Im Zuge der neuen DSGVO muß außerdem jeder Blogpost mit MarkenNennung oder Verlinkung als WERBUNG gekennzeichnet werden. Über Werbung in meinem Blog bitte hier informieren!

Dienstag, 17. Juli 2018

Die verschiedenen Phloxe in meinem Garten



Dieser Post soll meinen Phloxen gewidmet sein, von denen es inzwischen einige im Garten gibt.


Den Bestand-Phlox, der eher violett blüht, habe ich noch aus dem Waldgarten. Eine Sorte blühte sogar dreifarbig, die vermisste ich seit einiger Zeit. Leider war ich so eilfertig, einige der Phlox auszureißen, weil es mir zu viel wurde. Wahrscheinlich, so meine Vermutung, riss ich auch diesen mit aus. Denn sonst hat dieser dreifarbige all die Jahre zuverlässig seine drei Farben nacheinander gezeigt. Hier ist er sogar in dem ganz hellen Farbton in dem er sich auch zeigt, abgebildet. Und hier ist genau dieser helle Farbton auch im damaligen Waldgarten zu sehen!

Nun war ich erstaunt, eine dieser drei Farben am Zaun bei den anderen Phloxen, wo auch der dreifarbige stand, zu finden. Es ist zwar nur eine ganz kleine Blüte, aber mal schauen, was daraus wird. Vielleicht findet er sich ja wieder! Das wäre wirklich schön! Die Farbe sieht doch schon mal SEHR ähnlich aus! Oder sollte das an der Hitze liegen? Witterungen, auch Regen, verfärben bekanntlich die Blüten. Ich hoffe, diese Einzelpflanze bildet noch einen "richtigen" Blütenstand aus, an dem ich erkennen kann, ob es sich um die damalige Pflanze handelt.


Fonts Ebrima & Century


Phlox 'Twister' kam im Juli 2016 in den Garten.


Phlox Twister - Bild vom 3.7. - 10:59 h


Nicht schlecht staunte ich, als ich gestern eine andere Farbe am Twister entdeckte. ;-) Vermutlich durch Selbstaussaat, oder?



Diesen lilafarbenen Phlox mit weißer Mitte habe ich letztes Jahr gekauft und ihm auch gleich einen Sonnenplatz am Zaun gegeben. Immer wieder bedaure ich jedoch diese modernen Entwicklungen - denn das Personal selbst in Gärtnereien weiß oft einfach nicht mehr die Namen der Pflanzen oder Sortenbezeichnungen. Dabei kaufe ich Pflanzen eigentlich viel lieber vor Ort, wenn ich sie sehen und berühren kann.

Inzwischen sah ich diesen Phlox woanders und auf dem Schild stand 'Sweet Summer' - das verlinke ich hier mal mit der Bildersuche von Google, so kann sich jeder selbst ein Bild heraussuchen und ich habe das leidige Problem mit "Werbung" nicht. ;-)



Aufnahme vom 8.7. - 15:48 h

rechts daneben ein Sommerflieder in passender Farbe



Der blau blühende Phlox 'Blue Paradise' steht auch  hier am Zaun, nicht sehr weit von diesem. Auch ein Kauf aus dem letzten Sommer.
Die Bilder weisen eine unterschiedliche Qualität auf, da mitunter nur Handyfotos zum Einsatz kommen, dazu die ungünstigen Lichtverhältnisse, wobei nicht immer die Zeit bleibt, zu günstigen Zeiten zu fotografieren und dann muß es eben so gehen!  Wichtig ist mir einzig, die Gartensituationen hier festhalten zu  können. In diesem Bereich, wo dieser Phlox steht, sollte noch einiges am Unterbewuchs geändert werden, auch die Astern im  Hintergrund kommen noch weg. Derzeit ist der Boden jedoch knochentrocken! ;-)



Polster-Phlox wächst in der ApfelBaumscheibe, aber auch hochwachsender Phlox aus dem Waldgarten! Denn jemand gab mir vor Jahren den Tipp, Phlox in der Baumscheibe würde den Obstertrag verbessern. Bis auf den Befall der Äpfel könnte das tatsächlich zutreffen. ;-)



Weißer Phlox ziert den Garten an zwei Stellen, einmal im sog. Weißen Beet, in dem auch der Weiße Hibiscus 'Eleonore' steht, den ich im Juli 2015 anschaffte. ImVordergrund die Hortensie 'Pinky Winky', über deren Blüte ich mich schon freue!




