Donnerstag, 20. Oktober 2011

Blaue Lampionblume - Physalis nicandra


Diese Pflanze ergatterte ich vor einiger Zeit auf einem Pflanzen-Flohmarkt. Sie wird auch "Apple of Peru" genannt, was schon ihre Herkunft verrät. Dort wird sie wohl bis 1,50 hoch. Doch davon ist sie bei uns im Waldgarten weit entfernt mit ihren vielleicht 30 oder 40 cm Höhe.

Sie ist mit der bekannten orangefarbenen Lampionblume (Physalis alkekengi) verwandt und gehört zur Gattung der Blasenkirschen, die wiederum zur Familie der Nachtschattengewächse gehören. Eine giftige Pflanze, deren Beeren jedoch ungiftig sind, ähnlich denen der Kapstachelbeere (Physalis peruviana). Eßbar sind beide bei uns inzwischen heimischen Arten aber dennoch nicht.



von giftig bis delikat
Blaue Lampionblume im Gärtnerblog 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