir blühen werden. Vermutlich ist aber nur die Knolle weißblühend und aus den Samen entstehen dann die rosafarbenen. Bei mir sind jedenfalls nur rosane aus den Samen herausgekommen.

      Meine weiße Hortensie schaut jetzt auch nicht mehr reinweiß aus, wie ich heute noch gesehen habe. Sie trägt jetzt rosa Sprenkel. Doch war sie schon relativ lange Weiß. Ich mag sie aber auch jetzt und auch wenn die Rispenhortensien sich dann blutrot oder grün verfärben.
      Dir auch nochmal ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