Dienstag, 24. Juli 2018

Es regnet ☂☂☂



Welch herrliche Erfrischung an diesem heißen Tag, wenn ein paar Wassertropfen zur Erde fallen und den kurz vorm Kollaps stehenden Garten erfrischen!

Doch hier ist es nicht der Regen, der vom Himmel fällt sondern der künstlich erzeugte. :-)



Ja - und es macht mir trotz alledem Spaß, diese Bilder zu posten ... später werde ich mich selber darüber wundern, wie aus diesem braunen Stück Erde wieder ein grüner Teppich geworden ist!
Zur Zeit jedoch habe ich absolut Null Lust, irgendetwas in diesem Garten zu tun - bis auf die fast tägliche Bewässerung. ;-) Soll es aussehen, wie es will ... ich gucke einfach nicht hin oder picke mir die Rosinen raus. 


Diese nämlich ....

denn das war heute wirklich eine Überraschung, so plötzlich die Rose 'Blue for You' blühen zu sehen, so als seien ihre Blüten schon tagelang geöffnet. Doch das ist nicht der Fall! Gestern waren da noch Knospen! Wunder erlebt man eben immer wieder ...


Auch an meinem wunderschönen reinweißen Hibiscus .... der hatte einige Ableger erzeugt und einer dieser Ableger ist nun schon so weit, dass er Knospen trägt. Und siehe da, meine Hoffnung auf eine andere Farbe ging zwar nicht auf, aber es sieht ganz so aus, als ob der Jung-Hibiscus ganz genauso wie die Mutterpflanze REINWEISS blühen wird. Unten in der Collage beide Knospen im Vergleich, einmal die der Mutterpflanze und einmal des Ablegers!


Auch nicht schlecht, auch wenn ich selbst eigentlich nicht noch einen weiteren Hibiscus brauchen kann. Aber vielleicht verpflanze ich ihn an den Zaun, mal sehen ... Wäre doch ein Highlight, ein weissblühender Busch am Zaun mitten im Hochsommer 



....................Oder diese Kohlweißlings-Paaarung .... den Vollzug konnte ich nicht mehr filmen, sie flogen dann noch eine Ehrenrunde, bevor sie sich erneut niederließen. 



Jetzt lasse ich es mir auf der Terrasse gut gehen ... bis jetzt blieben die Mücken tatsächlich mal weg - einfach zu heiß! ;-) Da spielt dann wohl das Beregnen des Gartens auch keine Rolle mehr ... das Wasser ist ja schnell wieder verpufft.

Und ab und zu ziehe ich um, um neben dem Bambus in der heißen Sonne Platz zu nehmen ... bisschen Sonne tanken, wie das die Vögel auch tun, aber immer nur für kurze Zeit ...




Gegen die Mücken  helfen mir - hoffentlich - meine neuesten Errungenschaften, wie diese Pflanze und eine Mückenspirale ... ich verlinke einfach allgemein zur Google-Bildersuche, dann sieht es nicht nach Werbung aus, was es selbstverständlich auch nicht ist! Denn der Link ist vor allem wertvoll für mich selbst, um später diese Spiralen wiederzufinden, falls sie tatsächlich halten, was sie versprechen ... denn bei uns gibt es sie eigentlich sonst nicht in den Geschäften zu kaufen!



Kommentare:

  1. Hallo Sara,
    echter Regen ist in diesem Sommer eine Rarität. Das Gute an dem herrlichen Sommerwetter ist, dass wirklich jeder in seinem Urlaub schönes Wetter hatte, weil es schon wochenlang andauert.
    Ich habe kürzlich im Gartencenter auch einige Duft-Pelargonien gekauft. Es gab Duft nach Eichenholz, Rosen-Zimt und Limette. Da konnte ich nicht widerstehen.
    Mich wundert, dass es fast keine Stechmücken in diesem Jahr gibt. Vielleicht ist die Trockenheit daran schuld? Nun ja, ich vermisse die Biester nicht wirklich.
    Dir wünsche ich weiterhin eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      das ist das Schöne daran, da braucht man gar nicht in den Süden zu reisen, das Wetter ist hier genauso schön, wenn nicht besser.
      Duft-Geranien finde ich auch herrlich. Hatte früher auch mal einige. Doch mangels Überwinterungsmöglichkeit blieb es in den letzten Jahren bei einem Exemplar, das mir voriges Jahr aber auch einging.

      Bei uns gibt es leider Mücken. Erst seit 2 Tagen treten sie scheinbar - trotz der Wärme - in den Garten, mit stichfester Kleidung. So erhärtete sich mein Eindruck, daß die Hitze und Trockenheit den Mücken nicht wirklich schaden, zumindest in unserer Region/Garten nicht. Aber vielleicht hört es ja jetzt endlich auf mit der Plage.