Der andere weiße Phlox bewohnt auch den Zaun entlang der Straße. Diese traurige Aufnahme stammt von heute vor dem Bewässern! So ist das nun mal! Ich zeige auch reale Bilder, denn das ist Garten-Realität, die jeder wissen sollte. Nicht nur Märchen, aber Steine, Kies ist auch nicht nur toll und märchenhaft, auch damit gibt es unendliche Probleme, die ich wiederum NICHT haben möchte! ;-)



An dieser Stelle werde ich den Phlox aus dem Waldgarten wieder entfernen. Noch belasse ich ihn dort, weil er so schön blüht und überaus große Blütenköpfe trägt, es wäre eine Sünde, ihn da zum jetzigen Zeitpunkt herauszunehmen. Aber im ganzen Garten an allen möglichen Stellen möchte ich ihn dann doch nicht haben.


Genauso wie dieser, von dem ich noch nicht weiß, was ich damit tun werde ... denn überall Phlox und dann in der selben Farbe ist ein wenig too much, wie ich finde.




Neu ist Phlox 'Tenor', der  zwar auf den Fotos dem Waldgarten-Phlox ähnelt, in natura unterscheidet er sich aber doch. Ich habe ihn ebenfalls an den Zaun in die Nähe der Kletterrose 'Climbing Iceberg Schneewittchen' gepflanzt, denn dort fehlt noch ein länger blühender Fleck.



Sowie den Phlox 'Kleiner Augenstern', den ich eigentlich nur gekauft habe, weil ich diese helle Farbe bei Phlox vermisst habe. Auch dieser bekam seinen Platz am sonnigen Zaun.


Ich hoffe, dass ich jetzt keinen vergessen habe. Im letzten Jahr war ich lange verreist um die Blütezeit insbesondere des Phlox stolonifera 'Home Fires', so dass ich kein Bild von der Blüte finde. Sie ist aber ganz zauberhaft, und dies ist der einzige Polster-Phlox, der sich in der Baumscheibe neben dem hohem Phlox am besten entwickelt und ausbreitet. Dieser Phlox ist auch nicht so trockenheitsempfindlich wie der andere Polster-Phlox, der derzeit kaum zu sehen ist. ;-)
Ich habe gerade noch dieses Bild vom 10.5.17 - 13:27 h gefunden. Die Farbe und die kleinen Blüten gefallen mir sehr! Im Hintergrund ist der damals weiß angestrichene Apfelbaumstamm zu erkennen.


Im Gartenjournal las ich über die verschiedenen Arten von Phlox, da gibt es mehrjährige Sorten, Stauden-Phlox wie auch bodenbedeckende, wobei die meines Erachtens auch zu den Stauden zählen, oder? Aber scheinbar auch einjährigen Sommer-Phlox. Das war mir noch gar nicht bewusst, denn mein Phlox vermehrt sich nicht nur rasant, er blüht auch jedes Jahr aufs Neue! Der Einjährige ist dann ja sicher eine andere Art, die ich noch nicht gesehen habe. Vielleicht besitzt ihn jemand von Euch? Ähnlich wie die Stauden-Clematis, die ich ja auch bis dieses Jahr noch nicht kannte!


Überall im Garten habe ich bei dieser anhaltenden Hitze kleine Wasserstellen verteilt, wie das in diesem Schmetterlings-Post ja bereits zu sehen war.  Dieses Glas auf einem Stab im Drahtkäfig sicher gehalten nimmt auch abgefallene Blüten auf, um die es zu schade wäre. Ein Blickfang zudem.




Nicht zu viele, aber doch in jedem Gartenbereich eine. Das ist wichtig für die Insekten, die sich auch an dem Wasser laben. So wie hier in dem Mini-Teich, einem Zink-Gefäß mit schwimmenden "Blüten", in die man Kerzen stellen kann.



Damit hineingefallene Insekten wieder heraus finden, steht der Blumen-Untersetzer ein wenig schräg und zum Hinausklettern liegt ein Holunderzweig darin. Dank meiner ausreichenden Bewässerung wachsen in der Wiese teilweise noch Gänseblümchen und auch Weißkleeblüten bieten den Insekten Nahrung. Nur barfuß sollte man nicht hineintreten.  Ich habe mir von Anfang an angewöhnt, in diesem Garten nicht barfuß herumzulaufen, aus verschiedenen Gründen  Das war leider in anderen Gärten, die wir früher besaßen, ganz anders ....





Meine tägliche Aufgabe im Garten - der dürre Rasen bzw. Wiese läßt sich dennoch nicht vermeiden. Bei uns hat es ewig nicht geregnet bzw. nur mal ein paar Tröpfchen vor längerer Zeit.
Täglich allerschönstes Sommerwetter ... solch einen Sommer hatten wir schon lange nicht mehr! Mücken schlagen dennoch zu, wenn auch nicht so krass wie im letzten Jahr!


