Samstag, 16. August 2014

Digital Gardening


Vor einiger Zeit - es ist schon eine ganze Weile her ... und da war die Welt noch mehr in Ordnung, meine Mutter noch einigermaßen, wenn auch nicht völlig gesund ... warf ich einen Blick in diese zwei Gartenbüchlein, die ich eigentlich ausrangieren wollte.
Nun aber werde ich wohl doch eines von beiden wohl behalten ... denn ...

Bücher sind mir, was den Garten betrifft, dann doch immer noch lieber, als Gärtnern mit dem Handy ;-)





Digital Gardening - Gärtnern mit dem Handy oder Smartphone ...

Ich bin zwar ein großer Smartphone-Freund, jedoch habe und werde ich keine Sensoren im Beet haben wollen, die erkennen, was meine Pflanzen brauchen. Das mache ich dann doch lieber selbst! Denn wozu hat man zwei Hände, einen Kopf und Verstand sowie funktionierende Sinne??!!?? ;-)

Allerdings ist die Idee, daß eine App bei Hitze im Garten und bei Abwesenheit beim Gießen hilft, gar nicht so verkehrt. Doch WER schaltet das Wasser in Abwesenheit an und wird es auch ordentlich wieder ausdrehen? Sicher läßt sich all das auch mit technischem Aufwand regeln, doch das wäre mir wirklich zu viel Aufwand. Ich liebe es einfach und effektiv. Alles was ich nicht mit einfachen Mitteln bewerkstelligen kann, kommt mir nicht in Haus oder Garten.

Ganz toll finde ich allerdings durchaus eine App, mit der man eine Pflanze erkennen  kann. Ideal zumindest für unterwegs, denn selbst kleine Büchlein schleppe ich auf Wanderungen wirklich ungern mit mir herum!

Die App 'Stauden-Ratgeber' werde ich auch gleich einmal testweise herunterladen. Ebenso werde ich iForest testen - zur Baumbestimmung, wobei man diese App für etwas mehr als 12 Euro kaufen muß. Nur für einen Test ist mir das doch ein bißchen viel Geld, zumal mein Smartphone ohnehin schon ziemlich belegt ist. Ich probiere manche Apps nur einmal aus oder lade sie - gelegentlich - wieder einmal - herunter. Ständig möchte ich sie nicht auf dem Handy haben, denn das kostet zu viel Energie. Es reicht mir, wenn ich diese Apps bei Bedarf einmal wieder herunterladen kann. Genauso verfahre ich übrigens mit GMX-Mail. Ich möchte mich vom Mailempfang bzw. Smartphone nicht abhängig machen und installiere diese App nur selten einmal in ganz bestimmten für mich angebrachten Fällen.

Für den Baumtest kann man auch die kostenlose Version 'Andy Green' verwenden.
Diese Apps und noch viele andere fand ich bei den  Gartenfreunden.

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    das sind gute Tipps von dir.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    mit einer solchen Gärtnerei könnte ich mich nicht anfreunden.
    Habe aber auch nur einen klitzekleinen Garten.
    Wie du schreibst, geht es deiner Mutter sehr schlecht. Ich wünsche ihr von Herzen gute Besserung.
    Einen lieben Wochenendgruß schickt Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich im Grunde auch nicht, liebe Irmi. Lediglich als Pflanzenlexikon für unterwegs lasse ich es mir gefallen.
      Danke für die lieben Wünsche!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