Im Zuge der neuen DSGVO muß außerdem jeder Blogpost mit MarkenNennung oder Verlinkung als WERBUNG gekennzeichnet werden. Über Werbung in meinem Blog bitte hier informieren!

Samstag, 12. Mai 2018

Die wunderbare Miss Bateman






Auch wenn es anfangs nicht so aussah, hat sie sich inzwischen herausgemacht, die wunderbare Miss Bateman.




Schon letztes Jahr zeigte sie eine wunderschöne üppige Blüte und in diesem Jahr ist es das Gleiche! Nur letztes Jahr öffnete sie ihre Blüten erst gegen Ende Mai.
2013 blühte sie allerdings auch schon sehr früh! Jenes Jahr, in dem ich sie auch anschaffte. - Hier greift nun wieder mein Gartentagebuch, das ich immer versuchte, akribisch zu führen. Jetzt kann ich Vergleiche zwischen den Jahren ziehen.
2015 erblühte sie ein wenig später als in diesem Jahr.



Nur gut, dass ich die Idee mit dem Bettgestell wieder verworfen hatte. So viel Gerümpel im Garten ist wahrhaftig keine Zier!


Und einmal an ihrem Standort am Terrassenhang in ihrer ganzen Pracht ...





Auch die Clematis montana blüht erstmals, allerdings vermisse ich den ihr zugeschrieben Vanilleduft!


 Auch diese Clematis habe ich in Hausnähe gepflanzt, sie rankt dort an  Gehölzen empor. MIt dem Vanilleduft wäre sie mir noch lieber! Aber vielleicht kommt das ja noch ...??



Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    herrlich - bei dir blühen die Clematispflanzen ja richtig üppig. Bei uns im Garten ist der Erfolg dieser Pflanzenart nicht ganz so groß. Es gibt (oder gab?) eine einzige (zart rosa blühende) Clematis, die sich bisher immer am Rosenbogen entlangrankte. Heuer habe ich von ihr aber noch nichts gesehen... Eine Clematis mit Vanilleduft stelle ich mir auch sehr angenehm vor :-) ...
    Ich danke dir auch sehr für deinen ausführlichen Kommentar zum Thema Datenschutzverordnung. Ich denke wir sind uns da einig, bei manchem muss man einfach nicht mitspielen - und warum durch diese Verordnung die eigenen Daten (wie Adresse & Co.) nicht geschützt werden, verstehe ich sowieso nicht. Leider haben in meinem Umfeld nicht nur BloggerInnen aufgehört (bzw. ihren Blog auf privat gestellt), die eh nicht mehr wollten, sondern auch solche, die gerne weitergemacht hätten, aber durch die ganze Panikmache schon so entnervt und entmutigt waren und sich so wenig mit der Materie auskannten, dass sie sicherheitshalber ihren Blog geschlossen haben. Ich hoffe allerdings, dass zumindest einige von ihnen wieder zurückkehren, wenn sie sehen, dass alles halb so schlimm ist...
    Herzliche Rostrosengrüße, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      anfangs blühte die Clematis bei mir auch nicht besonders. Sie brauchte wohl ein paar Jahre, ums ich einzuwachsen. Den Vanilleduft konnte ich leider immer noch nicht wahrnehmen. Vielleicht passiert das ja noch? ;-)

      Und ich kann Dir nur zustimmen, auch wir haben ein Recht auf UNSEREN Datenschutz. Ich verstehe, wenn
      Und jeder Künstler wird immer seine Agentur oder Manager angeben.

      Was hier in Deutschland bei den Telefonnummern problemlos möglich ist, soll im Internet auf einmal anders sein? Wir stehen schon seit vielen Jahren wegen Belästigung nicht mehr im Telefonbuch! Und selbst die Adressbücher haben sich geändert.