      Dir auch noch eine schöne Rest-Woche und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Hallo Sara, jetzt hast du mich ja echt verarscht. Bei Google dachte ich schon, es regnet wirklich bei dir. Und dabei ist es nur der Regner.....

    Naja in eine paar Wochen wird es wieder besser werden, denke ich. Obwohl bei der letzten Dürre, war es glaube ich Oktober, als es endlich wieder regnete .Dies Duftgeranie habe ich auch gekauft im Frühjahr. Aber sie steht jetzt schön in der Sonne und nicht beim Sitzplatz im Schatten. Ob die wirklich was nützt kann ich also nicht sagen. Unser Problem sind auch eher Flieben als Mücken.

    Dann will ich mal nicht länger beim Gießen stören, wünsche einene schönen Tag, liebe Grüße Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Achim, das habe ich NUR wegen Dir so geschrieben! :-)))
      Ist doch angenehm, bei der Hitze sowas zu lesen, oder? :-)

      Klar, der Sommer ist irgendwann vorbei, daher genieße ich jetzt trotzdem noch die Zeit. Die Tage werden schon wieder ein klein wenig kürzer - leider ... der ewige Jahreslauf ... daher sollten wir nicht klagen sondern uns freuen, denn wie lange ist es hierzulande so schön hell und warm? Von der Dürre und Trockenheit einmal abgesehen, über die man wirklich nicht erbaut sein kann ... aber auch Stürme und Unwetter sind nicht das, was wir wollen und es kommt doch alles wie es kommt.

      Zum Glück sind die Talsperren noch gut gefüllt, kann also nicht wirklich dramatisch werden - hier bei uns.,

      Das mit der Geranie kann man nur ausprobieren. Ich glaube normalerweise an solche Versprechungen nicht, aber so eine Duftgeranie ist immer schön. Ich habe aber auch eine Mückenspirale erworben und werde sie ebenfalls ausprobieren. Derzeit ist es so heiß, daß sich selbst die Mücken verzogen haben, wenn sie nicht eingehen. ;-) Von mir aus gerne .... Fliegen haben wir hier auch, aber es hält sich in Grenzen. Wo wir früher mal wohnten - auf dem Resthof, den ich hier im Blog auch beschrieben habe, war das ein ganz riesiges Problem, da nebenan eine Schweinezucht war. Man konnte kaum in Ruhe essen, geschweige denn sein Essen genießen.

      Heute hatte ich weniger Zeit für die Bewässerung, obwohl ein sehr heißer Tag, noch heißer, als die Vortage, aber morgen dann wieder ... alles hängt, einiges ist schon verdorrt, trotz der Bewässerung. Mit Gießkannen käme ich hier nicht weit.

      Liebe Grüße und bis bald wieder!
      Sara

      Löschen
    2. Hallo Sara, ja diese Geranien sind auch so einfach schön, die Blüten hübsch gezeichnet und nicht so plump überzüchtet, wie Balkongeranien. Und ich liebe den Duft der Blätter. Habe seit Jahren eine Rosengeranie. Gekauft als Reminiszenz an mein Wellnessstudio und die vielen ätherischen Öle mit denen ich damals mein Geld verdiente. Die Blätter kann man übrigens trocknen, sie behalten den Duft und im Winter habe ich dann gern ein schölchen mit ihrne Blättern und Rosenblättern oder Lavendel, die nicht so stark duften als Potpurri im Wohnzimmer. Das richt auch nciht immer, aber man kann mit den Fingern mal drin rumreiben und quetschen und dann duftet es wieder. Für schöne Momente im eisigen und dunklen Winter, da kann man sich an die grelle Sonne und Gluthitze im Sommer erinnern. Oder man gibt sie mit in den Kräutertee. Jedenfalls ist die Pflanze, ob sie gegen Mücken hilft oder nicht sehr hübsch und praktisch.