Zum Abschluß noch der herrliche Phlox aus dem Braunschweiger Schulgarten. Jedes Jahr aufs Neue eine Pracht! Dieser helle zweifarbige Phlox müsste dann ja ebenfalls die Sorte 'Sweet Summer' sein - nur eben in hell!


Kommentare:

  1. Phlox fehlen mir hier im Garten noch, ich denke, die wären auch ziemlich beliebt bei den Insekten? Wie viele Sorten Du hast... Super! Bei mir ist etwas weniger Platz, aber irgendwo dazwischen würden schon noch einige passen. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, ich kann inzwischen mit Phlox "handeln" ;-) Einige Pflanzen werde ich leider wieder entsorgen müssen. Die meisten Gartenbesizer interessieren sich heutzutage nicht dafür. Zuviel Arbeit!
      Wie viele Sorten - da muß ich schnell mal meinen Post durchgehen ... also ich bin jetzt auf 12 gekommen, wobei 2 Polsterphloxe ja im Grunde ähnlich sind und ich habe auch die andersfarbigen, die zwischendrin erschienen, separat gezählt. Woher die sind und warum die Farbe sich verändert hat, wird sich erst später herausstellen, wenn wir dann den Garten noch bewohnen ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Schoene Fotos. Bei uns im Garten blueht auch der Phlox. Wir moegen ihn gern. Wir haben ihn gepflanzt, weil er Kolibrischwaermer anziehen soll...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das Blühen und der Duft sind schon toll. Zu uns verirrt sich das Taubenschwänzchen, das Du sichermeinst, leider nicht. Aber in einer nahegelegenen Gärtnerei habe ich es schon gesehen. jedoch auch nur mal in einem Jahr ein Einzel-Exemplar. Ist wohl nicht die richtige Gegend bei uns.


      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Schön, die vielen Phloxsorten in deinem Garten.....die lila und blaue Sorte am Zaun finde ich auch sehr hübsch. Ich freue mich ja gerade über die Blüten vom Waldgarten-Phlox, der gar nicht so viel extra Wasser bekommen hat. Mal sehen, ob er sich hier auch so ausbreitet.
    Wunderbar sieht das riesige Beet mit dem Schulgarten-Phlox aus....auch eine tolle Farbe.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Waldgarten-Phlox ist schon eine üppig wachsende Staude, insbesondere in diesem Garten. Im Waldgarten war es doch etwas dunkel dafür. Und ich stelle auch fest, daß er als Sonnenkind auch relativ gut mit Trockenheit auskommt. Dennoch bewässere ich fast täglich. Aber das ist ja im Grunde auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. ;-)

      Könnte mir vorstellen, daß er sich bei Dir auch ausbreitet. Im Garten meiner Schwiegermutter früher war auch sandiger Boden und da gedieh er bestens. Damals mochte ich Phlox noch nicht, wie ich gerade an Heidi schrieb. ;-) Jetzt kann ich scheinbar nicht genug davon kriegen, genauso war es mit Rosen ...

      Ja, das Schulgarten-Beet ist immer eine herrliche Pracht und das muß die selbe Sorte sien wie mein lila-weißer. Ich habe sie jetzt dazugeschrieben.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara,
    diese herrlichen Phloxe gehören um Sommer, wie Weihnachten zum Winter!
    Beides ist ohne das jeweils andere undenkbar!
    Dir alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      früher, als meine Schwiegermutter vom Phlox schwärmte, konnte ich das immer nie verstehen! ;-) Diese Schrebergartenblumen wollte ich eigentlich nie in meinem Garten. Doch inzwischen habe ich Phlox sehr schätzen gelernt. Er ist unkompliziert, blüht üppig und relativ lang und dufter vor allem gut, zieht daneben Insekten an. So ändert man seine Einstellungen mit der Zeit, auch was Garten betrifft.

      Dir auch alles Liebe
      Sara

      Löschen
  5. wunderschön ist dein Phlox
    da er aber doch ziemlich groß wird ist er nichts für meinenkleinen Garten
    ausser dem Polsterphlox
    da habe ich auch 2 Exemplare

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Rosi!
      Ja, der wird wirklich ziemlich hoch! Der Polsterphlox ist auch sehr schön. Bei mir wächst er ja in der Apfelbaumscheibe, weil mir jemand empfahl, ihn dort zu pflanzen, er solle sich auf die Fruchtbarkeit des Baumes besonders auswirken. Bin ja gespannt...

      Liebe Grüße nochmal
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!