Freitag, 4. Mai 2018

Monets Garten ... Mein Garten ~ ~ ~ ein Ausdruck meiner Selbst!




Wenn man sich alte Gemälde anschaut, könnte man als passionierter Gärtner auf die Idee kommen, sich eine ähnliche Anlage im eigenen Garten schaffen zu wollen.

Der englische Gärtner James Priest soll sich im zarten Alter von 18 Jahren bereits in Monets Seerosen verliebt haben und heute ist er der Hüter des Gartens des berühmten Malers in Giverny. Diese Information habe ich aus einer älteren Brigitte Woman. Ja, ich verkleinere immer noch unseren Hausstand ... man sollte, je älter man wird, nicht mehr zu viel Ballast mit sich herumschleppen, das belastet nur unnötig und behindert am eigentlichen Tun und den wirklich wichtigen Dingen des Lebens.

Nun - Seerosen habe ich nicht (mehr!) - dafür so manches andere zur Augenerbauung!


2 x Tiarella/Schaumblüte




Apfelbaumblüte vom 28.4. d.J. - alles etwas eher als im letzten Jahr!







So zauberhaft nickten die Dichternarzissen am Rande der Gehölze

Hier ein kleiner Einblick in den hübschen bunten Garten Monets (noch aus der Zeit vor James Priest!)


Mein Garten ist alles andere als ein Abbild berühmter Gemälde und das muß er auch nicht sein - es reicht, wenn er ein Abbild meiner Selbst ist oder der Ausdruck unserer Familie, wie auch immer man das nennen will ...




So schön blühen gerade Kirschlorbeer und Ginster am vorderen Zaun um die Wette.




zweifarbige Muscari, die nun unterhalb des Pflaumenbaumes ansässig sind

In diesem Post zeige ich nun auch mal nur die schönen Bilder, wie manche Blogger das immer tun. Dafür gibts dann im nächsten Post wieder Detaillierteres, denn auf diesen Bildern hier kann man ja nichts Näheres erkennen, weder von der Umgebung noch vom genauen Standort, alles bleibt vage, wie in einen leichten Nebel gehüllt ;-) - Außer natürlich die schönen Blümchen. ;-)
Aber ich dachte - passend zu Monet, hmm ... auch wenn ich nicht die Vielfalt an gleichartigen Blüten zu bieten habe wie ein James Priest in einer wesentlich größeren Gartenanlage ...




wieder sehr feurig, die dunkle Tulpen-Magnolie .... Foto vom 18.4. d.J.



Die Tränenden Herzen bekamen viel Zuspruch auf Instagram!




Tränende  Herzen auch  in Weiss seit diesem Jahr!


Das ist längt nicht alles, was derzeit blüht, doch demnächst dann mehr bzw. auch zeitlich rückversetzt gepostet, damit die Daten genau stimmen.
Und - hat jemand von Euch einen Garten berühmter Vorbilder und wenn auch nur in miniature - angelegt?

verlinkt mit Gartenwonne

Kommentare:

  1. Das Tränende Herz ist wunderbar. Ich erfreue mich auch jedes Jahr an seinen Blüten. Der Garten soll ein Ausdruck von einem selbst sein bzw. von der Familie - da gebe ich dir absolut recht. Gemälde-Gärten müssen nicht unbedingt sein.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    du Glückliche, dein Ginster blüht so wunderschön!
    Meiner hat sich heuer mehr oder weniger verabschiedet, aber ich lasse ihn noch eine kleine Weile stehen, da er noch nicht restlos vertrocknet ist. Werde aber bei der Gelegenheit den Standort noch mal überdenken.
    Was die Gartengestaltung angeht, lasse ich mich gerne von berühmten Vorbildern inspirieren, aber gartle dann wieder nach Lust und Laune und spiele mich eigentlich lieber mit eigenen Ideen.
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    die Blüten auf dem ersten Bild sehen sehr interessant aus! Bei uns blüht dieses Jahr auch alles früher als im Vorjahr und ich freue mich sehr über die vielen Blüten. Das Tränende Herz finde ich wunderschön! Ich selbst habe es leider nicht im Garten, aber ich bewundere es immer bei meiner Mutter.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Carina!
      Die Blüten der Tiarella/Schaumblüte sind wirklich bezaubernd, sie stehen gerade in schönster Blütenpracht, eine Augenweide! Von den Tränenden Herzen habe ich zwei, das rosafarbene mag ich eigentlich noch lieber, es erinnert mich an meine Kindheit. Meine Großmutter hatte einen ganz großen Busch im Garten.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Sara

      Löschen
  4. wunderschöne Bilder Sara..
    ein weißes tränendes Herz habe ich auch
    so hübsch die Traubenhyazinthen..
    sind die obersten auch welche??
    Die Magnolie hat eine tolle Farbe

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Rosi!
      Nein, die oberen sind Tiarella/Schaumblüte. Die blühen derzeit besonders schön.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!