      Liebe Grüße der Achim

      Löschen
    3. Auch wenn ich beide mag, Achim, finde ich diese Art auch sehr schön, insbesondere auch den Duft. Wobei ich eher der Begonien-Typ war, meine Mutter hatte gern Geranien.
      Keine schlechte Idee, die Blätter zu trocknen. Wenn ich mal dran denke ...
      Denn was will man nicht alles machen, nimmt sich vor und dann spielt immer der Zeitfaktor eine Rolle. Ich handhabe es inzwischen so, was nicht ist, ist nicht und letztendlich habe ich dadurch keinerlei Mangel. Früher habe ich auch noch viel mehr in der Hinsicht gemacht. Jetzt bin ich eher am Weglassen, Reduzieren ... einfach nur leben ... aber dennoch werde ich, sollte ich es nicht vergessen, das einmal ausprobieren.
      Gerade was nicht so permanent und stark duftet, ist ja auch angenehm.
      Kann man denn jede Geranie in den Tee geben? Ich bin mir da nicht ganz so sicher und was ich nich 100% weiß, wende ich natürlich auch nicht an.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    4. Grüß dich Sara,
      oh ja das kenne ich sehr gut. Es gäbe sooooo viel spannendes zu machen oder zu probieren. Aber man kann nicht alles machen. Ich gab einfach nur den Tipp, weil ich ja nie weiß, ob du oder jemand anders vielleicht gerade so was gerne oder regelmäßig macht. Im übrigen, ja man kann sie in den Tee geben oder essen. Habe hier noch mal nen Link dazu: https://www.gartenjournal.net/duftgeranien-essbar
      Also dann einen schönen Sommertag bei Rekordtemperaturen. Sitze im Büro und es hat jetzt um 9 schon 26 Grad drinnen. Das kann heiter werden.

      Liebe Grüße der Achim

      Löschen
  3. Wir haben die Mücken durch einen Eukalyptus vertrieben. Das Pflanzen hat wirklich geholfen und er sieht auch noch schön aus...Der Hibiskus ist wunderschön, wir haben einen in weiß, in zartrosa und in dunkelviolett... Wir mögen sie sehr gern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, einen Eukalyptus hatte ich gaaaanz früher mal. Leider hatte der schon den ersten Winter nicht überlebt, obwohl man mir gesagt hatte, er könne problemlos im Freien überwintern. Inzwischen weiß ich, das das so nicht stimmt. Da ich drinnen aber nichts überwintern kann, kommt für mich leider kein Eukalyptus mehr infrage. Es wäre schade um den Baum.

      Bei uns wächst noch ein blauer Hibiscus am Zaun. Der rosafarbene, der ebenfalls am Zaun stand, kam leider nicht über seinen ersten Winter.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara,
    ich glaube, die Mücken sind verdurstet ;-) Mangels gefüllter Wassertonnen können sie hier auf jeden Fall mal keinen Nachwuchs produzieren und im Teich werden die Larven sofort gefressen. Im Schlafzimmer hilft das hässliche Gitter vorm Fenster, aber was solls.
    Ich spiele hier ebenfalls täglich den Regenmacher, nur fürs Nötigste.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habt ihr es gut, liebe Karen. Bei uns waren leider den ganzen Sommer lang Mücken und wenn ich nicht in langärmeligen stichfesten Hemden und langer stichfester Outdoor-Hose in den Garten gegangen wäre, hätte ich keine ruhige Minute gehabt. Wie ich es weiter oben gerade schrieb - lässt es seit ca. 2 Tagen nach mit den Mücken. Ich hoffe, es bleibt dabei. Es scheint also in jeder Gegend anders zu sein mit diesen Plagegeistern.
      Wir haben an allen Fenstern Mückengitter, die ganzjährig in den Fenstern verbleiben. Anders würden wir es in unserer Gegend gar nicht aushalten. Es ist aber nicht nur in unserem Garten so, auch die Nachbarn haben Mückenspiralen und beklagen sich über Mücken ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. hach Regen .. ja das wärs..
    aber da müssen wir uns wohl gedulden
    so lange es nicht so schlimm wird wie in Griechenland mit den Bränden ..
    deine Rose hat ja eine tolle Farbe
    und weißen Hibiskus sieht man auch nicht oft
    ich gieße immer abends meist nach 20 Uhr wenn die Sonne weg ist
    eine Tomate habe ich jetzt auch schattiger gestellt
    sie ließ mir doch schon etwas die Flitten hängen ;)

    liebe Grüße
    und noch eine schöne Woche
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, liebe Rosi, das wird wohl noch dauern. Hoffentlich dann nicht gleich wieder die Sintflut ... wie meistens in den letzten Jahren ...
      Danke, ja die Rose ist wirklich schön, ich freue mich über diesen Kauf immer noch, zumal sie auch sehr unempfindlich ist und sehr hübsch verblüht.

      Der weiße Hibiscus hat nun sogar einen Ableger, der auch weiß blüht bzw. es wachsen mehrere von ihm heran. Aber vielleicht blühen andere Ableger ja auch in anderen Farben ...

      Nach 20 Uhr vermeide ich den Garten - wegen der Mücken - denn dann kommen die bei uns aus ihren Verstecken, das muß ich nicht haben! Oft bin ich dann auch nicht daheim, da muß es eben zu anderen Zeiten gehen. Auch frühmorgens sollte man nicht in den Garten, wenn dieser stark von Mücken frequentiert wird.

