Montag, 9. Juli 2018

Taubnesseln im Garten ...


Keine Werbung, da Natur pur!  Verdient die Pharma-Industrie nix dran!  Diese Pflanzen wachsen ja in Massen draußen und alles kostenlos  und oft wirken sie viel besser, da unverarbeitet, keine Präparate (diese sind nicht nur in der Ernährung minderwertig!) als diese Pharma-Ware!

Natürlich sollte man sich mit den Wildpflanzen auskennen, das betone ich auch immer wieder! Wer davon keine Ahnung hat, begebe sich lieber in eine Apotheke!

Endlich komme ich also mal zum Recherchieren, ob man nur die Blüten oder das ganze Kraut der Weißen Taubnessel (Lamium album) - einem Lippenblütler (Lamiaceae) - für Tee verwenden kann. Denn unabhängig von spezifischen Heilwirkungen verwende ich gerne Blüten von Heilpflanzen im Tee, den ich jedoch nur zeitweilig genieße - niemals ständig oder gar das ganze Jahr über!

Hier ist eine blutreinigende Frühlings-Teemischung zu finden!

Das Gute an der Taubnessel, sie besitzt keine Brennhaare und damit auch nicht die unangenehmen Eigenschaften der Brennessel.

Auf dieser Seite lese ich, dass die Wurzeln junger Trieb-Ausläufer im Herbst sogar roh gegessen werden können, im Salat oder auch in Suppen.
Junge Triebe und Blätter verwendet man demzufolge also eher nicht in Tees sondern für alles Eßbare, wie Salate, Suppen etc.

Tees aus den Blüten sind heilsam bei Frauenleiden. Aber ich denke, man kann diese Blüten auch unbedenklich in geringer Menge anderen Blütentees beimischen. Schaden kann das auf keinen Fall. Und es schaut hübsch aus.

Die Taubnessel hilft auch bei Magen-Darmbeschwerden. Man kann auch eine Tinktur daraus herstellen. Für einen Viertelliter Tee nimmt man 2 TL Taubnesselblüten und er sollte nicht länger als 6 Min. ziehen.


Getrocknet habe ich Teile der ganzen Pflanze (außer der Wurzel). Und zum Glück reicht die Blütezeit noch bis Oktober, wenn wir Glück haben. Denn bei der anhaltenden Dürre und Trockenheit ist in diesem Jahr nicht allzuviel mit Blüten ...

Zum heilkräftigen Weidenröschen schrieb ich 2010 schon Ähnliches - ich werde demnächst aber noch Weiteres über diese Pflanze schreiben. Rechtzeitig angewandt, kann vielen Erkrankungen vorgebeugt oder sogar geheilt werden. Auch wenn Pharmaindustrie oder Krankenhausmaschinerie das nicht gerne hören! Ich halte es lieber mit dem guten alten Pfarrer Kneipp & Co., Maria Treben, Maurice Mességué und wie sie da alle hießen ... denn: Wer heilt hat Recht!
(Ich weiß, daß es eine Seite gibt, die gegen solche Aussagen vorgehen will - vermutlich von der Pharmaindustrie und Konsorten gesponsert! Man darf nicht alles glauben, was man liest! - Ich bleibe jedenfalls dabei (wobei ich selbstverständlich weiß, daß Heilung nur soweit möglich ist, wie uns Menschen dies möglich ist .... alles andere liegt für mich bei Gott):

WER HEILT HAT RECHT!!!

Und das unabhängig von Samuel Hahnemann, der das mal gesagt haben soll ...

Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    dass ist ein sehr schöner Post und natürlich ist auch er Werbung, hier eben für eine Heilpflanze, wenn man will ist eigentlich alles Werbung. Ich frage mich schon, ob ich, wenn ich z.B. meine Auto im persönlichen Gespräch, das schon zwanzig Jahre auf dem Motor hat, hervorhebe, das als Werbung kennzeichnen muss, oder wenn ich vom Landleben schwärme. Schließlich ist das immer Werbung. Vielleicht sollte ich vorher immer sagen, Achtung Werbung.
    Ich wünsche Dir nochmals eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    Ja, wenn man so etwas selber züchten kann ist ja super. Hier habe ich sie noch nie gesehen, auch sonstige Nesseln gibt es hier nicht.
    So langsam finde ich auch wieder raus was ich alles essen kann und auch was ich nicht essen/trinken sollte wegen den Gicht. Die Schmerzen am 17. Mai waren schlimm und das erste Mal auch das ich so einen peinlichen Fuß hatte. Es tasted auch die Nieren an... also habe ich einiges Wieder dazu gelernt um auch das zu verbessern. Das Leben ist nicht leicht und es stimmt: WER HEILT HAT RECHT!!!
    Liebe sonnige Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!