      Aber solange Einwohner-Meldeämter UNSERE Daten verkaufen DÜRFEN mit Billigung der Bundesregierung, gibt es für mich absolut keinen Grund, als privater Blogger hier meine Anschrift öffentlich zu nennen. Wie ich in meinem Impressum geschrieben habe, bin ich unter Mailadresse und Handynummer (kein Smartphone!) so gut wie jederzeit ansprechbar und bei BERECHTIGTEM Interesse gebe ich auch gern meine Anschrift heraus.
      Wer eine Straftat begeht, wird ohnehin gerichtlich ausfindig gemacht und da es Selbstjustiz in good Old Germany (noch!) nicht gibt, hat auch niemand einen Anspruch darauf! Soll heißen, auch nicht auf die vollständigen Adressen Privater! Wenn, muß der gerichtliche Weg gewählt werden und in dem Falle wird auch die Anschrift bekannt. Alles andere läßt sich per E-Mail oder telefonisch regeln. Dazu braucht man nicht im Vorfeld schon die Adresse.

      Ich finde es schade, wenn Blogger/innen sich von Panik anstecken lassen und einfach aufgeben! Aber ich hoffe auch, daß einige zurückkehren. Blogger-Blogs lassen sich noch 90 Tage reaktivieren!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Oh wie schön! Ich liebe Clematis, vor allem die natürlich wirkenden Sorten.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe sie auch sehr, liebe Ingrid und wenn ich könnte, hätte ich noch mehr davon. Im Waldgarten hatte ich einmal eine hellblau blühende, die war auch sehr schön. Mir ist gerade der Name entfallen.

      Liebe Grüße auch hier
      Sara

      Löschen
  3. Was für eine zauberhafte Blüte, liebe Sara, die macht wirklich Eindruck.

    Vielleicht habe ich dieses Jahr Glück, und meine Waldrebe blüht auch. Sie hat Knospen angesetzt, und ich drücke kräftig die Daumen, dass es klappt. Sie steht nicht unbedingt günstig, hat aber die letzten Jahre gekämpft und sich wohl jetzt an den Platz gewöhnt...

    Sonnige Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ganz begeistert von dieser Clematis, liebe Anke! Es kann bei Deiner auch gut möglich sein, dass sie eine gewisse Anlaufzeit brauchte, das war bei meiner Clematis nicht anders.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Deine Lieblingsclematis hat sich so toll entwickelt. Ich denke, es gefällt ihr prima, dass sie so frei in den Strauch nach oben wachsen kann,
    Vielleicht mögen sie das ja lieber, als in Konkurrenz zu einer starkwüchsigen Rose zu wachsen. So sieht es jedenfalls viel natürlicher aus.
    Ich habe hier erstmal mit zwei Staudenclematis gestartet. Die werden nicht ganz so hoch.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, darüber bin ich auch sehr erfreut, das sah anfangs so gar nicht danach aus. Inzwischen bewegt sie sich sogar in den Sommerflieder hinein.
      Zu einer Rose hätte ich eine Clematis auch nie pflanzen wollen. Ich glaube, im Rosarium wuchs die Clematis auch allein am Geländer.
      Aber manche Leute haben scheinbar die Vorliebe, Clematis und Rosen an einem Bogen zu vereinen. Mir gefallen in dem Falle besser 2 Rosen.

      Bin ja gespannt auf Deinen Stauden-Clematis, die kenne ich noch gar nicht.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Wunderschön sind Deine Clematis. Ich mag diese rankenden Gewächse auch sehr!
    Alles Liebe
    Heidi

    PS Danke für Deine ruhige Art mit der DSGVO umzugehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Heidi!
      Ich erfreue mich speziell an der Miss Bateman sehr, zumal sie anfangs nicht so recht blühen wollte. Hätte ich mehr Platz, gäbe es wohl noch einige dieser Gewächse.

      Man darf sich nicht von anderen beirren lassen! Ich habe dieses Szenario schon mindestens 2 x während meiner Internt-Laufbahn erlebt. Jedesmal gab es gesetzliche Änderungen und Panik brach aus. Ich blogge ja schon seit ca. 2004 und davor auf statischen Webseiten, die ich chronologisch führte. Wer will mir da wohl das private Bloggen verbieten, nur weil ich meine Adresse nicht veröffentliche? So etwas hat es nie gegeben und wird es nie geben! Das wäre Zensur und da wollen wir doch mal sehen! ;-) ;o)

      Viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!