      Das Bewässern gegen Mittag ist aber keinerlei Problem, das las ich erst kürzlich in unserer Tageszeitung - eine Gartenexpertin beantwortete Fragen - wenn Pflanzen durstig sind, sollte man sie unmittelbar gießen, bevor sie vertrocknen.
      Denn diese Angst herrscht ja bei vielen Gärtnern, die Pflanzen könnten durch den Lupeneffekt "verbrennen" . Doch nur sehr wenigen Pflanzen kann das Wasser in Verbindung mit Sonne etwas anhaben und das auch nur minimal, wie jenen mit wolligen oder filzigen Blättern. Wässern ist hier wichtiger,

      https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1667405/

      Aber ich halte es eh mal so mal so, je nachdem, wie ich zuhause bin und Zeit dafür habe. Unser Tagesablauf ist nicht so geregelt, als dass ich die Uhr danach stellen könnte. Aber wegen meiner Tomaten bin ich vor wenigen Jahren schon mittags einmal heimgekommen, nur des Gießens wegen, denn ich hatte es schon, dass mir eine Pflanze komplett verbrannte. Wir haben ja einen Sonnengarten/volle Südseite und in den Anfangsjahren war das hier noch schlimmer, da der Bewuchs noch kaum vorhanden war.

      Liebe Grüße und noch eine schöne Restwoche
      Sara

      Löschen
  6. Liebe Sara,
    Da bin ich froh für euch das es wieder mal geregnet hat; dann wird alles so frisch und es sieht soviel besser aus.
    Wir haben so eine Hibiscus auch und noch eine doppelte die ich am meisten liebe.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  7. liebe sara, die Trockenheit auf den feldern und damit auch in allen Gärten ist schon sehr schlimm, was du über das "wässern schreibst, stimmt, meine bekommen auch immer dann wenn oder bevor die Erde "braicht ihren anständigen Schluck Wasser damit nicht alles so schnell verdorrrt und verblüht, bin froh, das kleine Gartengewächshaus zu haben, da hält sich das "giessen müssen" in Grenzen, dennoch ist der Anblick verdorrter Wiesen, Hecken, zum Teil der Wälder und des RASENS sehr schlimm, in unserer Höhe nicht ganz so wie weiter unten, einige Kilometer weiter, aber die Leut aus der Stadt fahren nun gern in meine Höh um ein bisserl "frische Land und Waldluft zu kriegen und geniessen unser Badebiotop das so voll niemals vorher war..
    Die Mückenplage hält sich auch in Grenzen, zumindest hier, scheuen sie die viele frische Luft?:-))
    Fliegengaze vor den Fenster ist dennoch auch hier - ein absolutes muss.
    Ein Glück hab ich einen riesigen Busch im Garten der mir tagtäglich Schatten spendet, den hege und pflege ich auch damit es so bleibt bis der Sommer wieder zu Ende ist...
    du hast ja noch viel blühendes Buntes in deinem garten nur der Rasen sieht aus wie überall hier wenn zuviel gemäht wurde, dann trifft man irgendwann nur noch auf "dürre ausgetrocknete Erde...kein schöner Anblick weder dort, noch hier...
    warten wir also weiter auf ein klein bisserl regen, der wär jetzt bei der Hitze ein wirklicher Genuß...
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
  8. aaahhhhh, liebe Sara - dank deines Gärtnerei-Schildes weiß ich jetzt endlich, dass ich eine nach Zitrone riechende Duftgeranie habe!!!
    hatte einen Ableger von einem Arbeitskollegen bekommen und wurde nicht schlu, um was es sich handelt.
    gießen muss ich bei uns auch, täglich nur die Topfpflanzen - alles andere bekommt 2x die Woche eine ordentliche Ladung Wasser ab - dank Regenwasser-Zisterne mit 6500 Litern Inhalt zum Glück kein Problem.
    PS: ich weiß jetzt nicht, ob die Duftgeranie wirklich was bewirkt, aber mit Mücken haben wir fast gar nicht zu kämpfen ...
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sara,
    als ich die Überschrift gelesen habe und das Bild dazu sah, war ich schon richtig neidig. Wir warten hier schon seit Wochen auf den befreienden Regen und er kommt einfach nicht. Wir gießen zwar jeden Tag, aber der Garten ist einfach zu groß. Ich bin mal gespannt, wie das noch endet. Für nächste Woche wurde schon wieder Hitze angesagt.
    Dein "Rosinen" sehen wundervoll aus und lassen überhaupt nicht an Trockenheit denken.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!