Dienstag, 10. Juli 2018

Bergwald-Storchenschnabel ... Physalis nicandra ...



So läuft das bei mir .... solange ich einen Garten bewohne und bewirtschafte, mache ich das mit Hingabe. Würde ich nichts mehr für ihn tun, nur weil ich dort nicht dauerhaft bleiben will, wäre das vergleichbar mit einem Sterbenden, um den man sich nicht mehr kümmert, da er ja "eh stirbt". ;-)
Natürlich vermeide ich teure Neuanschaffungen, aber so kleine Freuden, wie diesen Storchenschnabel konnte ich mir dann doch nicht verkneifen. 

Bild vom 27.5. - 18.04 h


So läuft das bei mir .... solange ich einen Garten bewohne und bewirtschafte, mache ich das mit Hingabe. Würde ich nichts mehr für ihn tun, nur weil ich dort nicht dauerhaft bleiben will, wäre das vergleichbar mit einem Sterbenden, um den man sich nicht mehr kümmert, da er ja "eh stirbt". ;-)

Natürlich vermeide ich teure Neuanschaffungen, aber so kleine Freuden, wie diesen Storchenschnabel konnte ich mir dann doch nicht verkneifen. Er bewohnt nun seit einer Weile den Platz neben dem Bambus. Dort scheint er sich ganz wohl zu fühlen, hat auch schon kleine weiße Blüten gehabt. Längt hätte ich es posten sollen, aber  ich bin mit so vielfältigen Dingen im Leben beschäftigt, dass mir fürs Internet immer weniger Zeit zu bleiben scheint ... derzeit habe ich ein Geschichtsprojekt am Laufen, alles hochinteressant und mit Treffen mit realen Menschen vor allem. Besser, als vor dem PC zu hocken! :-)



Bild vom 7.4. - 13:51 h

Sobald ich die Fotos von der Blüte wiederfinde setze ich sie in diesem Post nach.

Eigentlich wollte ich diese Pflanze nicht mehr - denn sie wuchs immer in der Nähe der Pfefferminze. Zu groß die Gefahr, einmal daneben zu greifen und ein Blatt davon statt der Minze zu erwischen. Doch nun erschien von ganz allein dort wieder ein Pflänzchen.
Ich werde es nun so machen, dass ich sie verpflanze bzw. ihre Samen woanders ausstreue. Denn seit ich in einer naheliegenden Gärtnerei ein gigantisches Exemplar davon bewundern durfte, bedauerte ich es doch, diese Physalis offenbar ausgemerzt zu haben. ;-)  Denn ihre blauen Blüten sind ein Hingucker - man hat sehr lange etwas davon.

Und ich sehe gerade, in dem damals verlinkten Post - den Gärtnerblog gibt es auch nicht mehr. ;-) Was für ein Verlust! Was ist bloß in all diese Blogger gefahren?????

Und der Achim von Achimsgarten jetzt auch noch!!!??? Erst deaktiviert er seinen Account auf Instagram, aber dass seinen Blog nun auch geschlossen hat.... weiß jemand etwas Näheres? Ich komme ja nun nicht mehr täglich überall herum, aber es betrübt mich doch, dass Achim seinen Blog zugemacht hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!